Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.009 0

Beate Fellner


kostenloses Benutzerkonto

Jeti in Tansania

Das Projekt "Jeti auf Reisen" entstand aus der Initiative des jungen Münchner Designlabels FellHerz. Die Grafikerinnen und Gestalterinnen Beate Fellner und Sonja Herzeg lassen in einer Schwabinger Hinterhofwerkstatt u.a. Stoffwesen entstehen, die so gar nichts von den traditionell niedlichen Kuscheltier–Attributen besitzen. Vor allem das Objekt Jeti gibt in seiner reduzierten und etwas schrägen Formsprache bei Kindern und Erwachsenen immer wieder Anlass zu phantastischen Spekulationen: Gibt es ihn also doch! Aber wie kommt er vom Himalaja nach München? Oder handelt es sich um einen Hochstapler?

Um zu beweisen, dass der moderne Jeti sich nicht vor der Welt verstecken muss und durchaus zum Weltenbummler geboren ist, lassen ihn seine Schöpferinnen auf Reisen gehen. Als Tourist entdeckt der Jeti ferne Länder und fremde Kulturen. Im Sommer 2006 erkundete er auf einer Safari das ostafrikanische Tansania. Seine Urlaubs-Schnappschüsse sind nun in einem Booklet zu bewundern. Mit Freibeutern in tropischen Gewässern kreuzen, halsbrecherische Gewaltmärsche im Kilimandscharo-Massiv, ausgedehnte Palaver in nahezu akzentfreiem Bantu oder auf Stippvisite zur entfernten Verwandtschaft – nichts hat der Yeti ausgelassen. Und nun hat er Blut geleckt: Auf zukünftige Abenteuer darf man sich jetzt schon freuen!

Kommentare 0