Immer wieder neuzuentdecken.....

Immer wieder neuzuentdecken.....

569 18

Doris H


Premium (World), Nähe Heidelberg

Immer wieder neuzuentdecken.....

"mein" kleiner See (6.1.15) quasi vor meiner Haustür :-)

keine Zeit als diese....
keine Zeit als diese....
Doris H




Wir haben verlernt
die Augen auf etwas ruhen zu lassen.
Deshalb erkennen wir so wenig

Jean Giono




https://www.youtube.com/watch?v=ojelXkBUpMo

Kommentare 18

  • Regula Mosele 11. Januar 2015, 20:36

    Guten Abend liebe Doris
    Es dauert immer ein wenig, bis Du eine Anmerkung zu einem Deiner Bilder von mir erhältst. Die Musik, das Bild und das Gedicht vermitteln ein Gefühl, eine Ahnung vom dem was Du gesehen, gespürt und gedacht hast. Es braucht Zeit, bis die Worte da sind.
    In der hektischen und stressigen Zeit, in der wir uns heute bewegen, werden wir von Reizen überflutet, eigentlich sind wir uns das gewöhnt. Wir merken nicht, dass es uns überfordert, dass wir immer von einem zum anderen wechseln, uns keine Zeit nehmen, um etwas in seiner Ganzheit zu erfassen. Wir werden oberflächlich. Diese Oberflächlichkeit muss befriedigt werden. Mit Farbigem, Spektakulärem, Lautem......das Stille, Kleine aber nicht weniger Schöne sehen wir nicht mehr.
    So wie Dein Bild, man muss es mehrere Male lange ansehen, bis man alles sieht.
    Deine Bilder, die Musik, die Gedichte....liebe Doris, für mich ist es ein grosser Gewinn, auf Dich in der fc gestossen zu sein.
    Ich grüsse Dich ganz herzlich
    Regula
  • Iris Linder 9. Januar 2015, 21:53

    Liebe Doris,
    diese Aufnahmen rühren mich sehr an ! Vielen Dank, dass du sie zeigst.
    Liebe Grüße von Iris
  • Petra-Maria Oechsner 9. Januar 2015, 11:18

    ich habe mich auch erst einmal durch die anmerkungen gelesen..:-)
    die kleine eisfläche hatte ich anfangs für den wasserlauf gehalten..und das andere für kies, wie stefan..
    einen geschickten ausschnitt hast du da gewählt, der einen länger hinschauen lässt..
    vielleicht zeigst du irgendwann auch mal den ganzen kleinen see...-))
    lg petra
  • Jola Bartnik-Milz 9. Januar 2015, 7:52

    Das sieht interessant, witzig und ansprechend aus
    Gruß Jola
  • Doris H 9. Januar 2015, 6:08

    Harald, ich glaube das hängt mit den Forellen zusammen die dort aufgezogen werden. Die kleinen Forellen vorne im Nichtschwimmerbereich. die Ausgewachsenen hinten im Schwimmerbereich. ;-)
    Der Zaun ist übrigens recht klein (ca 20 cm hoch)
    LG Doris
  • Daniela Boehm 8. Januar 2015, 22:38

    Sehr interessant :) LG Dani
  • H. Endres 8. Januar 2015, 20:27

    Ich frag mich, für was dieser Zaun gut sein soll, so im Wasser. Trennung vom Badesee zu Naturschutzgebiet? Auf jeden Fall hat es eine sehr schöne grafische Wirkung. Feine Aufnahme.
    LG Harald
  • LauraFlorence 8. Januar 2015, 18:25

    Der Spruch ist ja wieder sowas von richtig .. ich denke auch, je mehr Medien wir zur Verfügung haben, um so weniger Zeit nehmen wir uns, Details oder einfach Schönes in der Natur zu betrachten. Ich weiß es sehr zu schätzen, einige wunderbare Stellen vor meiner Haustür zu finden .. sie bereichern mich sehr .. und bei Dir ist es eben der kleine See. Interessant ist, wie die Wellenbildung an der Trennung gebrochen wird .. um sich dann auf der anderen seite mit einigem Abstand fortzusetzen.
    LG Laura
  • my Way 8. Januar 2015, 15:37

    sehr schönes Motiv, in seiner Schlichtheit...ich mag es, weil es genau den Blick reduziert und intensiver macht
    LG
  • Sylvia Schulz 8. Januar 2015, 13:03

    und sogar einen Zaun hat er...., bestimmt bleibt er dir nicht lange erhalten.
    LG Sylvia
  • renako 8. Januar 2015, 9:51

    entlang des zaunes schlittschuh laufen.immer eine chanze sich vor einem sturz zu retten. (den habe ich übrigens
    gestern von meiner terasse gemacht,da hat mir so ein geländergefehlt).
    lg renate
  • Sichtweite 8. Januar 2015, 9:03

    Mir gefällt der Minimalismus deiner
    Aufnahme, du hast mit wenig ganz
    viel Atmosphäre in deinem Foto
    geschaffen !
    Gruß
    Sichtweite
  • Stefan Jo Fuchs 8. Januar 2015, 8:26

    erst durch die Anmerkungen konnte ich dieses fast abstrakte Bild deuten. Das Gekräusel des Wassers sah für mich wie Kies aus. Reizvoll verwirrend, gut beobachtet!
    lg stefan
  • Stropp 8. Januar 2015, 8:14

    Ein Bild reiner Ästhetik und wirklich kontemplativ. Wundervoll Doris. Hab einem guten Tag.
    LG Ana
    Deine Collage ist auch herrlich.
  • Doris H 8. Januar 2015, 8:11

    es war tatsächlich windig liebe marlen. gestern war die eisschicht schon wieder weg.

    lg doris