Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
421 4

Frank Mühlberg


World Mitglied, Frankfurt am Main

Kaue

Kaue = Waschraum und Garderobe der Bergleute
lat. cavea ”Gehege, Käfig

Zeche Zollern in Dortmund

Sony 828
PS
----------------
Michael C. K., heute um 20:47 Uhr
Kommt mit der Körnung richtig gut.

lediglich den Rand vom Drehen links noch wegschneiden, dann passt es.

Gruß
Micha
----------------
Danke, hatte ich übersehen !

Kommentare 4

  • Hildegard S. 13. Mai 2005, 23:10

    Das Foto ist stark!
    ..und man lernt hier immer etwas dazu ;-)
  • Frank Mühlberg 13. Mai 2005, 21:14

    Michael@ Danke für die Ausführliche Erklärung.
    Ich habe den Ausdruck Kaue erst vorhin zum erstenmal gehört als ich in Google nach einem Namen für das Bild suchte.
  • Michael C. K. 13. Mai 2005, 21:11

    jaaa... so gefällt es mir richtig gut.

    Durch den Helligkeitsverlauf könnte es genauso gut in einer aktiven bzw. stillgelegten Kaue sein.

    Vielleicht zur Funktion: An den Ketten wurde die Straßenkleidung der Bergleute bei Arbeitsbeginn aufgehängt (Weißkaue) und in einem anderen Raum gegen die Arbeitskleidung eingetauscht (Schwarzkaue).
    Dadurch wurde eine Verschmutzung der privaten Kleidungsstücke vermieden und zum anderen konnte die Arbeitskleidung über Nacht trocknen, was in Spinden nicht so möglich gewesen wäre. Unter Tage herrschen je nach Tiefe relativ hohe Temperaturen, so daß man "patschnaß" wieder hochkommt. Daher ist es angenehm, wenn die Kleidung am nächsten Tag nicht mehr klamm ist.

    Gruß
    Micha
  • Olaf Herrig 13. Mai 2005, 20:58

    Das ist fast abstrakt, ich hatte zuerst in Richtung Brücke gedacht. Da hast Du sicher einige Versuche gemacht bis es gepaßt hat.
    Gruß, Olaf.