Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

... into the unknown

... into the unknown

12.656 23

... into the unknown

Färöer Inseln, 26.07.2017

Ich spüre den starken Wind, der gegen meinen Körper drückt und die Regentropfen in meinem Gesicht, ich stehe am Rande der Bergflanke, unter meinen Füßen nichts als Luft und die raue Atlantische See. Ich beobachte die Wolken, wie sie über den Himmel ziehen und sehe, wie sich das Licht ständig verändert. Das sind die Momente einer Reise, in denen du spürst, dass du das Erlebte nicht vergessen wirst!

Ein kleines Selbsportrait, das ich schon vor der Ankunft auf den Inseln in meinem Kopf hatte und an diesem besonderen Ort schließlich realisieren konnte!

Die düstere Stimmung dort hat mich unglaublich fasziniert und in ihren Bann gezogen - genauso hatte ich mir das färöische Wetter vorgestellt!

Ich hoffe, euch gefällt das Bild ebenso!


*******************

Weitere Bilder von den Färöer:

... the outburst
... the outburst
Laura Oppelt


... walking on sunshine
... walking on sunshine
Laura Oppelt


... remember the darkness
... remember the darkness
Laura Oppelt


... experience for a lifetime
... experience for a lifetime
Laura Oppelt


... nordic reality
... nordic reality
Laura Oppelt

Kommentare 23

Informationen

Sektion
Views 12.656
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 6D
Objektiv EF16-35mm f/4L IS USM
Blende 14
Belichtungszeit 1/10
Brennweite 16.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten