Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Keine Zeit zum Fotografieren

Keine Zeit zum Fotografieren

7.365 34

mincki


Basic Mitglied, Berlin

Keine Zeit zum Fotografieren

...deshalb präsentiere ich euch heute ein Bild, welches ich auf meiner Reha vor 7 Jahren gezeichnet hatte.

"Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr."
von
Joseph Joubert

Dieses Bild hat jetzt nichts mit der Vorweihnachtszeit zu tun, aber vielleicht gefällt es ja dennoch dem einen oder anderen.

Tschüss
Sabine

Kommentare 34

  • troedeljahn 13. Juli 2018, 20:25

    Ein klasse Bild. Da kann ich mich voll drin einlassen. Richtig klasse Hut ab.
    Viele Grüße

    Wolfgang
  • nature and MoRe 9. Juli 2018, 12:58

    In der Tat: mir gefällt es sehr gut. Vor allem gefällt mir, wie Du spielerisch aus dem Schwung der Linien neue Formen "wachsen" lässt.
    Ich gehe im August in Reha ... vielleicht habe ich auch die Möglichkeit, mal wieder etwas zu malen!?
    Liebe Grüße, Monika
  • manfred.art 15. Mai 2018, 16:08

    bin noch einmal hier, zauberhaft schön diese linienführung, glg manfred
  • Dirk63571 10. April 2018, 19:29

    sehr sehr schön, künstlerisch begabt
  • Machtlinger Heinz 3. April 2018, 9:12

    Hoffe, du malst öfters solche Bilder. Schaut gut aus. Klare Linien, nur das Wesentliche zu sehen.
    lg. Heinz
  • Blumenwesen 13. Januar 2018, 14:49

    Wer malt kann auch fotografieren, denn es ist das Auge, das alles sieht, in diesem Sinne liebe Sabine, ganz toll gemacht!!Gruß Blumenwesen
  • manfred.art 2. Januar 2018, 7:54

    es gefaellt mir sehr gut, hat viel herz! gl gmanfred
  • inkira 26. Dezember 2017, 11:33

    Liebe Sabine, für Dein zeichnerisches Talent beneide ich Dich ein bisschen. Ich würde es auch gerne können. Hier ist Dir ein fantasievolles Kunstwerk gelungen. Besonders gefällt mir die Farbgestaltung und die Idee am Augenlid noch einen Schmetterling zu integrieren. Wirklich ein gekonnter Augenaufschlag. Das Zitat hast Du im wahren Wortsinn umgesetzt. - LG Ines
  • hannesart 23. Dezember 2017, 11:53

    wunderschön gefällt mir sehr gut lg hannes
  • emen49 21. Dezember 2017, 21:39

    Eine wunderbare Arbeit von dir....
    Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest,
    ein paar Tage Gemütlichkeit mit viel Zeit
    zum Ausruhen und Genießen,
    zum Kräfte sammeln für ein neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Marianne
  • Elke 21. Dezember 2017, 10:31

    Du kannst also nicht nur fotografieren, sondern auch zeichnen - die Künstlerin durch und durch. Ich finde, dass sieht toll aus. Das ist etwas was ich überhaupt nicht kann ... LGE
  • Rolf Paul Fütterer 20. Dezember 2017, 17:41

    Alles was Freude bereitet und unsere Sinne berührt
    und wach hellt, hat auch mit Weihnachten zu tun, dem Fest der Liebe und der Freude.
    Zu diesem großartigen Bild kann ich dir nur voller
    Bewunderung gratulieren. Leicht wie ein Schmetterlingsflügel bewegt sich der Wimpernschlag
    und rings um das Auge sind wundervolle Farben sichtbar.
    So wie die Wandlung von der Raupe zum Schmetterling
    etwas neues und wunderschönes hervorbringt, so scheint auch deine Reha dir einen Wandel ermöglicht zu haben.
    Und da sind wir wieder bei Weihnachten, auch in dieser Zeit
    bekommen wir die Möglichkeit unser Leben zu wandeln und
    den Blick neu zu wagen, auf Dinge und Menschen bei denen wir bisher eher weggeschaut haben. Meist werden wir für dieses Wagen belohnt mit Überraschung und Freude. Wir Fotoliebhaber und Fotografen haben mit der Kamera ein zusätzliches Auge, das uns die Möglichkeit auftut, auch mehrfach auf das Gesehene zu schaun.
    So send ich dir zur Freude meinen Weihnachtsgruß:

    Noch wenige Tage, dann wird es wahr,
    Vergangenheit dann ist, ein weiteres Jahr.
    Es scheint verflogen, kaum dass es begann,
    doch seh ich es dann, genauer mal an,
    dann zeigt der Rückblick mir doch schnell,
    es kostbare Momente gab, das Leben wurd hell,
    ein Lächeln oder liebes Wort,
    dann schickte manche Sorge fort,
    ein liebevoll geschmückter Raum,
    mir wurd' zu einem schönen Traum,
    durch euch wurd‘ schöner, dann die Zeit,
    weil Lichtblick ihr und Freud‘ mir seid.
    So, sag ich Dank, send ihn hinaus,
    fasse es in Worte, sprechen gern es aus,
    dass ihr mir zeigtet in der vergangenen Zeit,
    durch euch stand mir das Glück zur Seit.
    So finde ich Hoffnung, es macht mir Mut,
    das neue Jahr zu wagen, es wird wieder gut,
    weil ich euch, als Wegbegleiter weiß,
    dem Himmel sing ich Lob und Preis.

    Ich wünsche dir und allen deinen Lieben,
    gesegnete, fried- und freudvolle Weihnachtstage.
    In dankbarer Verbundenheit grüßt
    der Rolf aus Heiligenstadt
  • MichaelaBo 20. Dezember 2017, 17:34

    Hallo Sabine
    Ich habe vor langer Zeit auch mal gezeichnet. Die künstlerischen Anlagen verlernt man nie. Diese sind deutlich nicht nur in der Zeichnung sondern auch in vielen Deiner Fotos zu erkennen.
    Lieben Gruß
    Michaela
  • Paulibär14 20. Dezember 2017, 13:31

    Du machst nicht nur gute Fotos sondern auch fantastische Gemälde.
    Klasse******
    LG Georg
  • Irene und Nadine 20. Dezember 2017, 13:04

    Sehr schön ,gefällt uns gut!
    LG Irene und Nadine