Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
969 5

Thomas Neu


Free Mitglied, Fürstenwalde

kerstin

ein alt bekanntes Bild, bei welchem ich einmal das kolorieren mit photoshop testen wollte.

Kommentare 5

  • Roland K. Mettel 24. Januar 2003, 22:41

    Mmmh, aber gerade die Haare zeigen doch jetzt wirklich deutlich den Unterschied. Bei deiner Malerei sind doch viele weiße Flecken reingekommen, die im Original nicht da sind. Hast doch jetzt selbst den Beweis geliefert. Trotzdem weiter üben.

    Beste Grüße von Roland
  • Robert Krettek 24. Januar 2003, 22:10

    Ausdruckstark!
    (natürliche Augen wäre natürlich)
    R.K.
  • Thomas Neu 24. Januar 2003, 20:06

    ja sicher bin ich für kritik zu haben, deshalb stelle ich das Bild ja rein !
    @ll bei den haaren muss ich euch allerdings enttäuschen, die sind schon im orginal so...
    Kerstin
    Kerstin
    Thomas Neu

    also nochmals dank
  • Roland K. Mettel 24. Januar 2003, 18:12

    Naja, da gibt's noch einiges zu verbessern. Die Augen sind recht unnatürlich, die Haare sind mißlungen und der Mund hat keine Farbe. Aber üben hilft. Sorry, ich hoffe, du magst konstruktive Kritik, um sich zu verbessern.

    Beste Grüße von Roland
  • Wilfried Krüger alias Willivision 24. Januar 2003, 16:20

    Hallo Thomas,
    wäre es lediglich beim Ohring und dem Anhänger geblieben. dann wäre das Bild mit Sicherheit viel positiver aufgenommen worden.
    Allerdings hast Du auch in den Haaren, wenn ich mich nicht ganz täusche, viel zu kräftig aufgehellt mit Photoshop.
    Das wirkt doch alles sehr künstlich, auch ohne "Coloration". Der Einsatz technischer Hilfsmittel ist ja mittlerweile gang und gebe, aber solche Möglichkeiten muß man sehr vorsichtig einsetzen, da es sehr schnell sichtbar wird.
    Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister, also weiter üben.
    In diesem Sinne beste Grüße

    Wilfried

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 969
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz