In der Seidenweberei

In der Seidenweberei

594 13

Marguerite L.


Premium (World), Zürichsee

Kommentare 13

  • Benita Sittner 2. Januar 2011, 16:00

    ....das sieht so richtig nach Arbeit aus...VLG Benita
  • Rainer Switala 17. Dezember 2010, 21:04

    gut gestaltet dieser webstuhlblick
    sieht wirklich etwas verwirrend aus

    gruß rainer
  • Marguerite L. 16. Dezember 2010, 22:55

    @ doch Monika, dort waren alle diese Webstühle in Betrieb ...
  • Sylvia M. 16. Dezember 2010, 22:46

    Es ist schön mit dir auf Reisen zu gehen.
    Vielen Dank für all deine Mühe - die Serie ist ein Traum.
    LG Sylvia
  • Leeb Monika 16. Dezember 2010, 21:32

    Schon der Webstuhl ist eine Augenweide, wird heute wohl nicht mehr so oft benützt, oder?
    LG monika
  • Farbvoll 16. Dezember 2010, 21:28

    Schöne Webstühle haben die...sehr beeindruckend!
    LG-Andrea
  • Marco Renz 16. Dezember 2010, 14:14

    Verwirrende Stäbe, aber es scheint zu funktionieren.
    Gruss
    Marco
  • Adrianus Aarts 16. Dezember 2010, 14:03

    WUnderbar feines und super interessantes bild Marguerite, Danke dich HERZlich
    LG Ad
  • Josef Schließmann 16. Dezember 2010, 13:58

    Sehr interessant solch ein Webstuhl, hervorragend von dir präsentiert.

    LG Josef
  • Katrin MeGa 16. Dezember 2010, 13:02

    Der komplette Webstuhl rundet Deine Serie hervorragend ab. Dass er so schön gedrechselte oder geschnitzte Balken und Pfosten hat, finde ich besonders bemerkenswert - ist halt nicht nur ein kompliziertes Zweckwerk, da steckt Kultur drin.
    LG Katrin
  • Dorothea P. 16. Dezember 2010, 12:44

    Faszinierend, dass auf diesen alten Webstühlen so feine Stoffe hergestellt werden können!
    lg, Dorothea
  • dörte r. 16. Dezember 2010, 12:15

    der webstuhl wirkt (und ist es ja auch) richtig schön antik, vermittelt eine atmosphäre von noblesse, ruhe und schönheit - es ist klar, dass hier nur feines, edles entstehen kann....
    liebe grüsse, dörte
  • Dieter Craasmann 16. Dezember 2010, 12:07

    Ein feiner Webstuhl, warscheinlich uralt
    und wird immer noch genutzt.
    Sehr schön von Dir in Szene gesetzt.
    Viele Grüße
    Dieter