Klaus Warthmann


kostenloses Benutzerkonto, Lüneburg

****************

In Deutschland sterben mehr Bäume als bisher angenommen. Schuld sind die anhaltende Dürre, Stürme und der Borkenkäfer. Um den Wald nachhaltig zu retten, müssen große Teile seiner Fläche komplett umstrukturiert werden

Kommentare 8

  • Madam Seelenblut 6. September 2020, 9:29

    Nein, nicht die Dürre, die Stürme und der Borkenkäfer ist schuld, sondern die desinteressierten Menschen, die weiter ihre Bequemlichkeit pflegen, anstatt sich für Umwelt und Natur zu interessieren, Bürgermeister, Landräte und Forstbehörden, Politik, die den Wald gewinnbringend ausschlachten (lassen) und den Organismus Wald / Baum als reine Biomasse sehen, die wieder nachwächst. Viele wissen nicht, daß unser Wald für China ausgebeutet wird, für ein Land, welches zigmal größer als Deutschland ist und seine eigenen Wälder schon zerstört hat, womit sie jetzt ein Problem mit der Verwüstung - in zweierlei Hinsicht - haben.
    Der Borkenkäfer, die Dürre und Stürme zeigen lediglich an, in welch' erbärmlichen Zustand der Wald bereits ist. Darum nützt es auch nichts, den Borkenkäfer vernichten zu wollen, der kommt nur seiner Arbeit nach und zersetzt kranke und tote Bäume. An gesunden Bäumen wird man keinen Borkenkäfer finden.

    HG Madam Seelenblut
  • anne gattlen 8. Juni 2020, 13:17

    Gute Bildidee.
    Lg 
    anne
  • Linda S. aus E. 26. Mai 2020, 13:45

    Das erkennt man schon wenn man mit offenen Augen durch den Wald läuft. Gerade die Nadelhölzer sterben mit einer drastischen Geschwindigkeit, da wir schon fast mediterrane Klimaverhältnisse haben, ist das keine Umgebung mehr für sie. Wir werden bald komplett andere Wälder haben, Schwarzwald ade.
    Ein sehr geniales Bild dazu!
    LG Linda
    • Klaus Warthmann 26. Mai 2020, 18:55

      Danke Linda, wenn wir im nächsten Leben erwachen und uns in einem friedlichen Elysium befinden, gibt es dort vielleicht eine fraktale Flora & Fauna. G.K.
    • Madam Seelenblut 6. September 2020, 9:51

      @ Linda S. ... wir werden bald garkeine Wälder mehr haben, wenn der Mensch weiterhin derartigen Raubbau in der Natur betreibt. Da helfen auch keine anderen Baumarten mehr und das veränderte Klima haben wir, weil der Mensch rund um den Planeten die Wälder massiv ausbeutet und zerstört.

      HG Madam Seelenblut
  • photobreeze 21. Mai 2020, 20:06

    Etwas inkontinent, das Bäumchen... ;-)
    Noch dramatischer ist es in den Alpen. Weil hier hauptsächlich Nadelwald vorherrscht.