3.836 28

Ines Fuchs


Premium (Pro), Stuttgart

Kommentare 28

  • Laufmann-ml194 4. März 2014, 6:37

    vordergründig wurde nur die Beziehung zu den Ereignissen damals erkannt
    aber ...
    .. steht dahinter nicht mehr??
    Ein Wort fiel
    "Zurückschalten"
    ja, Zurückschalten trifft es besser
    und zwar bei Ansprüchen, Erwartungen
    vfg Markus ml194
  • HUS Art Photogrphy 31. Oktober 2011, 13:05

    ABSCHALTEN ... jetzt und sofort?!
    Ihr sied wirklich alle lustig.
    Macht euch lieber mal Gedanken darüber wie der Atommüll sicher entsorgt werden kann und lasst die Dinger weiterlaufen. Denn eine sauberere und effektivere Energiequelle als den Atomstrom haben wir z.Z. leider noch nicht.
    Natürlich kann man alle Wälder abholzen und diese Flächen mit Windräder zuballern. Aber sind Windräder Klimaaktiv? Von der zunehmenden optischen Verunstaltung unserer Landschaften mal ganz abgesehen.
    Solaranlagen! Wie lächerlich. Es bedarf einer Mindestlaufzeit von 15 Jahren, ehe sie wirklich umweltfreundlichen Charakter annehmen. Denn vorher muß erst der enorme Energieverbrauch ihrer Herstellung zurückgerechnet werden. Das sieht oberflächlich betrachte alles so einfach aus.
    Ja und über die Dreckschleudern, namens, Kohlekraftwerke brauchen wir ja nicht mehr zu reden.
    Die, meiner Meinung nach, bessere Lösung ist es auf die Sicherheit von AKW's zu achten.
    Einfach alle AKW's abzuschalten ist eine rein emotionelle und kurzgedachte Forderung.
    Und erzählt mir nix davon, das es nicht schön sei neben einem AKW zu wohnen. Wenn es knallt, dann ist es eh egal ob man nun nahe dran war oder nicht.
    Und glaubt ihr etwas das es angenehmer sei zwischen zausend Windrädern, tausend Solartafeln, oder neben einer Dreckschleuder zu wohnen?
    Wir steuern in Richtung Überbevölkerung und haben keine natürlichen Feinde.
    Also ist es egal ob ein Zunamie oder eine AKW-Explosion mal eben zwei- dreitausend Menschen von dem Stern herunterreißt. Global gesehen ist diese Lücke in weniger als einem Jahr wieder geschlossen.
  • brosi13 30. März 2011, 14:10

    Gott sei Dank haben wir am Sonntag den ersten Schritt gemacht!!!
    LG brosi
  • Jörg Greiwe - PDE 17. März 2011, 15:35

    fürs profil übernommen...
    und ein klares PRO...

    http://www.naturstrom.de

    gruss, jörg
  • Rafael S. 17. März 2011, 14:28

    Plötzlich soll es möglich sein, in kürzester Zeit 7 AKW´s abzustellen. Vor wenigen Wochen wurde aber doch die beschlossene Laufzeitverlängerung mit zu erwartenden Versorgungslücken begründet... Schön ist auch die Nachricht von heute morgen, daß die Betreiber der AKW´s die zugesagten Laufzeitverlängerungen, die sich auf möglicherweise für immer abgestellte Werke beziehen auf neuere übertragen können (!), wodurch einige dann bis 2040 am Netz bleiben dürften! Also länger, als wir sowieso schon hinnehmen sollten. Bei einem Tagesgewinn von bis zu 1 Million € pro AKW (NOZ 17.3.) wundert sich natürlich niemand über die Haltung der Kernkraft-Lobbyisten.
    Übrigens: der Rückbau eines (!) stillgelegten Kernkraftwerkes kostet weit über 2 Milliarden € an Steuergeldern. Der Abriss des Werkes in Greifswald dauert inzwischen über 15 Jahre bei unverminderter Strahlungsgefahr und ist derzeit erst zu 75% abgeschlossen. Die Brennstäbe und deren Behälter müssen für tausende Jahre irgendwo gelagert werden - neben den sowieso zu lagernden Stäben aus aktiven AKW´s. Dafür gibt es eine Warteliste (also Warteschlange) aber kein Lager!!
    Wer Parteien wählt, die Atomenergie fördern, ist für die Folgen verantwortlich.
    Wer etwas ändern möchte, sollte dringend den Stromanbieter wechseln.
    Und:
    http://www.openpetition.de/petition/zeichnen/super-gau-in-japan-akws-abschalten
  • CleScho 16. März 2011, 22:28

    Zeit wäre es.
    LG Clemens
  • R. Schmidt 16. März 2011, 20:49

    An alle...die noch an der Atomenergie glauben,die mögen sich doch bitte mal den Film...Die Wolke...anschaun.
    Sollte es zum großen Gau in Japan kommen,dann
    betet für diese Menschen.
    Denn dieser Film entspricht bestimmt der Wirklichkeit,was den Menschen in Japan noch bevorsteht.
    Ich wünsche mir an dieser Stelle,das sowas
    nicht passiert....weder heute,noch für uns alle in der
    Zukunft.
    Ralf
  • schLichtspiel.de 16. März 2011, 20:10



    Wenn nicht jetzt, WANN DANN?
  • tommY s. 16. März 2011, 19:49

    !
  • Kurt Sigrist 16. März 2011, 17:42

    Hallo Ines, Du kennst meine Meinung ja schon
    F Ü R D A S A B S C H A L T E N.
    Das heisst doch aber nicht, das damit auch das Abschalten des menschlichen Gehirns verbunden sein muss !!
    Und warum glaubt @John T. Altheimer, dass Fotografie immer lustige bunte Blümchen sein müssen?
    Ich finde Deine "Statement-Grafik "diesem apokalyptischen Geschehen gegenüber ganz
    hervorragend und lobenswert.
    Wenn Du möchtest, Ines, lass den folgenden Anhang noch zu.
    Liebe Grüsse
    Kurt

    Hallo,all ihr Denkenden, auch in der FC:

    Die Nachrichten über die Reaktorkatastrophe im japanischen
    Fukushima machen fassungslos.

    Kanzlerin Merkel will jetzt die AKW-Laufzeitverlängerung
    für 3 Monate aussetzen und sieben AKWs stillstehen lassen.
    Doch die Konsequenz aus Fukushima kann nur sein: AKWs
    abschalten – und zwar endgültig.

    Ich habe gerade einen Appell an die Kanzlerin unterzeichnet,
    Atomkraftwerke in Deutschland endlich abzuschalten. Sobald
    100.000 Menschen den Appell unterzeichnet haben, soll er in
    als Anzeige in bundesweiten Tageszeitungen veroeffentlicht
    werden.

    Unterzeichne auch Du:
    http://www.campact.de/atom2/sn11/signer

    Viele Gruesse
    Kurt
  • PHOTOGRAPHER 16. März 2011, 16:58

    Abschalten JA!!
    Aber dann auch wählen gehen, sonst werden sie nach den Wahlen wieder angeknipst...
    Wir werden doch nur noch belogen…
    VG Wolfgang
  • jimmyshadow 16. März 2011, 16:22

    Ganz Deiner Meinung*****
    glg jim
  • Gregor Flötgen 16. März 2011, 14:59

    @john:
    Du hast natürlich recht, dass das Abschalten von deutschen AKW´s fraglich ist, wenn um Deutschland herum zig AKW´s in Betrieb sind. Außerdem würde es wohl auf dem Strommarkt drunter und drüber gehen, wenn plötzlich alle AKW´s ausgeschaltet werden. Aber das sollte schrittweise das Ziel für die Zukunft sein. Die Technologien git es. Und nicht nur in Deutschland. Leider wird es aber nicht passieren, da die anderen Länder nicht mitspielen.
    Aber man kann die Gefahr von AKW´s nicht nur an Erbeben oder Tsunamies festmachen. Sämtliche Sicheheitsvorkehrungen in AKW´s und anderen Bereichen sind nur so gut wie die Leute die sie auch anwenden. Es kann nicht sein ,dass menschliches Versagen in Verbindung mit technischem Versagen ein Super-Gau verursachen kann. Und dieses Versagen kann niemand ausschließen. Auch in deutschen AKW´s arbeiten nur Menschen. Und dort können auch Fehler gemacht werden. Aber es ist ein Unterschied, ob bei Thyssen ein Hochofen explodiert und in der Umgebung von 2000m fliegen alle Scheiben raus und es Sterben ein paar Menschen ( was natürlich auch schlimm genug wäre), oder ob in Bayern ein AKW in die Luft fliegt und anschließend sind millionen Menschen verstrahlt und Bayern nicht mehr bewohnbar. Die Atomenergie ist nicht hundertprozentig sicher. Allein schon weil der Mensch dabei mitmischt.
    Gruß Gregor
  • Ines Fuchs 16. März 2011, 14:42

    es ist ein politisches statement, john und hat mit fotografie ausnahmsweise mal nichts zu tun, aber es war mir ein bedürfnis, zumindest ein kleines zeichen zu setzen.
    "urlaube, mobilität, komfortansprüche etc. sind
    nicht zum nulltarif für alle zu bekommen", da hat
    Tschei Pegg vollkommen recht, aber wir können alle etwas zurückschalten in unserer luxus,- bzw. konsumgesellschaft und umschalten bzw. "vorangehen" und über weitere wege zum ausbau regenerativer energien, - z.B. norwegen pumpspeicherkraftwerke - nachdenken. die sieben atommeiler wurden ohne probleme abgeschaltet, warum liefen sie dann überhaupt?
  • John T. Altheimer 16. März 2011, 13:44

    komisches Foto. Sieht aus wie ein politischen Statement. Hat das was mit Fotografie zu tun? ;-))
    Vielleicht sollten wir Deutschen erst mal unser Gehirn einschalten, bevor wir irgendwas abschalten.
    Ein Beben der Stärke 9 ist 100.000 mal stärker als alles, was in Zentraleuropa möglich ist. Also immer schön den Ball flach halten. Und was bringt das Abschalten in Deutschland, wenn die 58 Meiler in Frankreich (da gibt es keine Antiatomkraftinitiative) am Netz bleiben. Bei überwiegend Ostwind. Mal überlegt.
    Mir sind deutsch Atommeiler allemal lieber als französische und belgische. Letzere werden uns erhalten bleiben, während wir wieder mit Kohle stromen.
    Das kann es wohl nicht sein.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner STILLE
Views 3.836
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten