Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
442 4

Essential-High-Vision


Free Mitglied, Freie und Hansestadt Hamburg

Karl der Käfer

Tief im Wald, zwischen Moos und Farn, da lebte ein Käfer mit Namen Karl.
Sein Leben wurde jäh gestört, als er ein dumpfes Grollen hört.
Lärmende Maschinen überrollen den Wald,
übertönen den Gesang der Vögel schon bald.
Mit scharfer Axt fällt man Baum um Baum,
zerstört damit seinen Lebensraum.
Karl der Käfer wurde nicht gefragt, man hatte ihn einfach fortgejagt.

Eine Wand aus Asphalt breitet sich aus, fordert die Natur zum Rückzug auf.
Eine Blume die noch am Wegesrand steht, wird einfach zugeteert.

Karl, ist schon längst nicht mehr hier, ein Platz für Tiere, gibt’s da nicht mehr.
Dort wo Karl einmal zu Hause war, fahr´n jetzt Käfer aus Blech und Stahl.

Karl der Käfer wurde nicht gefragt, man hatte ihn einfach fortgejagt.

"Gänsehaut" 1983 (http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%A4nsehaut_%28Band%29) Man bedenke, das Lied ist fast 30 Jahre alt und der Inhalt immer noch aktuell.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=vyozIwGz0bI

Tatsächlich ist "Karl" kein Käfer sondern eine gemeine Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus)

Kommentare 4

  • Runzelkorn 9. Juli 2011, 17:39

    Karl der Käfer komplett overdressed.
    Aber so kann man ihn auch aus große
    Höhe erkennen. Er braucht das.
    Gruß, Christian
  • Essential-High-Vision 9. Juli 2011, 17:05

    Ich habe mit meinem Objektiv (14 -140) versucht ein Macro zu erstellen (was es ja nicht kann) und es einfach an einem Regentag (also schlechts Licht) nachdem ich dieses leuchtende Käferlein sah, in die Botanik gehalten, den AF eingeschaltet ohne zu sehen, was dabei wirklich rauskommt, ausgelöst
    Ich wollte es nicht beschneiden, weil mit die lila Blüte links oben so gut gefällt. Ich bin auch kein Freund mit mittigen Objekten.
  • Breiterfluss 9. Juli 2011, 16:24

    ... klasse ! - noch besser wäre etwas mehr schärfe, den karl nicht ganz so mittig, etwas enger schneiden und den störenden grashalm, der da von links unten kommt,
    vorher entfernen ...
    lg, jürgen ;o) ...
  • Evelyne Berger 8. Juli 2011, 16:18

    Ein schönes Foto mit einem berührenden Text.

    Liebe Grüße
    Amélie

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natürliches
Views 442
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G2
Objektiv ---
Blende 5.8
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 140.0 mm
ISO 400