Jugendstilhäuser in Oberhausen

Jugendstilhäuser in Oberhausen

2.197 18

smokeonthewater


Premium (World), Berlin

Jugendstilhäuser in Oberhausen

Bei 35 °C unterwegs mit gelbhaarduisburg entlang des Niederrhein, der Ruhr, der Emscher und der Lippe.

---

Gesehen zwischen Ebertstraße und Freiherr-vom-Stein-Straße.

Kommentare 18

  • anne47 17. September 2020, 23:52

    Jugendstil ist nicht gleich Jugendstil - hier sieht man 2 sehr schöne Exemplare unterschiedlichster Art nebeneinander. Das rechte Haus erinnert ein wenig an den Wiener Sezessionsstil von Otto Wagner. Toll, dass die Häuser noch so gut erhalten sind.
    LG Anne
    • anne47 Vor 20 Stunden

      Bei Franz wird man immer fündig, er hatte seine Bilder auch schon mal ausgestellt.
      In Paris habe ich vor 30 Jahren mal eine Fototour mit einer Freundin gemacht, wo wir viele Jugendstilhäuser gesehen haben. Einige Bewohner haben uns sogar bis in ihre Wohnungen mitgenommen. Meine Freundin hatte alles fotografiert und wieder zuhause in Köln mussten wir leider feststellen, dass kein Film in der Kamera war :-(
    • smokeonthewater Vor 19 Stunden

      Die Kirche am Steinhof ist doch kantig, wenn ich die Stufen in den Türmchen sehe und die Quadratstruktur in der Kuppel. Verspielt ist die Ornamentik auch nicht.
    • anne47 Vor 19 Stunden

      die Ornamentik ist es nicht und natürlich sollte sie auch nicht verspielt sein - schau mal in den Innenraum
      IMG_7113_4_5_fused(innen)a
      IMG_7113_4_5_fused(innen)a
      Franz Svoboda
    • smokeonthewater Vor 19 Stunden

      Eine wechselvolle Werkentstehungsgeschichte. Und man sieht, das verschiedene Künstler involviert waren. In sich aber stimmig und eine Perle.
  • Dorothee 9 17. September 2020, 9:42

    Das Stop-Schild fordert auf: "Bleibt stehen und genießt den Anblick"
  • gelbhaarduisburg 17. September 2020, 6:47

    Das Ruhrgebiet hat noch viele Jugendstilbauten, so viele sehr schön gestaltete habe ich aber bisher nur in Oberhausen Mitte und Oberhausen-Sterkrade gefunden.
    • smokeonthewater 17. September 2020, 23:15

      Ganz Deutschland ist reich an Jugendstilhäusern. Im Ruhrgebiet könnte deren hohe Dichte an einem gewissen Wohlstand durch die Industrie liegen. Unternehmertum zog Kunst und Kunstsinn an – wie in anderen Boom-Regionen. Beim Ruhrgebiet kommt vielleicht noch die Nähe zu BeNeLux hinzu, woher der Jugendstil starke Impulse erhielt, z.B. Henry van de Velde.

      Das rechte Haus ist ein grandioser Vertreter, ein Schatz. Nicht bloß floral, sogar anatomisch stilisierend. Eher ein Design, was für Fenster, Glas und Porzellan typisch ist. Die Architekten waren damals ja vielseitig und oft auch Designer.
  • Fotobock 16. September 2020, 23:38

    Herrliche Fassaden lg Barbara
  • Vitória Castelo Santos 16. September 2020, 23:32

    Ich mag sehr
    Guten Nacht