Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
904 3

Dirk Frantzen


World Mitglied, Viersen

Kells Priory #5

Das Bild zeigt den Glockenturm der Klosterkathedrale.

Die Priorei von Kells ist eines der größten und prächtigsten mittelalterlichen Monumente Irlands. Gelegen an den Ufern des King's River besteht es aus einer Sammlung von mittelalterlichen Turmhäusern, aufgereiht entlang der Befestigungsmauern. Diese umfassen ein Areal von mehr als 20.000 m² Land.

Kells Proiry wurde von Geoffrey FitzRobert im Jahre 1193 gegründet. FitzRobert war der Schwager von Strongbow. Die Priorei wurde auf dem Gelände einer frühen, der Heiligen Jungfrau Maria geweihten, Kirche erbaut welche als Gemeindekirche des Ortes Kells diente.

Während der ersten 150 Jahre wurde die Priorei dreimal angegriffen und niedergebrannt. Zuerst von Lord William de Bermingham im Jahre 1252, dann von der schottischen Armee von Edward Bruce am Palmsonntag des Jahres 1326 und dann nocheimal von William de Bermingham im Jahre 1327. Es scheint wahrscheinlich, daß die Befestigungsanlagen der Priorei aus diesen unruhigen Zeiten herrühren.

Im Jahre 1324 wurde die Priorei vom Bischof von Ossory, Richard de Ledrede, zum Fasten besucht. In Folge einer Inquisition bei der Heretiker Sekte in Kilkenny, mußten sich Alice Kytler und William Outlaw wegen Hexerei vor dem Bischof verantworten. Outlaw wurde von Arnold de Paor, Lord von Kells, unterstützt. Er nahm den Bischof gefangen und sperrte ihn für 17 Tage in den Kerker von Kilkenny Castle. Dies verursachte einen großen Skandal und der Bischof verfolgte die Heretiker daraufhin erfolgreich. Alice Kytler floh nach England und blieb dort. Alice Smith floh ebenfalls, aber ihre Mutter, Petronella de Meath wurde Irlands erste Heretikerin die auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde.

Die Priorei von Kells wurde im März 1540 aufgelöst und die Kirche und das Anwesen wurden an James Butler, neunter Earl von Ormonde, übergeben.

Wer sich in Irland auf die Suche nach Burgruinen machen möchte, die weniger touristisch erschlossen sind, dem lege ich die beiden folgenden Bücher nahe:
The Shell Guide to Ireland (ISBN 0-7171-2310-3) und
National and Historic Monuments of Ireland (ISBN 0-7171-1956-4)
Mit diesen Büchern ist es möglich, auch die versteckten Geheimnisse Irlands zu finden ;-)
Hintergrundinfos zu den Burgen Irlands finden sich in dem hervorragenden Buch "Castles of Ireland" von Brian de Breffny (ISBN 0-500-27398-7)
Auch sehr empfehlenswert ist eine Website:
http://www.irelandseye.com

Kamera: Nikon F90x
Objektiv: Nikon AF Nikkor 28-105mm
Film: Agfa Crome CTx100
Frühjahr 2001

Weitere irische Burgen, Klöster und andere Ruinen in meinem Fotohome - und noch mehr Fotos von Kells Priory:

Irland in Sepia
Ordner Irland in Sepia
(36)


Google-Earth Link (Position direkt in Google Earth darstellen):
http://bbs.keyhole.com/ubb/download.php?Number=396979

Kommentare 3

  • Kirsten (strangie) D. 19. August 2002, 23:28

    Nettes Bild!
    Ich glaub ich muß auch mal nach Irland ;o)

    Gruß
    *strangie*
  • Christoph Schleiss 19. August 2002, 21:34

    Hallo Dirk,
    auch hier wieder ein geniales Bild von Dir... Bravo!!!
    Schade nur, dass der Vogel unscharf ist ;-)
    Gruss Christoph
  • Dirk Vier 19. August 2002, 21:32

    Ich glaub ich habs verstanden. Spitze :-)))
    Habe jetzt übrigens auch mal ein bisschen gebastelt und werde demnächst eine sepia in cambodia Reihe hochladen. Bin aber elider nicht so perfekt in PS wie Du. Und in Kambodscha sind nur ganz selten Vögel in der Luft ganz im Gegenteil zu Irland!

    Gruß Dirk