2.877 4

Creaziun muntogna


Premium (World), Zofingen

Isle of Mull

Die Gewässer in den Inneren Hebriden sind gefährlich, vor allem wenn man in einer stürmischen Nacht lieber schläft, als auf der Brücke Wache zu schieben. Darum bezahlt die Versicherung dieses französischen Travellers auch die Entsorgung des Wrackes nicht. Alle schädlichen Teile wurden entfernt, der Rest verrotet weiter an den Klippen der Isle of Mull, auch als Mahnmal.

Kommentare 4

  • HGB Digitalfoto 25. Mai 2014, 19:31

    Wirklich kein seltener Anblick an den Küsten. Gut gezeigt und dokumentiert.
    Gruß
    HGB
  • Andrew Gross 19. Mai 2014, 21:57

    Ich finde es gut, dass auch solche Fotos den Weg in die FC finden. Technisch gut, aber richtig spannend erst durch deine Beschreibung.
    Das ist für mich eine kleine und wichtige Geschichte und sollte jeden zum Nachdenken bringen, wie wir mit unserer Umwelt umgehen und vor allem was wir hinterlassen.
    Viele Grüße
    Andrew
  • Zman68 19. Mai 2014, 18:06

    What a waste due to negligence . Great recording and documentation
    Zman68
  • kirbreton 19. Mai 2014, 10:50

    Ein Foto mit interessanten Details. Das Verrotten wird sicherlich mehr als 100 Jahre dauern.
    Gruß kirbreton

Informationen

Sektion
Ordner UK/ Irland
Views 2.877
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 10.0 mm
ISO 100

Gelobt von