675 3

Meike S.


kostenloses Benutzerkonto, Düsseldorf

Kälte

Das Jüdische Museum von Daniel Libeskind in Berlin - eine Quelle unzähliger Motive und Empfindungen.

Hier verhalf mir Improvisation zur Perspektive. Da die Lichtverhältnisse keine frei haltbare, blitzlose Aufnahme zuließen, habe ich auf die Wand als "Stativ" zurückgegriffen.

Kommentare 3

  • Thomas Th. Mayr 16. Januar 2005, 18:43

    Ort und die Gestalt.....passt!

    Vile Grüsse
    Thomas
  • Visuelle Strömung 16. Januar 2005, 10:42

    gerade die knappe schärfe bringt die vom architekten gewollte orientierungslosigkeit zum ausdruck.
  • Andreas I plan-ar I 16. Januar 2005, 10:19

    sehr interessanter bildausschnitt, der stark die sowieso schon bedrückende atmosphäre in dem raum widerspiegelt....
    es wirkt nur leider etwas unscharf, der schärfepunkt liegt meines erachtens zu weit vorn...
    und oben läuft der schnitt auch durch den letzten teil der wandöffnung...

    LG, Andi