Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

22.378 130 Editors' Choice

Johannes Barthelmes


Premium (World), Berlin

*


Varanasi, Uttar Pradesh, Indien



______________________


Editors' Choice

Ein emotionales Bild, es ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem irgendwie auch stellvertretend für das aktuelle Zeitgeschehen. Wir finden dieses Bild sehr eindrücklich.
Der Blick der Frau vermittelt dem Betrachter die ausgestandenen Strapazen, Angst, aber auch irgendwie Hoffnung. Wir sind uns nicht sicher, ist es die Flucht vor der Unbill des Wetters, oder gar vor Verfolgung? Wie auch immer, ein eindringliches Bild, stellvertretend für Millionen anderer Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Kommentare 130

  • Claudy B. 5. November 2019, 23:59

    großes Bild...!
  • Jacky Kobelt 19. Oktober 2019, 0:29

    Ein berührendes Bild das mich sprachlos und auch hilflos macht,
    das muss ich auf mich einwirken lassen, möchte es nicht mit Worthülsen beeinträchtigen.

    Respektvolle Grüsse
    Jacky
  • Johannes Barthelmes 2. Oktober 2019, 12:32

    ich finde den Text der Editoren gar nicht sooo schlimm...die Fotografie erzeugt Emotionen und lässt den Interpretationen freien Lauf. Ich finde diese Herangehensweise oft sogar spannend und da wir hier in der fotocommunity sind und nicht bei Leica Fotografie International, bei der Tagesschau oder gar bei Magnum, ist die richtige Deutung eventuell gar nicht so wichtig. An der Bildqualität ändert das alles ja ohnehin nichts.
    Wenn ich in einem Konzert bin sehe ich Leute bei der gleichen Darbietung traurig in sich versinken und andere wiederum glücklich lächeln, dem Komponisten ist es recht.
    Und das "wie auch immer" des Verfassers schließt ja einen Irrtum gern mit ein.
    ...
    • Jörg TS 2. Oktober 2019, 21:52

      Klingt auf den ersten Ton recht versöhnlich, versucht man jedoch die feinen Zwischentöne zu hören, erscheint es dann doch wieder weniger schmeichelhaft zu sein … ? Wobei der Qualität dieser Fotografie kann das alles wirklich nichts anhaben, die ist unumstritten, da bin ich mir sicher  !
  • ulrich k. spura 2. Oktober 2019, 12:06

    starke Aufnahme, vor allem s/w ist ein muss, der unscharfe Hintergrund bzw. die Freistellung passt sehr gut!  Ich war oft dort am Ufer und sah wenig Stress in den Gesichtern nach einer Bootsfahrt auf dem Ganges
    LG, Ulrich
  • Jörg Klüber 25. September 2019, 20:25

    Ganz wunderbar!
  • Jürgen W2 24. September 2019, 1:24

    Meines Erachtens gehört es in die (Pop-) Galerie, gerade weil es zwischen nebligen Toskana-Sonnenaufgängen und Eisvögeln einen wunderbaren Kontrapunkt setzen würde.

    Es passt auch bestens in diese (EC-) Galerie. Aber ich bin d'accord mit felixfoto01 darin, dass die Begründung "falsch" ist. zumindest sehr subjektiv: ich sehe da jedenfalls kein aktuelles Zeitgeschehen, und schon gar keine Strapazen. Wie wohlgeordnet-sauber ist die Kleidung der Protagonistin, sie war damit nicht einmal im Wasser des Ganges, geschweige denn auf der Flucht.

    Ein ganz tolles Foto jedoch allemal. Glückwunsch!
  • felixfoto01 21. September 2019, 19:00

    In Varanasi flüchtet niemand, sondern man setzt über den Ganges über, oder man ist gestorben und lässt sich dort verbrennen. Man sollte Bilder immer im Kontext ihrer Erzeugung betrachten und nicht im Kontext der eigenen Interpretation fremdländischer Menschen. Varanasi ist eine heilige Stadt für Hindus. Es ist für sie das Ziel, wie für Christen Rom das Ziel ist. Ich habe selten eine so dumme Einleitung für ein Editors Choice Bild gelesen.
  • Brigitte H... 20. September 2019, 11:27

    Die  Kunst des Gestaltens, des Erzählens..
  • Heiko Lewerenz 18. September 2019, 16:23

    Sehr gut getroffen
  • SguidoS 18. September 2019, 8:46

    Wir alle die wir Fotos machen sollten viel mehr auf die sozialkritische Seite achten , es gibt so vieles was wir nicht verdrängen sondern zeigen sollten. Dieses Foto steht dafür sinnbildlich. Mehr davon und von allen in der FC.     Gruß
    • Seidenweber 18. September 2019, 10:34

      Seidenweber Gerade eben
      Mit wenigen Worten klar und deutlich ausgedrückt,
      was ich auch mit "Botschaft" meinte.

      Gruß
      Peter
  • Marion Jäger 18. September 2019, 8:25

    Ein großartiges und berührendes Bild.
  • ShivaK 17. September 2019, 19:03

    seltsam, mir vermittelt das Bild etwas ganz anderes. Für mich ist es eine normale Überfahrt über einen Fluss (googelt man den Ort, ist es der Ganges, der durch die Stadt fließt), sie ist gerade ausgestiegen und die anderen machen sich bereit für die Überfahrt zurück. Hier geht es allen gut und sie leben ihr ganz normales Leben. Die Mutter mit Kind ist wohl lediglich etwas überrascht, einem Fotografen ins Auge zu blicken, aber sie nimmt es stoisch hin und schaut ernst.
    Ich mag das Foto ... es ist für mich ein kleiner Ausschnitt aus einer mir nicht ganz fremden Welt.
  • Seidenweber 17. September 2019, 15:34

    Ich schliesse mich gerne voll und ganz
    "Editors Choice" an.
    Das Bild finde ich gut fotografiert.
    Wer Mängel sucht, mag sie finden.
    Letztlich kommt es auf die Botschaft an
    und die wurde hier ja eindrücklich, auch von
    anderen Usern, gewürdigt. - Das freut mich.

    Gruß
    Peter
  • Editors' Choice 17. September 2019, 8:36

    Ein emotionales Bild, es ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem irgendwie auch stellvertretend für das aktuelle Zeitgeschehen. Wir finden dieses Bild sehr eindrücklich.
    Der Blick der Frau vermittelt dem Betrachter die ausgestandenen Strapazen, Angst, aber auch irgendwie Hoffnung. Wir sind uns nicht sicher, ist es die Flucht vor der Unbill des Wetters, oder gar vor Verfolgung? Wie auch immer, ein eindringliches Bild, stellvertretend für Millionen anderer Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.
  • Johannes Barthelmes 15. September 2016, 18:33

    na dann erzähl' mal Lorenz, welche "einige Mängel" Du siehst...
    Grüße zurück, Johannes
    • Nuco86 2. Dezember 2017, 10:33

      Lorenz findet es zwar Scheiße, aber auch richtig gut! Ich muss kotzen und ich habe Hunger

Informationen

Sektion
Ordner Indien
Views 22.378
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera M9 Digital Camera
Objektiv Summilux-M 35mm f/1.4 ASPH.
Blende 2
Belichtungszeit 1/4000
Brennweite 35.0 mm
ISO 160

Auszeichnungen

Editors' Choice 17. September 2019