Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
In Gedenken an Raphael

In Gedenken an Raphael

3.221 7

Stefanie Lüttgens


Pro Mitglied, Unterdießen

In Gedenken an Raphael

geboren im Juli 2002
gestorben im Juni 2014

Ruhe in Frieden mein kleiner Schatz

***

Ein kleines Lied

Ein kleines Lied! Wie geht's nur an,
Dass man so lieb es haben kann,
Was liegt darin? erzähle!

Es liegt darin ein wenig Klang,
Ein wenig Wohllaut und Gesang
Und eine ganze Seele.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Kommentare 7

  • fotovoltaik 18. Juni 2014, 12:18

    Liebe Stefanie,

    ich bin rein zufällig auf Deine Seite gestoßen. Mein herzliches Beileid und ich wünsche Dir viel Kraft, dass Du wieder Freude im Leben empfinden kannst. Ich habe selbst zwei Kinder und die Vorstellung, dass eines vor mir geht und dann noch auf solch sinnlose Weise ist, als ob mir jemand den halben Körper wegreißen würde... Furchtbar und mir fällt nichts Tröstendes ein.
    LG Markus
  • ruhuber 9. Juni 2014, 17:50

    Ich bin schockiert. So jung und das Leben einfach durch fremde Hände ausgelöscht. Ich wünsche Dir alle Kraft, dass Du diese Sache irgend einmal verarbeiten kannst!
    Ruedi
  • Rony F. 9. Juni 2014, 0:26

    Es ist mir so traurig wenn ich das alles lese, der so aufgeweckte Junge, schlimm. Ich muss das jetzt auch gedanklich verarbeiten, denke an dich.
    LG Rony
  • Markus Albert Wiedenmann 8. Juni 2014, 18:25

    ...das ist unser Justiza,....wir können erst einschreiten,wenn was passiert,..nur dann ist es zu spät.Ich glaube wir hatten solch einen Fall in Augsburg Hochzoll.Da wurde auch eine Mutter von Ihrem ehemaligen Freund auf Ihrem Fahrrad von ihm mit dem Auto überfahren.Sie hinterläßt ein Kind,die Justiza hat auch dort geschlafen.....so was verstehe ich nicht....
  • Stefanie Lüttgens 8. Juni 2014, 12:59

    Er wäre am 23.7. 12 Jahre alt geworden..
    Sein Vater nahm ihn mit sich in den Tod..
    Er wollte seiner Gefängnis-Strafe entgehen und nicht wahrhaben, dass das Sorgerecht entzogen wurde!

    Er war zu allem fähig - nur glaubte mir ja niemand...

    Raphael war der (Halb)bruder meines Sohnes, ich fühle wie eine Mama, die um ihr eigen Fleisch und Blut trauert.

    Um den Mörder des Kindes weine ich keine einzige Träne...
  • Markus Albert Wiedenmann 8. Juni 2014, 12:07

    ...manchmal kann einem das Blut erstarren..wenn man sowas ließt.Gerade mal 12....Mein Gott...wie ungerecht die Welt ist.
  • RaVenPhotography 8. Juni 2014, 11:17

    Leider von seinem Erzeuger um das weitere Leben betrogen ...

Informationen

Sektion
Ordner Kinder
Views 3.221
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 75.0 mm
ISO 250