Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Kasperle ist wieder da

Kasperle ist wieder da

904 16

Detlev Potthoff


Free Mitglied, München

Kasperle ist wieder da

Endgültige Zahlen wird es hierzu niemals geben. Meistens bleibt der Sexuelle Missbrauch geheim.
Wissenschaftlich gesichert gilt heute jedoch durch zahlreiche Untersuchungen in Amerika und Europa:
Jedes 3./4. Mädchen und jeder 7./8. Junge
wird sexuell missbraucht.
Ein weiteres Detail sollten wir jedoch auch zur Kenntnis nehmen: Menschen mit Behinderungen sind sexuellem Missbrauch doppelt so häufig ausgesetzt. Untersuchungen haben gezeigt, dass jede 2. Frau mit einer Behinderung sexuellen Missbrauch oder sexuelle Übergriffe erlebt hat.

Über die Vorbeziehung zwischen Opfer und Täter gibt es sehr unterschiedliche Darstellungen. Ging man bis vor einigen Jahren noch davon aus, dass die Täter "Fremde" sind, so ist im Gegensatz hierzu heute bekannt, dass sich Täter und Opfer kennen, ja sogar Verwandt sind. Etwa die Hälfte aller Täter kommt aus der direkten Familie (Vater[-figuren], Bruder, Großvater, Mutter, Schwester, Großmutter). Nur etwa 6% aller Täter sind dem Opfer vorher völlig unbekannt.

http://www.praevention.org/basiswissen.htm


Angeregt durch das Bild von Susann


Für Susann wäre jetzt der falsche Satz, aber ich glaube, du weißt wie ich es meine.



Kommentare 16

  • Detlev Potthoff 3. November 2004, 11:29

    Bilder, die mich stark beeindruckt haben :



  • Gabriela Wissky 3. November 2004, 8:36

    Ich wußte nicht was ich dazu noch schreiben soll, es tut so weh in traurige Kinderaugen zusehen. :-(
  • Susann K. 22. September 2004, 20:34

    Es ist auch sehr schwierig etwas zu tun überhaupt als Aussenstehender. Meistens wir doch schon in der lieben Famile alles unter den Teppich gekehrt.....das bloß niemand was mitbekommt.......diese Schande.......und überhaupt...es kann doch nicht so schlimm sein, nein, das glaube ich nicht.......das bildest du dir doch bloß alles ein, laß dein Lügen.......ach......ja......und als Kind weißt Du dann nichts mehr.......bildest dir noch ein, das du selber Schuld hast, du nicht gut genug bist weil dir niemand glaubt.......es nicht besser verdient hast.......usw.......
    Helfen kann wirklich nur die Öffentlichkeit, der Kindergarten, wenn man da dann überhaupt einen Platz hat, die Schule und da kommt wohl jeder hin.
    Dort muß den Kinder beigebracht werden, dass es nicht normal ist, es sehr schlimm ist und wenn sie sich dann anvertrauen.........gefälligst auch den nächsten Schritt machen.............aber das steht ja nicht im Lehrplan............
  • Marcell Waltzer 22. September 2004, 19:55

    Es gibt Momente (eigentlich gibt es sie häufig), da
    bin ich der Meinung, daß die Menschheit als
    Abfallprodukt auf die Erde ausgelagert und
    dann vergessen wurde.
    Die einen tun es - andere gucken weg - weitere sind
    entsetzt - und keiner vermag wirklich etwas zu tun...
    Ich reihe mich nun brav in die Riege der Entsetzten
    ein und vermag nichts zu tun. Nichts.

    Himmelherrgottsakrament.

    Himmelherrgottsakrament ...
    Himmelherrgottsakrament ...
    Marcell Waltzer
  • Ulli Pohl 22. September 2004, 1:17

    du berührst da ein thema, das immernoch stark tabuisiert ist.
    mir könnte nur noch schlecht werden, wenn ich davon lese und höre. so viele wissen, aber kaum jemand tut etwas.
    du hast das thema in deinem bild sehr feinfühlig und doch eindringlich umgesetzt.

    lg uli
  • Susann K. 21. September 2004, 18:43

    Sandra wurde missbraucht

    Itzehoe - Der Stiefvater der toten Sandra (15) aus Wesselburen (Dithmarschen) hat gestanden, das Kind dreimal sexuell missbraucht zu haben. Der 42-Jährige bleibt deshalb in Untersuchungshaft. Die Mordkommission ermittelt, ob der Lebensgefährte von Sandras Mutter auch für Sandras Tod verantwortlich ist. Ihre Leiche war vor einer Woche bei Oldenswort (Nordfriesland) entdeckt worden.
    Hamburger Abendblatt................

    Danke Detlev, ich weiß wie Du es meinst..........
    Ich hatte mal einen Onkel, angeheirateten Onkel........der mochte kleine Mädchen sehr gern, ich mochte ihn auch schrecklich gern, er immer so lieb zu mir.

    Ich kannte nicht viel Zuwendung.

    Ich kannte mal einen Polizisten, der wohnte in der Nachtbarschaft, der mochte kleine Mädchen so gern.......und wollte mir unbedingt Nachhilfeunterricht im Strassenverkehr bei sich im Hause geben.
    Ich hatte einen Schutzengel.......der mich vor ganz schlimmen beschützte.........

    Susann
  • Gabriela Wissky 21. September 2004, 17:13

    Gute Arbeit.
    ...viel ist noch zutun auf dieser Welt...es ist grauenhaft und man fühlt sich so Hilflos...
    LG Gaby
  • Ben Goossens 21. September 2004, 16:40

    The concept reflex strongly the incredible problem:-)))
    grus, ben
  • Madame EIFEL 21. September 2004, 16:38

    Dass die Zahl der Mißbräuche so hoch ist, wusste ich nicht. Das Thema ist sehr gut umgesetzt, wobei ich erst die blauen Gänse nicht ganz verstanden habe. Ich dachte auch erst an Wächter, aber sie wachen nicht, laufen am Geschehen vorbei...
    LG Gerti
  • Eve Prädelt 21. September 2004, 16:19

    die Horde läuft vorbei und keiner kriegt es mit... 20 % Wiederholungstäter, Typen, die ihre Opfer teilweise jahrelang... gedeckt vom Umfeld obwohl "man ja schon manchmal gedacht hat..." was kann man tun? Meine Meinung kennst du, Kinder stärken ist das A und O und wenn sie keinen Bock haben, vom Onkel x ein Küsschen zu kriegen ist das vollkommen in Ordnung. Die Bestrafung der Täter muss meiner Meinung nach viel härter werden, vielleicht setzt dann doch mit einer Therapie irgendwann einmal das Gehirn ein.
    Gut finde ich die Aufkleber, die die kleine Selbsthilfegruppe hier um die Ecke hat: eine Kinderhand, und oben drüber steht einmal: ich sags weiter... auf dem Anderen steht: mit mir nicht.
    Lieben Gruß
    Eve
  • Gerhard Busch 21. September 2004, 14:04

    Starkes Foto und eine bedrückende Aussage.
    Gruß Gerhard
  • Caroline B. 21. September 2004, 13:51

    Ein schlimmes Thema, bin erst gestern damit konfrontiert worden....
    Gut dass du es aufgreifst...und so gut umgesetzt hast...
    :-)
    lgc
  • Wolfgang T. 21. September 2004, 12:43

    Dumme Gänse oder praetorianische Wächter? Das Bild geht stark unter die Haut - und bei diesem Thema ist JEDES Mittel recht, um MIssbrauch zu verhindern...
    Grüße vom nachdenklichen
    W.
  • Charito Gil 21. September 2004, 12:30

    schreckend ist die wahrheit
    :(

    .. charito

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 904
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz