Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
*Irrtümer des Herzens *

*Irrtümer des Herzens *

11.823 9

Miriam Le Jeune


Pro Mitglied, gewandert und zurückgekehrt

*Irrtümer des Herzens *

der Krieg tobt in uns selbst.
dennoch stählen wir uns
als ob wir den Feind im Aussen besiegen könnten.

dabei ist Hart-Sein
gar kein Synonym für
Stark-Sein!

Kommentare 9

  • Stefan Kuba 15. März 2013, 5:45

    Weise Worte...
    und das für mich beste Bild hier seit langen...

    LG Stefan
  • Rolf Brüggemann 3. Dezember 2011, 20:24

    volle Keule...
  • Stanislav Kutac 30. November 2011, 7:27

    wie wahr, miriam.
  • Briba 29. November 2011, 22:12

    Einig in allen Punkten. ;-))
    Super tolle Bildarbeit. Mit großer Respekt.
    LG Briba
  • M.Anderson 29. November 2011, 21:30

    Krieger*?°Heiler
  • AGo. 29. November 2011, 16:38

    *** ;))
    glg Angelika
  • Sam4U 29. November 2011, 14:06

    Ein Kraft.Akt in Zeiten des Friedens.

    Das Innen ist viel mehr Schlachtfeld als die Wahrnehmung dessen, was wir augenscheinlich als solches betreten. Ein weiterer Unterschied, äußere Verletzungen verheilen schneller an der Luft, die uns im inneren Kampf zum Atmen fehlt. Ich mag Dein leises Lächeln. Es ist ein wunderbarer Schwachpunkt.
  • Miriam Le Jeune 29. November 2011, 12:29

    @Stani:
    genau darauf sollte der Text hinaus laufen...
    Muskel-Training als Symbolismus zum Hart-Machen, innen wie aussen.

    und mit dem zweiten Punkt hast Du natürlich auch total recht...!
  • Stani° 29. November 2011, 12:24

    Manche panzern sich auch im Inneren und richten die Waffen gegen sich selbst ...


    *