Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Juli am Buerbreen

Juli am Buerbreen

654 10

Dirk Sliwinski


Basic Mitglied, Schwarzenbek

Juli am Buerbreen

Der Buerbreen ist eine Gletscherzunge des Folgefonn Gletschers bei Odda. Den Aufstieg hab ich mir leichter vorgestellt. Ein Sonntagsspaziergang da hoch ist das nicht, obwohl schon alles gut mit Hängebrücken, Stegen und Kletterseilen präpariert wurde.

Kommentare 10

  • J. Und J. Mehwald 23. August 2007, 22:09

    Beeindruckende Ansicht, auch ohne Anstrengung für uns zu genießen (uns reicht für`s erste Deine Beschreibung).
  • Karin Jacobsen 18. August 2007, 9:03

    Sehr überzeugend, man kann wunderbar erkennen, daß ein Gletscher arbeitet und in Bewegung ist,
    LG, Karin
  • Dietrich Bojko 17. August 2007, 15:24

    Ja, solche Stellen finde ich immer sehr spektakulär!!! Klasse präsentiert!!

    LG
    Diertrich
  • Dirk Sliwinski 16. August 2007, 19:03

    @Sabine,
    es kam von allen Seiten Wasser, das ist ja das spannende - es rauscht überall. Das lag wahrscheinlich an den vielen Niederschlägen, die vorangegangen waren. Sämtliche Wasserfälle in der Gegend wo wir waren, waren richtig schön voll.
  • Sabine Lommatzsch 16. August 2007, 9:52

    Moin Dirk,
    wir waren Anfang Juli dort. :-)
    Hattet Ihr auch noch so viel Wasser?
    Bei uns war es ziemlich viel, weil's wohl recht viel Schnee gegeben hatte. Teilweise war der Weg sehr aufgeweicht und matschig und die "kleinen Bächlein" führten ganz gut kühles Nass mit sich, so dass manche der extra gebauten "Brücken" nicht so wirklich ihren Zweck erfüllen konnten. *nassefüssekrieg*
    LG, Sabine
  • Dirk Sliwinski 15. August 2007, 22:09

    @Sabine,
    ich war am 30.07. da, wahrscheinlich sind wir uns fast noch über´n Weg gelaufen :-)
  • Sabine Lommatzsch 15. August 2007, 22:06

    Stark!
    Ich war auch im Juli dort. :)
    Der Wander-Kraxel-Aufwand lohnt sich in jedem Fall.
    Es ist ein Erlebnis dort oben.
    LG, Sabine
  • Dirk Sliwinski 15. August 2007, 22:03

    @Christian,
    hoch bin ich etwa 2 1/2 Stunden gelaufen, zurück dann etwa 1 1/2 Stunden. Oben war ich auch etwa 1 1/2 Stunden - Fotostops incl.
    Es lohnt sich auf jeden Fall. Solltest Du noch einmal die Gelegenheit haben, dann gehe "klettere" da hoch. Auf Fotos kann man das Erlebnis nicht wiedergeben.
  • scanpics 15. August 2007, 21:43

    Der Aufstieg hat sich aber gelohnt - STARKES Foto!!
    Wie lange dauert der Aufstieg? Ich war zwar bereits zweimal im Tal unterhalb, aber bin noch nicht hinauf gelaufen.
    LG, Christian
  • Pascal A. 15. August 2007, 18:27

    Wow, da sind Gletscher noch richtige Gletscher: Nicht wie hier, wo sie einem unter den Füssen wegschmelzen...