1.604 13

Dietrich Benzler


Premium (Basic), Karlsruhe

Japangarten II

Nachdem viele meinen, dass ein Foto nur ohne SFK richtig ist, habe ich es verändert.

Kommentare 13

  • günter-je 23. Mai 2011, 10:51

    schönes 3D - Bild
  • Rolf Eisentraud 24. April 2011, 23:08

    Eine ganz bezaubernde Anaglyphe.
    LG
    Rolf
  • Michael K0ch 24. April 2011, 18:11

    Es ist eben zu trennen, (a) dass ein Scheinfensterdurchbruch am waagerechten Rand nicht gefällt (betrifft nur bestimmte Personen) und (b) sachliche Gründe, warum es dabei zu Betrachtungsunruhe kommen könnte (betrifft jeden, wie stark ist individuell).

    Die sachlichen Gründe, weshalb es an senkrechten Rändern zu Betrachtungsunruhe kommt, wenn das Raumbild davor ist, sind für die strukturlosen waagerechten Ränder nicht zutreffend. Mancher will das eben nicht einsehen oder versteht es nicht.

    Gruß, Michael
  • Paul Thöle 24. April 2011, 11:44

    @Dieter
    Tut mir ja leid, daß es dich hier bei diesem Motiv erwischt hat mit dieser längeren Diskussion. Im gegensatz zu "normalen" Bildern sind heftige Fehler bei 3D Bildern wirklich schmerzhaft anzusehen. Der Übergang von akzeptabel zu unansehbar ist individuell verschieden und die Reaktion darauf auch.
    Details dazu wurden hier ausführlich genug diskutiert.

    Lass dir dadurch den Spass an der W3 nicht verderben!

    Mit österlichen Grüssen, Paul
  • Sascha Becher 24. April 2011, 11:06

    So sind wir uns doch wenigstens in diesem Punkt einig.
  • PAUL H. WEISSBACH 24. April 2011, 0:44

    Hoffnungsloser Fall!
  • Sascha Becher 23. April 2011, 21:16

    Und eben dieser Durchbruch ist hier auch gelungen:
    Japangarten
    Japangarten
    Dietrich Benzler
  • PAUL H. WEISSBACH 23. April 2011, 21:12

    da gibt es keine Alternativen. Rahmenverletzungen wirken grundsätzlich lästig und sind für den Betrachter ermüdend.
    Als Ausnahme und für Spezialeffekte gilt der Durchbruch des Scheinfensters, welcher vom Betrachter perfekt toleriert werden kann.
  • Sascha Becher 23. April 2011, 18:10

    Was ist Deine Alternative zu 'alles hinter das Scheinfenster' ?
  • PAUL H. WEISSBACH 22. April 2011, 23:01

    @Sascha Becher,
    Die von Dir, aber nur von Dir genannte fundamentalistische Haltung, alles möglichst weit hinter das SF zu plazieren, habe ich bis heute nicht erkennen können und ist doch wohl schlichtweg falsch.
    Gott sei Dank;-))
  • Sascha Becher 22. April 2011, 22:15

    Ja, Scheinfensterkonflikte sind zu vermeiden, allerdings
    hatte auch die erste Version schon keinen gehabt. Hier gehst
    Du auf Nummer sicher, um nicht anzuecken. Dabei finde ich
    Michael K0chs Standpunkt durchaus bedenkenswert,
    da man dadurch mehr Überlagerung beider Bilder erreicht
    und somit: selteneres Auftreten von Geistern, mehr plastische
    Wirkung.
    Bei Diaprojektion ist diese fundamentalistische Haltung, alles
    immer möglichst weit hinter dem Scheinfenster zu platzieren,
    ohnehin nicht praktikabel.
    Gruß, Sascha
  • Martin Haak 22. April 2011, 22:08

    Der Schnitt gefällt mir besser. Wirkt irgendwie ganz anders. Sehr gut.
    Gruss, Martin
  • Klaus Kieslich 22. April 2011, 21:16

    :-) .-)...hast ja sehr stark den Vordergrund geschnitten....kommt auch sehr gut
    Gruß Klaus