Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diana V. P.


World Mitglied, Hattenhofen/BW.

Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus).

*****

Das Kleine Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae) und wird auch als Kleiner Heufalter bezeichnet.

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 23 bis 33 Millimetern.

Das Kleine Wiesenvögelchen ist in fast ganz Europa weit verbreitet und häufig. Außerdem kommt es in Nordafrika, der Türkei und dem Mittleren Osten bis in die Mongolei vor. Die nördliche Verbreitung reicht bis zum Polarkreis. In der vertikalen Verbreitung erreichen die Falter 2000 Meter Höhe (Alpen), in Nordafrika sogar 2700 Meter.

Das Kleine Wiesenvögelchen ist gut an die hohen Temperaturen des Offenlandes angepasst und lebt auf Wiesen, Weiden, Magerrasen mit Lücken oder Fahrspuren und an anderen grasige Stellen auf Böschungen, Weg- und Feldrändern, Sand- und Kiesgruben oder Ruderalflächen.

Besonders bei niedrigen Temperaturen zeigen die größeren Männchen Territorialverhalten.

Die Falter fliegen meistens in zwei oder drei Generationen (multivoltin) von Februar bis November.

Quelle: Wikipedia.

*****

Unterwegs im NSG Boßler/Gruibingen/Lkr. Göppingen.

- Bitte Vollbild -
Bild vom 31.05.2018


Kommentare 36