Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
.... in die Weite ....

.... in die Weite ....

1.106 24

.... in die Weite ....

.. am Strand von Norderney.

Canon EOS30 / Tamron 28-200mm auf Fuji Sensia 200.
Scan vom Dia mit Nikon LS-40

Kommentare 24

  • Petra Dindas 23. März 2003, 12:50

    ... ein starkes Bild, besonders gut gefällt mr, dass das Paar nicht in so traurig-kitschiger Zweisamkeit läuft, sondern so herrlich realistisch... Klasse!
    gruß d'rose
  • Harald Freis 13. März 2003, 21:14

    Hey, das ist aber stark !!
    Norderney...
    ... das muß ich mir mal merken.
    Gruß
    Harald
  • ber ni 13. März 2003, 20:04

    soll heissen.. in der weite des Strandes und der See , kann man seine Seele richtig baumeln lassen.. und über allerlei Dinge sinnieren..einen klaren Kopf bekommen..sich wirklich entspannen,

    bye, Berni
  • ber ni 13. März 2003, 20:00

    Spuren im Sand

    Ich träumte eines Nachts, ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn. Und es entstand vor meinen Augen, Streiflichtern gleich, mein Leben . Für jeden Abschnitt, wie mir schien, entdeckte ich je zwei Paar Schritte im Sand; die einen gehörten mir, die anderen meinem Herrn.

    Als dann das letzte Bild an mir vorbeigeglitten war, da sah ich zurück und stellte fest, das viele Male nur ein Paar Schritte in dem Sand zu sehen waren. Diese zeichneten die Phasen meines Lebens, die mir am schwersten geworden waren.

    Das machte mich verwirrt, und fragend wandte ich mich an den Herrn: „Als ich Dir damals alles, was ich hatte, übergab, um Dir zu folgen, da sagtest Du, Du würdest immer bei mir sein. Doch in den tiefsten Nöten meines Lebens sehe ich nur ein Paar Spuren im Sand. Warum verließest Du mich denn gerade dann, als ich Dich so verzweifelt brauchte?“

    Der Herr nahm meine Hand und sagte: „Nie ließ ich Dich allein, schon gar nicht in den Zeiten, da du littest und angefochten warst. Wo du nur ein Paar Spuren hier im Sand erkennst, da trug ich Dich auf meinen Schultern.“



  • Detlef Nerstheimer 13. März 2003, 18:13

    ausgezeichnetes Bild, sehr malerisch. Gefällt mir in der Reduktion auf Wesentliches! Und das Korn ist auch ok!
    Gruss, Detlef
  • Dieter Cosler 13. März 2003, 17:32

    @Monika,

    wenn da der Wind brausen würde ..... dann hätten die beiden 45Grad Seitenneigung!!!!
    Das war ein absolut ruhiges Wetter!!***gggg

    Aber das mit der Freiheit stimmt......

    Gruss
    Dieter
  • Monika Die 13. März 2003, 17:30

    Kurz und bündig! Ich mag das Bild, so wie es ist...keine Berge, nur Weite...die Wellen rauschen, der Wind braust und die Wolken türmen sich = FREIHEIT!!!
    lg Moni
  • Dieter Cosler 13. März 2003, 17:19

    @Alle,

    Dank an Euch für das Interesse an meinem Foto.
    Ich hatte schon die Befürchtung das es richtig Kritik hagelt,
    aber offensichtlich war dies nicht der Fall.... da bin ich
    ja wieder mal mit einem blauen Auge davongekommen.....**ggg

    ..... nun ja .... also so schlecht war das Wetter ja auch nicht..!!
    Wie man an den Wolken erkennen kann ein ganz angenehmes Wetter
    ( jedenfalls für Nordseeverhältnisse ). Aber auch so eine
    Wetterlage kann dem Menschen Ruhe verschaffen, und dies ist wohl
    auch nicht so unwichtig.

    Und das manche Menschen bei Korn im Bild depressiv werden kann
    ich überhaupt nicht verstehen .... was haben sie dann vor der
    "Digitalen Zeit" gemacht??????? die müssen ja permanent krank
    gewesen sein***gggg

    Zur Anregung auf der rechten Seite weiter zu beschneiden: abgelehnt....!!
    denn dann würde ich die zwei zu sehr in die Ecke drücken, und ich glaube
    nicht das dies viel besser aussehen würde. ( Menschen brauchen Luft um sich herrum***gg)

    Für alle die so eine Stimmung noch nicht erfahren haben die folgende
    Anregung: HINFAHREN .... und selber erleben!!!!!!

    Gelle..... ihr hier vertretenen "Nordlichter"...... die Nordsee ist schon was feines!!


    Gruss
    Dieter


  • Robert Krettek 13. März 2003, 14:05

    @Günter
    Ich bin auch ohne Korn depressiv...
    @Dieter
    Das Motiv so dargestellt wirkt spektakulär !
    Gruss
    R.K.
  • Günter Lange 13. März 2003, 14:05

    @Jürg
    ...und da wird mir immer schlecht :-))

    Viele Grüße, Günter
  • Günther Uhe 13. März 2003, 12:02

    ..gibt nix zu meckern !! wirklich dramatischer Himmel,
    auch wenn die Personen jetzt fast im goldenen
    Schnitt gehen , könnte ich mir auch rechts 3 cm
    weniger gut vorstellen !
    habt Ihr die ganze Zeit so ein Wetter gshabt ? :-))
    Gruss
    Günther
  • Jürg Bigler 13. März 2003, 11:58

    Wie könnte es anders sein. Ein unverkennbarer "Dieter Cosler". Ein Bild absolut nach meinem Geschmack und das in jeder Hinsicht.
    @Günter; trinkt doch den Korn, das soll gegen Depressionen helfen :-)
    Gruss Jürg
  • Dieter Schumann 13. März 2003, 11:14

    o.k.

    gruß dieter
  • Günter Lange 13. März 2003, 11:14

    @Martina
    Ich werde aber bei so einem Korn immer depressiv *gg*

    Viele Grüße, Günter
  • Martina Schwencke 13. März 2003, 10:57

    Oh Mann, das ist wirklich grau! :-) Weiter Strand, dramatische Wolkenlandschaft, eine steife Brise... so richtig geeignet, sich den Kopf frei pusten zu lassen.
    Ein feines Bild, auch mit dem Korn (das ich sehr wohl mag *g*)... nur depressiv darf man nicht sein, wenn man es anschaut...
    LG, Martina