Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
279 12

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Im Wind...

Eine steife Brise bewegte diese Flechte am Fuße einer Wildrose.
Ich kam schlecht ran und in wenigen Minuten ging die letzte Fähre von der Düne.
Schade, ich hab sie nicht richtig erwischt.

Eigentlich war ich deswegen auf der Insel: http://www.youtube.com/watch?v=14fNqYQodqY
Und es hat viel Spaß gemacht.

Kommentare 12

  • Ulrich Kirschbaum 24. März 2010, 23:21

    @Ulrich: Sie ist auch wirklich sehr ähnlich; in solchen Fällen hift mir einfach die Tatsache, dass ich schon viele Exemplare beider Arten gesehen habe (irgend etwas muss ich Euch ja noch voraus haben -:))
    mfg Ulrich
  • Ulrich Schlaugk 24. März 2010, 18:18

    Nach der Rhön werden wir´s auf Anhieb treffen.
    Ich freue mich, wenn Ulrich Kirschbaum zu meinen Bestimmungsversuchen "die ähnliche..." schreibt.
    LG Ulrich
  • Manfred Bartels 24. März 2010, 15:36

    @Ulrich
    Man muß wirklich auf alles achten. Dafür habe ich den Blick (noch) nicht, ich bin froh sie überhaupt entdeckt zu haben.
    Nach der Pflaumenflechte muss ich dann weiter Ausschau halten.
    LG Manfred
  • Ulrich Kirschbaum 24. März 2010, 14:28

    Wegen der gleich gefärbten (und gebauten) Ober- und Unterseite halte ich diese Strauchflechte zur Gattung Ramalina gehörig. Die Sorale sprechen für R. farinacea, unsere häufigste Ramalina. Empfindlicher gegenüber Luftverunreinigungen - und daher seltener - als die ähnliche Evernia prunastri (Pflaumenflechte).
    mfg Ulrich
  • Marco der Günni 24. März 2010, 14:09

    Eine eigene kleine Welt . Aber so im Bild wirkt sie ganz groß , da gibt es massig zu entdecken .
  • Manfred Bartels 24. März 2010, 8:30

    @Ulrich
    Sie sind sehr weich, die flatterten fast im Wind.
    Einen Windschutz konnte ich dort im Dornengestrüpp auch nicht aufstellen.
    Irgendwann erwische ich sie aber mal ohne Wind.
    LG Manfred
  • Ulrich Schlaugk 24. März 2010, 1:37

    Diese Pflaumenflechten sind widerborstige Objekte.
    Ich habe mich auch an ihnen abgearbeitet, aber trotz mehrfacher Versuche kein einwandfrei scharfes Bild bekommen.
    Pflaumenflechte (Evernia prunastri)
    Pflaumenflechte (Evernia prunastri)
    Ulrich Schlaugk

    LG Ulrich
  • Manfred Bartels 23. März 2010, 23:09

    @Conny
    Die Flechte ist leider nicht richtig scharf geworden.
    Die Fähre hab ich noch erwischt.
    Um 16:00 Uhr ging die letzte Fähre zurück.
    Das war ein bißchen früh.
    LG Manfred
  • Beat Bütikofer 23. März 2010, 21:37

    Der Bildaufbau ist doch erste Sahne und um zu ahnen, dass die Flechte vielleicht nicht ganz scharf geworden ist, muss man schon ganz genau hinsehen. Ohne deinen Hinweis wäre mir sicher nichts aufgefallen.
    In meinen Augen ein erstklassiges Bild.
    Gruss Beat
  • Marianne Schön 23. März 2010, 20:33

    Ist doch gut geworden.
    NG Marianne
  • Jörg Ossenbühl 23. März 2010, 19:21

    für im Vorbeigehen ist es doch gut geworden
    aber die Seehunde hätte ich wegen der Flechten auch nicht sausen lassen

    lg jörg
  • Conny Wermke 23. März 2010, 18:15

    Wen hast Du nicht richtig erwischt?
    Die Fähre...?
    Die Flechte ist doch prima..und die Seehunde sind einfach köstlich!

    LG Conny