Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.098 10

Kommentare 10

  • Josef Zens 20. Oktober 2003, 22:13

    @ Bob, wieso antwortest du nicht?
    Jo
  • Andreas Schroeder 26. April 2003, 9:32

    Interessant ist auch die Frage, was macht er mit den Tieren nach der Aufnahme? ...
    Andreas
  • Olaf Wolfram 7. April 2003, 21:13

    @Bella Ella: Wieso sarkastisch? Das ist dir jetzt aber voll in den falschen Hals geraten! :-)
    Neee, so hab ichs doch nicht gemeint! Ich wollte damit nur sagen, das die Insekten sich niemalsnimmernicht freiwillig in einem Studio so fotografieren lassen. Glaub mir, ich weiß es sicher, da meine Models auch Insekten und Spinnen sind. Allerdings stelle ich es meinen Models frei jederzeit das Weite zu suchen!

    LG
    Olaf
    http://www.digimakro.de
  • Gerd Weckenmann 7. April 2003, 19:41

    Auch hier kann ich Olaf nur zustimmen, es ist eine Schande, wie er mit den Tieren umgeht...
  • Olaf Wolfram 7. April 2003, 17:22

    @Bella Ella: Du kannst ja mal Bobs Set kopieren: in einem Studio die Requisiten: Saxophon, Mikrofon, Kaffeetasse, Trompete auf dem Notenbuch, Blüten, Knospen etc. und ein Stativ + Fotoaparillo aufbauen. Und dann machst Du das Fenster auf und wartest bis paar Schmetterlinge hereinfliegen und sich genau so setzen wie Du es haben willst... oder Du versuchst abends einen Ast auf dem zwei schlafende Libellen, gerade so wie Du es für ein Foto brauchst sitzen, abzubrechen, ins Studio zu tragen und dann schnell ein Bild zu schießen, bevor sie wieder aufwachen...

    ...dann mußt Du nur noch an den Weihnachtsmann und an den Klapperstorch glauben und dann klappt es...

    LG
    Olaf
  • Olaf Wolfram 6. April 2003, 23:30

    @Adrian: Du bist wahrscheinlich noch zu grün hinter den Ohren um etwas von praktiziertem Naturschutz bei Tieraufnahmen zu verstehen! Schau mal auf Bobs Website: http://www.geocities.com/bgaras2001 Wenn Du bei den Bildern von den Schmetterlingen auf dem Mikrofon oder dem Saxophon nichts kapierst, tust Du mir einfach nur leid!!!!

    Olaf
  • Adrian C. Nitu 6. April 2003, 23:19

    Das ist aber eine gelungene Aufnahme! Hast Du lange warten müssen? Wie hast Du es gemacht? Hilfsmittel?

    @Olaf: was soll dieses ProAnimals? Lächerlich! Ich würde mal abwarten was Bob dazu sagt, statt solche Behauptungen hier aufzustellen!
  • Patrick Weniger 6. April 2003, 21:35

    So Bob hier ist der nächste den es Brennend interesiert wie Du das gemacht hast.

    Gruß Patrick
  • Olaf Wolfram 6. April 2003, 19:49

    Wieder ein Beispiel für den Gebrauch von Manipulationshilfen!!! Das ist keine Freistellung durch EBV!!! Das sind zwei Schmetterlinge welche mittels Eispray schockgekühlt wurden und dann auf der Knospe im Studio trapiert wurden!!!

    Oder will Bob, wie bei seinem Libellenbild, uns wieder erzählen, das er die Tiere schlaftrunken ins Studio getragen hat...

    SAUEREI!!!!
    Olaf
  • Rainer Braband 6. April 2003, 16:52

    eine gekonnte präsentation!