Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Marc Maiworm


Pro Mitglied, Aldingen

Joshuas 'n' Jumbos

Angestachelt durch die von Richard Hanauer bemerkenswert gut präsentierte Serie von Fotos aus dem Joshua Tree National Park möchte ich nun auch meinen bescheidenen Beitrag vorstellen.
Joshua Trees sehen immer gut aus, zur Blütezeit erscheinen sie jedoch in ihrer schönsten Form. Im Verbund mit den ebenfalls einmaligen Jumbo Rocks stellen sie für den Fotografen wunderbare Motive dar, die auch tagsüber eindrucksvoll abgelichtetet werden können.

Joshua Teee N. P., Kalifornien, April 2008

Kommentare 10

  • Helga Garb. 12. Januar 2009, 18:10

    Ein gelungenes Foto.
    Lg.Helga
  • Gerd Wedemeier 13. Dezember 2008, 23:41

    Hallo Marc,
    wirklich ein geiles Foto. Die Stimmung hast du super eingefangen. Die Felsen im Hintergrund zwischen den Joshuas sind der Hit. Die Farben hab' ich damals leider nicht so schön festhalten können
    biblisch
    biblisch
    Gerd Wedemeier
    Aber die Gegend war wirklich genial zum Campen. ...bis auf die kleinen Krabbeltierchen.
    Gruß Gerd
  • I.S.O 11. Dezember 2008, 13:16

    Gutes Licht, knackig scharf, Bildschnitt wirkt auch gut gewählt, sehr feines Foto !!!

    Gruß I.S.O
  • Christoph Schrenk 9. Dezember 2008, 13:06

    Ja die kenne ich auch noch von meinem Urlaub und die Löcher wo die Klapperschlangen gewohnt haben oder noch wohnten *g

    hast hier ne ganz feine Aufnahme gemacht und diese herrlichen Töne dazu sind der Hammer. Gefällt mir riesig

    lg
    Chris
  • I..K. 2. Dezember 2008, 13:37

    Da hast Du aber auch das beste Licht
    zu dieser starken Aufnahme genutzt, tolle
    Bildgestaltung.
    Für mich einer der schönsten Parks.
    Danke übrigens für Deine Anmerkung,
    lG Ingrid
  • Richard Hanauer 1. Dezember 2008, 21:39

    Marc,
    danke für die Blumen, die Gegend strotzt förmlich vor tollen Motiven und das Licht ist einzigartig klar dort. Ich habe selten nachts so klasse Sternenhimmel gesehen. Die schöne Rahmung wurde bereits erkannt, ich möchte noch den beiderseits verlaufenden doppeltdiagonalen Maiworm-Schnitt erwähnen, der das Bild in zwei V-förmige symmetrische Teile zerlegt, die sich einfach schön ansehen lassen. Für mich lebt das Bild von dieser wohl gewollten Struktur und von dem warmen Farbton.
    LG Richard
  • Timeless-Pictures 1. Dezember 2008, 18:23

    Was für ein Licht . So hätte ich sie auch gern gesehen. Wir wollen ja im Oktober noch mal rüber. Ich hoffe, dass wir dann auch solch wunderbare Bedingungen haben. Was hier sehr gut kommt ist der Blick durch die Trees :) Wirkt fast wie eine Waffe . Das Bild könnte auch heißen im Visier :)



    VGA
  • TilmanF 1. Dezember 2008, 14:00

    Da hast Du allerdings ein ganz hervorragendes Motiv entdeckt, das Du in wirklich allerbestem Licht erwischt hast. Die Bildqualität ist bei Dir ja sowieso immer ausgezeichnet, das muss man eigentlich gar nicht mehr erwähnen.
    LG, Tilman
  • Uwe Skotschier 1. Dezember 2008, 12:33

    Hallo Marc,
    hier bestätigst du wieder sehr eindrucksvoll, wie gut du dich mit einem Motiv beschäftigen kannst und es dann auch noch perfekt umsetzt. Martina hat es schon geschrieben, es wirkt wie ein Gemälde!!! Dazu kommt noch dieses wunderschöne Licht und rundet das Bild zu einem Gesamtkunstwerk ab!!!
    Worum ich dich aber auch sehr beneide (natürlich nur positiv gemeint), du hattest das Glück, die Joshuas auch noch blühend zu erleben.
    Ich bin wirklich sehr beeindruckt von dieser Aufnahme!!!
    LG Uwe
  • Martina Bie. 1. Dezember 2008, 12:15

    Das ist natürlich ein ausgeklügelt schönes Motiv, Marc!
    Die Rocks so zwischen die Stämme des Tree zu nehmen wirkt wie ein in sich geschlossenes Gemälde. Ganz fein auch das abendliche Licht!
    Weil ich den NP sehr mag, freue ich mich über jedes gelungene Bild aus dieser Gegend!
    LG Martina
    Eiskalt
    Eiskalt
    Martina Bie.