Aktuell kommt es zu Einschränkungen bei der Verfügbarkeit der fotocommunity. Auf der Statusseite kannst du mehr zum aktuellen Vorfall erfahren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

In Freuden kann man eintauchen...

In Freuden kann man eintauchen...

709 6

Isabella Myllykoski


Premium (World), Mariehamn, Åland

In Freuden kann man eintauchen...

...wie in ein warmes Meer:

Morgens barfuss über eine Wiese laufen -
das ist wie ein Gespräch mit der Erde.
Das Gesicht in den Regen halten -
das ist wie ein Gespräch mit dem Himmel.

Tagträumend in den offenen Horizont schauen.

An einem klaren Sommerabend sich auf eine Wiese
setzen und in den Sternenhimmel schauen.

Eine Phantasiereise zu einem guten Stern machen,
auf dem alles so ist, wie man es sich wünscht.

Den Duft der Blumen bewusst wahrnehmen:
Düfte heben das Gemüt, steigern das Wohlbefinden.

Am Strand liegen und seinen Körper in den
sanften Untergrund eingraben.

Auf dem Rücken im Wasser liegen,
träge, schwerelos: die Leichtigkeit des Seins.

Kurz und kräftig schwimmen und dann ans Ufer,
die Anstrengung noch im Körper spüren und dann
einfach ins Gras legen, sich gehen lassen -
einschlafen am hellichten Tag. Dieser kurze Schlaf
ist "eine Art Dank des Körpers, dass man ihn einmal
in Wasser hat schwerelos sein lassen."

(Christian Scholz)

********************************************************************************

Brennweite 100mm - Blende f/2.8 - Verschlusszeit 1/160 - ISO 100 - mit Blitz - Freihand

********************************************************************************

Kommentare 6