Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.646 22

Thomas Ebelt


Basic Mitglied, Mölln

Kapitaler Hecht

Diesen riesengrossen Hecht (Länge:ca.1m) nahm ich
während eines Tauchgangs im Kulkwitzer See in Leipzig
auf.Zuerst bekam ich es mit der Angst zu tun,aber mein
Bestreben,dieses Riesenvieh in den "Kasten" zu kriegen
war stärker....

Kommentare 22

  • Jutta Herbst 17. März 2007, 7:46

    Klasse!!!
    LG Jutta
  • V-S 20. Juni 2005, 20:46

    Eine super aufnahme!
  • Hendrik Jasperbrinkmann 17. November 2004, 20:43

    schließe mich sven wilde an... hechte bieten ein interessantes motiv aber das bild ist weder technisch noch gestalterisch galeriereif... sorry

    contra

    Hecht
    Hecht
    Hendrik Jasperbrinkmann


    lg
    hendrik
  • Mw Photos 17. November 2004, 20:43

    Gutes Foto aber für die Galerie?
  • Dirk Hondelmann 17. November 2004, 20:43

    Kann verstehen, dass Du stolz auf dieses Bild bist aber für die Galerie langt es nicht (s. Sven)
    contra
  • MimMoi Miriam Abels 17. November 2004, 20:43

    n bissel schärfer?
  • Phil Leicht 17. November 2004, 20:43

    PRO!!!!


    ein wirkliches!!!

    und ein seltenes!!
  • Hagen Orgus 17. November 2004, 20:43

    Von mir ein klares PRO!

    Hagen
  • Malvin Hort 17. November 2004, 20:43

    Ein Pro für den Mut !
  • Ortwin Schneider 17. November 2004, 20:43

    Contra, da zwar gut aber schon noch besser gesehen.
    (Hätte ich so ein Foto schon mal geschossen währe ich allerdings schon stolz drauf)
    Sorry
    Ortwin
  • stefan kalscheid 17. November 2004, 20:43

    contra
  • Sven Wilde 17. November 2004, 20:43

    Ich habe nix gegen Selbstvorschläge! Die Begründung sollte allerdings für mich nachvollziehbar sein. Dies ist sie in diesem Fall nicht.
    Die Hechte "stehen" lange Zeit ruhig im Wasser. Wenn man sich ihnen vorsichtig nähert, kann man in aller Ruhe die Kamera einstellen. Hier glaube ich eher Deiner Beschreibung des Erschreckens und eines Schnappschusses (Kopf mittig - Diagonale hätte sich angeboten; fehlende Schärfe - s. Beschreibung des Näherns; Farben sind matschig - ebenfalls Kameraeinstellung).
    Die "Augenhöhe" ist gut. Das allein reicht aber nicht für mein Galerieempfinden.
    Contra
  • Wilfried Damrau 17. November 2004, 20:43

    pro
  • Beate Zoellner 17. November 2004, 20:43

    für dieses besondere Foto (so etwas habe ich bisher hier nur hinter Glas gesehen!) ein fettes PRO.
  • RoseBlanc 17. November 2004, 20:43

    pro

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 2.646
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz