Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Karneval in Venedig 2019

Karneval in Venedig 2019

3.434 3

BerndJP


Pro Mitglied, Tutzing

Kommentare 3

Bei diesem Foto wünscht BerndJP ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • ruderninvenedig 21. März 2019, 13:02

    Es ist immer schwierig ein konstruktives Feedback zu gegen, ohne daß ich den Fotografen kenne. Denn ein Foto sagt ja mehr über den Fotografen und was er will aus als über das gezeigte Objekt. Ich schreibe jetzt einfach meine Sicht, das heißt hart und wenig fair, die volle Packung.
    Ich habe mehrere hundert Fotos der Lagoon Pirats gemacht, und daher weiß ich, wie schwierig das ist. Sie sind ständig in Bewegung und sehr viele. Entweder muß man schnell sein oder wenn sie Pause machen ist es weniger interessant.
    1. Kritik: Das Bild wirkt unentschlossen: Weder wird eine ihrer Inszenierungen gezeigt noch ein interessanter Moment, wenn sie Pause machen. Hier machen sie Pause. Aber es wäre besser, einen Moment zu wählen wenn sie sich besprechen, also einander zuwenden, oder in einer Bar etwas trinken. Man kann sie auch ansprechen und sie fragen, ob sie sich vor einen bestimmten Hintergrund stellen und etwas inszenieren. Das haben sie immer wieder für Fotografen gemacht. Sie wollen ja fotografiert werden. Das nächste mal einfach mal freundlich aber klar fragen.
    2. Das Licht: das wunderbar weiche venezianische Frühjahrslicht. Für Träume und zartes ideal. Ich würde aber Kontrast oder Schwarzpunkt anheben. Farbe ist ja Ton in Ton. Da gibt es sehr unterschiedliche Möglichkeiten: Entweder weiter reduzieren, evtl. bis Schwarz-Weiß, sehr starke Kontraste und starke Vignette oder gezielte Farbveränderungen.
    3. Zu viele Zufälligkeiten: Der angeschnittene Pizzakarton, der gerade angeschnittene Spitzbogen, die geschlossenen Augen. Das sind die Dinge, die man bei der Bildkontrolle bemerken sollte. Dann kann man das Bild vor Ort verbessern.
    4. Dabei den Schnitt verbessern: unten weniger, oben mehr, um die Piraten "in Venedig" klar zu zeigen.

    Mein Fazit: mehr Entschiedenheit, mehr Interaktion, bleib dran, 2020 sind sie alle wieder da.
  • Wilfried Jurkowski 20. März 2019, 10:54

    nee, das ist nicht das was ich in venedig zum carnevale sehen möchte - als teil deiner doku jedoch ok
    • ruderninvenedig 21. März 2019, 12:36

      Hallo Wilfried, ja, es entspricht nicht dem, was du oder ich vom carnevale erwarten. Aber der carnevale ist vielfältig. Die Lagoon Pirats haben in der Veranstaltung "taglio della testa al toro" die Piraten verkörpert, die die 12 Jungfrauen (12 Marie) geraubt hatten. Und sie haben das gut gemacht und sehr vielen hat das sehr gefallen.
      https://www.facebook.com/lagoonpirates/
      Auch die Idee, die venezianische Standardmaske "Bauta" als Basis für den Piraten-Totenkopf zu wählen ist in dem Zusammenhang schlüssig.