KHMFotografie


Premium (World), Kaiserstadt / GosLar in NDS

Kapellenkirche - Rottweil " Gott zu Gefallen... "

Nikon D 850 / Sigma 12-24@ 12mm / F 5,6 / ISO 1250/ Aufnahmemodus M / 1/40 Sek / 0 EV / freihand / Einzelaufnahme / ... Entwickelt mit silkypix developer studio 11 pro und BEa Photoshop CC/ 22.04.2022

auf Fototour in Baden Württemberg und Bayern Andreas Liwinskas

 Mein "Blick zur Orgel" im Heilig kreuz Münster Rottweil
Mein "Blick zur Orgel" im Heilig kreuz Münster Rottweil
Andreas Liwinskas
Mein "Blick zum Chor" im Münster Zwiefalten
Mein "Blick zum Chor" im Münster Zwiefalten
Andreas Liwinskas
 St. Katharina (Wolfegg)
St. Katharina (Wolfegg)
Andreas Liwinskas


Die gotische Kapellenkirche ist das Wahrzeichen der Stadt Rottweil. Sie liegt östlich des früheren, lang gestreckten Marktplatzes auf der Höhe des Mathildenmarktes. Erstmals im frühen 14. Jahrhundert belegt, reichen ihre Anfänge vermutlich bis in das 13. Jh. zurück. Die Tradition geht von einer – auf Betreiben der Bürgerschaft errichteten – Marienkapelle aus. Ihr Turm soll auf einer später versiegten Heilquelle für Augenleidende errichtet worden sein. Der Chorneubau wurde seit 1476 geschaffen. Für die Jesuiten, die 1652 nach Rottweil kamen, um das Schulwesen der Stadt wieder zu beleben, war die Kirche stets templum nostrum (unsere Kirche). Sie haben die ihnen überantwortete Kapelle 1727 bis 1733 renoviert. Heute ist sie Nebenkirche der Münsterpfarrei Heilig Kreuz und Konviktskirche.

Ihr Turm gehört zu den wichtigsten Baudenkmälern der Spätgotik in Baden-Württemberg. Er erhielt 1983 das Prädikat Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung. Mit drei großen und vier kleineren Tympana sowie insgesamt 27 freistehenden Figuren entstand im 14. Jahrhundert der damals größte zusammenhängende Zyklus von Steinplastiken in Schwaben.

Kommentare 21