Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
644 34

Keine Traute ...

Am Boden sitzt die Mama und lockt, aber der Kleine muss erst noch Mut fassen.

Kommentare 34

  • Inga Thiemann 18. Juni 2005, 12:35

    Sieht ja süß aus mit den schwarzgeränderten Augen und dem traurigen, hilflosen Blick!
  • Clarissa G. 17. Juni 2005, 16:25

    Total niedlich, das kleine Katerchen, die Ähnlichkeit mit Lucie ist unverkennbar. Das Arrangement vor dem alten Fenster ist wirklich sehr hübsch. Ein wirklich gelungenes Foto!
    lg Clarissa
  • ...Evelyn... 16. Juni 2005, 20:58

    Die kleine Traute sieht zwar etwas verängstigt, aber trotzdem hat sie noch richtig klare und schöne Augen. Dem Kätzchen ist noch kein Unglück passiert. Schöne Aufnahme. LG Evelyn
  • Cleo W. 16. Juni 2005, 17:04

    das "grosse Auge" deiner Kamera lässt sie noch etwas vorsichtig gucken. Aber wenn du eifrig weiter fotografierst, dann wird es bestimmt ein ganz cooles Fotomodell!
    lg cleo
  • L. V. 16. Juni 2005, 14:33

    meinst, ich darf sie mal in den händen halten....lg harald
  • Jürg Bünzli Wurzer 16. Juni 2005, 9:46

    Ja, man sieht ihre Scheu förmlich in ihren Augen. Auch die Körperhaltung zeigt, dass sie bereit ist jeden Moment wieder in Sicherheit zu flüchten. Wunderschön festgehalten.
    LG, Jürg
  • Elisabeth Hoch 16. Juni 2005, 8:22

    @Evy: Rein theoretisch wärs möglich, aber diesmal sind so viele Fremde ums Haus geschlichen. Und unser Caro ist kein Kämpfer. Dieses eine Junge muss irgendwie hinterher passiert sein.
  • Rabea F. 16. Juni 2005, 7:46

    Das sind ja süsse Kulleraugen! Sehr hübsche Katze und die Aufnahmegefällt mir sehr gut
    Gruß Rabea
  • Evy Kasper 16. Juni 2005, 7:22

    Vater unbekannt, keinen im Verdacht ?
    Caramello z.B ;-)
    lge Evy
  • Anne-Dore Schwarz 16. Juni 2005, 6:56

    ist die süß und der Blick, zum dahinschmelzen. Ein sehr schönes Foto von der Kleinen, das die Ängstlichkeit so richtig rüber bringt.
    LG Anne
  • Elisabeth Hoch 15. Juni 2005, 23:11

    @irma: Ich finde selber immer, dass die Kleinen so isoliert für sich aufgenommen, auf den Bildern viel größer wirken, als sie sind. Der Irrtum ist verständlich. Der Kleine ist in Wirklichkeit schon noch recht klein, entwickelt aber gerade gewaltigen Appetit und will wohl mal ein Großer werden. Zumindest will er mangels anderer Spielkameraden immer mit Caramello spielen, der gern mitmacht und auch artig vor dem Kleinen davonläuft beim Fangenspielen. Mama Lucie gefällt das aber gar nicht, sie ist immer sehr besorgt. Das hat Caramello ein paar Striemen auf der Nase eingebracht.
  • kaito u. irma k. 15. Juni 2005, 23:04

    hab mir's nochmal ganz genau angesehen: es ist der KLEINE - anscheinend hatte ich tomaten auf den augen!
    das mit der neuen brille pressiert anscheinend ;-)
  • KONNIs digitale Fotokiste 15. Juni 2005, 22:46

    Mir gefallen deine Katzenbilder mit dem Fenster im HG als Gestaltungsmittel immer wieder unheimlich gut.
    Richtig süß, das kleine Katzenkind! :o)
    lg Kornelia
  • Elisabeth Hoch 15. Juni 2005, 22:43

    Also zur Erklärung, das ist die Mama
    Lucie
    Lucie
    Elisabeth Hoch

    Sie hat - Papa unbekannt - überraschend doch diese eine Junge bekommen, obwohl eigentlich nichts hätte passiert sein sollen. Der Kleine ist die ersten Wochen im ehemaligen Schweinestall gut abgeschirmt von Mama groß geworden, und jetzt macht sie mit ihm die Tour durchs ganze Haus. Das Einstiegs-Fenster zu den ehemaligen Stallungen kennt ihr ja schon.
  • Susanne vom Kochertal 15. Juni 2005, 22:33

    Die Augen der Blick zum Steinerweichen....
    herrlich eingefangen. Ein wunderschönes junges Kätzchen .
    Die Katzenbilder haben immer einen besonderen Reiz
    :-))) susanne

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 644
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz