Kennt jemand diesen Stubentiger?

Kennt jemand diesen Stubentiger?

5.058 31

Astrid Wiezorek


Premium (World), Gera in Thüringen

Kennt jemand diesen Stubentiger?

Ich kriege noch die Krise, bei uns treibt sich seit einigen Wochen eine fremde Mieze/Kater auf dem Grundstück herum. Jetzt konnte ich endlich einmal ein paar gescheite Bilder machen, denn ich will morgen noch Suchplakate drucken. Ich weiß nicht wo das Tier her kommt. Keiner kennt sie. Ich habe schon die ganze Nachbarschaft abtelefoniert. Wahrscheinlich stammt sie wieder von der nahegelegenen Gartenanlage. Das ist nämlich jedes Jahr das Selbe. Im Sommer füttern die Laubenpieper die Katze mit durch und im Winter werden sie dann ihrem Schicksal überlassen. Dann streunen die armen Miezen auf Futtersuche herum und landen fast immer bei uns vor der Haustür. Flori, Kerbi und jetzt der Fauchi kamen ja auch auf diese Weise zu uns. Nun bin ich bestimmt die Letzte die so einem armen Geschöpf nicht hilft. Nur bei dieser Mieze hier liegen meine Nerven zurzeit blank. Sie treibt mich schier in den Wahnsinn. Sie ist ganz schön frech und kommt täglich durch 3 Katzenklappen ins Haus bis in die Küche herein. Dann frisst sie die Näpfe von unseren Tigern leer. Wenn Sophie und Fauchi nicht drinnen sind, benimmt sie sich normal. Aber sobald sie den Beiden in der Stube begegnet, rastet die Mieze richtig aus. Dann geht hier förmlich die Post ab. Sie springt auf den Tisch und reißt die Tischdecke samt Adventdeko runter. Läuft über die Fensterbänke und räumt auch dort meine Räuchermännchen, nebst Beleuchtung ab. Sophie und Fauchi sehen in ihr natürlich einen Eindringling, der ihr Revier belegt. Dann gehen sie zusammen auf die Mieze los und kampeln und beißen sich. Sophie hatte schon ein blutiges Ohr und jetzt einen Schlitz drin. Das geschieht immer nachts und wir werden von dem Geschrei munter. Sobald wir dann nachschauen gehen, ergreift die Mieze panisch die Flucht. Käme sie mal am Tag rein, hätte ich sie schon einzufangen versucht. Wenn Sophie und Fauchi der Mieze draußen im Garten begegnen geht es, da können sie sich aus dem Wege gehen. Ich mache ja die Katzenklappen immer nachts zu, aber das geht natürlich erst dann, wenn unsere Beiden drinnen sind. Normalerweise kommen Beide pünktlich zum Abendessen rein. Auch endlich der Fauchi, was mich ja so freut. Aber seit die Katze hier herum schleicht wollen unsere Stubentiger auch nicht mehr rein. Ich bin nur immer am schauen wo alle sind, damit ich die Klappe zu machen kann. Ich stelle der Mieze immer Futter raus, denn die frisst so gierig, sie ist total ausgehungert. Erst kam sie nur abends, aber seit geraumer Zeit sitzt sie auch schon früh vor der Terrassentür. Wenn sie mich sieht kommt sie sofort her. Zutraulich ist sie, sie sieht auch vom Fell her gut aus. Aber sie lässt sich nicht anfassen. Jedenfalls hat sie immer Hunger. Ich habe mich jetzt entschlossen, die Mieze mit einer Falle einzufangen und sie mal zum TA zu bringen, damit er sie kastriert und nachschaut, ob sie evtl. einen Chip hat. Sie scheint nämlich nicht kastriert zu sein, weil sie uns schon mitten in der Wohnstube auf den Teppich gepieselt und hin gekackt hat. Ich tippe auf Kater, bin mir aber nicht sicher. Ich konnte es noch nicht richtig sehen. Ich habe auch schon im Tierheim angerufen und auf allen Suchseiten im Netz nachgeschaut, sie scheint nirgends vermisst zu werden. Heute früh dachte ich schon ich kann sie fangen. Unsere Tiger waren im Haus, die Klappe war zu. Ich habe schnell die Falle aufgestellt, weil ich die Fremde schon unter der Tanne sitzen sah. Sie kam auch sofort her, hat an der Öffnung nach dem Futter geschnuppert und ist dann um die Falle herum gelaufen und wollte sich das Futter durch das Gitter mit der Pfote raus ziehen. Weil das nicht gelang, ist sie nach einer halben Stunde abgehauen. Abends saß sie wieder da, das gleiche Spiel wie früh. Ich werde jetzt versuchen die Falle gleich hinter der Katzenklappe aufzustellen. Falls sie wieder nachts herein kommt, wäre sie gefangen. So habe ich damals den Fauchi eingefangen, der war ja auch so schlau und ging nicht in die Falle. Nur müssen unsere Beiden erst mal rein kommen, sonst kann ich diese Aktion nicht starten. Puh, das kostet echt Geduld und Nervenstärke. Und das vor Weihnachten. Wo man eigentlich gar keinen Stress haben will. Drückt mir mal die Daumen dass ich die Katze /Kater bald kriege, ich will endlich Klarheit haben. Sollte mir diese Aktion gelingen (das wäre dann meine 10. Katze die ich selber gefangen und zur Kastration gebracht habe) dürfte die Mieze auch mit hier wohnen bleiben. Nur muss sie sich mit unseren vertragen. Als Alternative könnte sie auch erst mal in Fauchis beheiztes Außenhaus einziehen. Sie sieht unserem verstorbenen Flori ganz ähnlich und bissel habe ich mich schon in sie verliebt.

Kommentare 31

  • B-Fotowelten 20. Dezember 2019, 23:06

    Ähnlichkeit mit der Miez hier ist ja schon vorhanden. Aber das Köpfchen ist schon etwas anders

    Stöpsel ist...
    Stöpsel ist...
    volleyballer
  • Karo-Irm 20. Dezember 2019, 22:29

    ...ein bissel hast du dich schon in sie verliebt!!! Oh, liebe Astrid, ich glaube auch, dass er dich gesucht hat! Sicher hat er von dir gehört! Jetzt drücken wir alle die Daumen und hoffen fest, dass die hübsche Mieze doch schnellstens in deine Falle schlüpft. Das ist sicher die größte Hürde - Daumen-drück, ganz-fest-dran-glaub, Ruhe und Geduld sind die besten Helfer! Ich wünsche euch, vor allem dir, viele gute Nerven und ein gutes Ende dieser Geschichte, auf die ich sehr gespannt bin!
    GlG Irm
  • heltor 20. Dezember 2019, 14:52

    Liebe Astrid, bei Euch ist ja mehr als Weihnachtsstress. Ich glaube an eurem Haus ist auch irgendwo ein Schild, darauf steht: An alle heimatlosen Katzen, kommt ruhig her, hier werdet Ihr versorgt. :-))) das hat mal die Tierärztin zu mir gesagt, nachdem ich mit dem fünften Findelkind zu Ihr kam. Nein, Nein habe ich gesagt, da ist kein Schild, ich habe geguckt. Sie meinte dann dass unsere Adresse dann wohl schon in der Katzenzeitung steht.
    Schiiiiiiieed.
    Ich drücke dir die Daumen das es zu einer friedlichen Lösung kommt.
    LG Helga
  • Kratzbaum227 20. Dezember 2019, 14:50

    Ach Astrid, wenn es Dich nicht gäbe!1
    bestimmt bist Du in "Streunerkreisen" ein gut unter der Pfote gehandelter Tip,
    wo sich Futter und ein Unterschlupf findet..

    Wir wünschen das es alles gut und ohne grossen Stress geht mit der Mulle!
    vgsteffen+cats
  • Elke Becker 20. Dezember 2019, 11:46

    Ach herrje, ich drücke ganz fest die Daumen, dass Du den kleinen Wüstling fangen kannst,
    dann ist jedem geholfen!
    LG Elke
  • Sabine we. 20. Dezember 2019, 11:35

    Astrid,ich kenn ja die Geschichte und ich hoffe für euch Alle,dass sich hoffentlich mit einer Einfangaktion die Situation klärt und beruhigt.
    Das es Stress ist,glaube ich Dir gern ,aber trotzdem finde ich es toll,dass Du Dich kümmerst und der Miez eine Chance gibst. Ich finde sie sehr hübsch 
    LG Sabine
  • ulizeidler 20. Dezember 2019, 10:04

    Du bist so ne Gute!!! Da wünsch ich gutes Gelingen und dass sich ein nettes zu Hause finden lässt... ,0)
  • alicefairy 20. Dezember 2019, 8:57

    Es ist schrecklich, wie manche die Tiere zuerst haben wollen und dann einfach ihrem Schicksal ausliefern. Sie/ er hat ja Glück, dass du so eine Liebe bist. Es wird dir schon gelingen, sie/ oder ihn zu erwischen und ich finde es Klasse, dass du das Kerlchen dann behalten willst. Weinhahtsdeko ist ersetzbar, ein Katzenleben ist mehr wert!
    Viel Glück wünsch ich euch!
    Lg Alice
    • Astrid Wiezorek 20. Dezember 2019, 9:18

      Alice, es geht mir NICHT um die Weihnachtsdeko, da denke ich wie du. Obwohl es ärgerlich ist. Es geht darum, dass sie hier wie wild haust und überall hinpieselt und hinkackt. Das ist nicht toll wenn man früh in der Stube auf dem Teppich in einen Kackhaufen tritt.
    • alicefairy 20. Dezember 2019, 9:54

      Ich weiß das liebe Astrid! Das ist nicht toll!
      Aber wenn sie mal kastriert ist, dann lässt sie sich auch leichter erziehen und wird sich sicherlich anpassen an deine lieben Anderen. Du schaffst das! Ich bin stolz auf dich, dass du es trotzdem probieren willst! Ich drück dir alle Daumen jedenfalls!
  • Gudrun und Johannes W. 20. Dezember 2019, 8:56

    Kennen kann ich sie ja nicht. Aber ich kann die Aufregung gut verstehen. So ein Schicksal geht einem nach. Ich wünsche Dir und der Mieze ein "Happy End", liebe Astrid!
    LG aus dem Frankenland 
    Gudrun
  • Heide G. 20. Dezember 2019, 8:43

    oh Mann, das glaube ich, dass diese Mieze Nerven kostet. Ich hoffe, dass eine Aushang-Aktion Erfolg hat! Vielleicht auch eine Mitteilung für so eine 0rtszeitung, falls ihr habt -
  • Jü Bader 20. Dezember 2019, 7:50

    Ganz schön heftig...
    erinnert mich ein bisschen an Saphira, die uns zugelaufen war, auch rotzfrech und ohne Hemmungen, auch nicht kastriert und als wir sie kastrieren lassen wollten stellte sich heraus, dass sie schwanger war. Sie gebar auch unseren Felix. 
    Ich drück dir die Daumen und halte uns auf dem Laufenden.
    lg jürgen
    • Astrid Wiezorek 20. Dezember 2019, 7:55

      Ja Jürgen, ich würde sie ja sogar mit in unserer Truppe aufnehmen, aber ich muss sie erst mal kriegen. Diese Nacht war sie nicht drin, weil hinter der Katzenklappe an der Tür die Falle stand. Sie ist aber nicht in die Falle gegangen. Ich bin richtig geschafft. Fauchi kommt nun auch nicht mehr rein und ich mag schon gar nicht mehr die Klappe offen lassen.
      LG Astrid
    • Kratzbaum227 20. Dezember 2019, 14:51

      Der arme fauchi, der denkt sicher wieder schlimmes, TA oder so.......
    • Astrid Wiezorek 20. Dezember 2019, 17:37

      Genau.
  • Heike T. 20. Dezember 2019, 7:30

    Oh, eine Kuhkatze!
    Das ist ja wirklich ein regelrechter Katzenkrimi, aber letztlich wird es dir sicher gelingen, sie einzufangen, du hast doch Erfahrung!
    LG, Heike
  • smokeybaer 20. Dezember 2019, 1:41

    Prima collage gr smokey
  • Corinna Lichtenberg 20. Dezember 2019, 0:41

    Da wünsche ich dir viel Glück! Übrigens habe ich meine Maus in einer Lebendfalle fangen können und wieder ausgesetzt. Das hat gut geklappt.
    Liebe Grüße Corinna
  • B-Fotowelten 19. Dezember 2019, 23:20

    Ach Astrid, da hst du ja echt n Ding an der Backe. Ist schoon recht frech, dass sie einfach ins Haus kommt und so tut, als wäre es ihr Zuhause.

    Na dann hoffe ich dass es schnell eine Lösung gibt und Sophie und Fauchi zur Ruhe kommen und ihr auch,

    Aber die Miez erinnert mich sehr an meine Pinky.....die ja leider nicht mehr lebt.