Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

K21 S21 Peter Conradi 18.01.16 Talk Diskussion  Stgt -5 Jahre  danach

K21 S21 Peter Conradi 18.01.16 Talk Diskussion Stgt -5 Jahre danach

1.964 2

MTfoto


Premium (World), STGT

K21 S21 Peter Conradi 18.01.16 Talk Diskussion Stgt -5 Jahre danach

K21 S21 Diskussion
FAKTENCHECK - SCHLICHTUNG
5 Jahre danach ? !
Foto am 18.01.16 um 19:45h Stgt
im Hospitalhof
circa 800 Zuhörer (Brandschutz usw.) wurden eingelassen,
weitere Interessenten wurden nicht eingelassen.

von Links
- Walter Sittler
- Peter Conradi, Architekt
der am 10.03.2016 leider unerwartet verstarb,
+Bundestagsabgeordneter
( für mich der klügste in der Runde)
und
- Heiner Geissler der damalige "Schlichter" im Jahre 2011
- Winnie Hermann, derzeitiger Verkehrsminister in BW, Grüne Partei
- die Diskussionsleiterin +Moderation: Johanna Henkel-Waidhofer.

Nr.0534_e12D - -51K-87K
Foto vom 18.01.16 um 19:45h
Canon SLR+canon- Zoom 29.0 m+ f4.5+ 1/125 +A32


MT besuchte diese Diskussionsveranstaltung
und meint danach:

eine für mich lohnende Diskussion
mit erkennbarem "roten Faden":

im Prozess des Faktenchecks
mit TV-Übertragung mit über 1 Million Zusehern an vielen Tagen viel richtig gemacht , viele vorher geleugnete Fakten kamen auf den Tisch !

allerdings im Ergebnis
sehr wenig Auswirkung auf den Fortgang der Bauarbeiten und des Bauprozesses

in der Veranstaltung allerdings ein Problem
ist die Person Heiner Geissler,

die Diskussionsleiterin stellte eine konkrete Frage ...
und Geissler blieb die Antwort schuldig
und babbelte 15 Minuten um den HEISSEN BREI und so weiter ...

grosses Manko
wichtige Teilnehmer an der SCHLICHTUNG -
wie die PARKSCHÜTZER, H. ROCKENBAUCH und andere Gemeinderäte
waren bei dieser Veranstaltung
NICHT eingeladen ! ! !
W A R U M ?

K21 Rede Rockenbauch zu SCHLICHTUNG S21 jan16
K21 Rede Rockenbauch zu SCHLICHTUNG S21 jan16
MTfoto
K21 Rockenbauch am gleichen Tag dem Mo 18.1.16,
er war zur Diskussionsveranstaltung LEIDER NICHT eingeladen.

http://cams21.de/

PLAKAT K21 Veranstaltung Jan16 + TEXT S. SILLER 5 JAHRE danach
PLAKAT K21 Veranstaltung Jan16 + TEXT S. SILLER 5 JAHRE danach
MTfoto
Plakat und Texte zur Veranstaltung

MO 18.01.16, 19:00 Uhr
Hospitalhof, Paul-Lechler-Saal

ZITAT:
5 Jahre nach der Schlichtung zum umstrittenen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 diskutiert Verkehrsminister Winfried Hermann mit dem Schlichter Heiner Geißler
sowie Walter Sittler, Peter Conradi und Klaus Arnoldi
am Montag, 18. Januar um 19 Uhr im Hospitalhof über die Ergebnisse der Schlichtung und die weiteren Perspektiven.
Moderation: Johanna Henkel-Waidhofer.

ZITAT: Die “Schlichtung” zu S21 mit dem Schlichterspruch vom 30.11.2010 im Stuttgarter Rathaus wurde deutschlandweit beachtet und live im Fernsehen übertragen – in dieser Form ein Novum, ein Feldversuch eines neuen Formats zur Konfliktaustragung in einer demokratischen Gesellschaft.

Fünf Jahre danach soll diese “Schlichtung” wieder in den Blick genommen werden, eine kritische Würdigung mit Beteiligten. Keine abermalige Debatte zu S21, kein pro und contra zum Projekt an sich. Keine Gleisbelegungspläne, Baustellenabläufe, Finanzierungsdebatten. Es geht um die Schlichtung zu S21 und damit um das Verfahren, in einem demokratisch organisierten Prozess sich widersprechende Einschätzungen und Positionen ins Gespräch zu bringen.
In einer ersten Runde werden der Schlichter Heiner Geißler und Verkehrsminister Winfried Hermann – vor allem die unerledigten – Inhalte des Schlichterspruchs in Erinnerung rufen und diskutieren.

ZITAT: In einer zweiten Runde werden sie mit den Schlichtungsteilnehmern Peter Conradi (ehem. SPD-MDB) und Klaus Arnoldi (stv. VCD-Landesvorsitzender) die Schlichtung, ihre Durchführung und Wirkung, ihre Stärken und Mängel mit dem zeitlichen Abstand von 5 Jahren beleuchten.

Kostenbeitrag: entfällt
Die Veranstaltung ist eine Kooperation von BUND Regionalverband Stuttgart, VCD Landesverband Baden-Württemberg und dem Evang. Bildungszentrum Hospitalhof



Leyendecker Geissler EvKirchentag Stuttgart15 +Glosse Juni15
Leyendecker Geissler EvKirchentag Stuttgart15 +Glosse Juni15
MTfoto
Heiner Geissler auf dem Podium Juni15 Ev. Kirchentag in Stgt

. . .

SCHLICHT-UNG Feb11
SCHLICHT-UNG Feb11
MTfoto
Plakat Schlichtung

Stuttgart K21 - Bürger auf dem Marktplatz ... DREI auf Bühne AKTUELL 29.7.11
Stuttgart K21 - Bürger auf dem Marktplatz ... DREI auf Bühne AKTUELL 29.7.11
MTfoto
Schlichtung Marktplatz Juli 2011

Wasserwerfer MARSCH !! 40Fotos Stuttgart Park AKTUELL 30.9.2010 14:00h K21 Ü2410K
Wasserwerfer MARSCH !! 40Fotos Stuttgart Park AKTUELL 30.9.2010 14:00h K21 Ü2410K
MTfoto
Warum Schlichtung - DARUM ! WASSERWERFEREINSATZ am 30.09.10

WASSER WERFER LUEGEN NICHT Stuttgart Feb.2011 Ü900K
WASSER WERFER LUEGEN NICHT Stuttgart Feb.2011 Ü900K
MTfoto
Plakat WASSERWERFER LÜGEN NICHT ! ?

+++++++++++++++++

ZITAT:

http://www.kontextwochenzeitung.de/medien/249/einfach-nur-dreist-3363.html


,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Kommentare 2

  • MTfoto 20. Januar 2016, 8:37

    AW an LSS:
    Danke für Deine Anmerkung.
    ich habe allerdings eine etwas andere Einschätzung.
    mit fotografischem Gruss MT

    und das grösste Verdienst
    der unruhigen Bürger in K21:
    im März 2011 wurde die 58jährige CDU-Herrschaft in Baden-Württemberg abgelöst.
    Und am kommenden
    13.März 2016
    finden Landtagswahlen in BW statt.

    ÜBRIGENS:
    PP POLITWAHL 2016 auf FACEBOOK ? ! TEXT
    PP POLITWAHL 2016 auf FACEBOOK ? ! TEXT
    MTfoto
    satirischer Text
    PAPA KRETSCHE auf Facebook ? ? ?
  • LichtSchattenSucher 20. Januar 2016, 8:35

    In meinen Augen war die Schlichtung eine wohlüberlegte Alibiveranstaltung!
    Es wurden zwar jede Menge gravierende Mängel am Bahnhofsrückbau für 10 Milliarden Euro angesprochen aber anschliessend unter der genialen Leitung von Herrn Geissler völlig zerredet, so dass ein Grossteil der Bürger irgendwann das Interesse an der Schlichtung verlor.

    Herr Geissler kann heute stolz darauf sein, seinen Beitrag zum durchboxen des Projekts gegen jede Vernunft geleistet zu haben...
    Gruss
    Roland