Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Adolf Zibell


World Mitglied, Potsdam

Im Visier

" Auf der Baustelle "
Vorgegeben wurde das Thema von Kurt Stamminger



- Das Zinnaer Tor -

Durch das Zinnarer Tor geht die Zinnaer Straße.

Vom Zinnarer Tor ist sowohl der eckige wie auch der runde Turm erhalten. Der runde Turm besteht im unteren Teil aus Feldstein und wurde um 1300 errichtet. Der obere Teil entstand um 1480 bis 1490 aus Backstein. Oben abgeschlossen wird der Turm mit einem Zinnenkranz und einem Backsteinhelm.

Der eckige Turm ist ein spätgotischer Bau. Das Zeltdach wurde 1933 errichtet. Der Torbogen war ein Verkehrshindernis und wurde aus diesem Grund 1886 abgerissen und in einer höheren Form 1889 wieder aufgebaut. Das Torwächterhaus wurde im Jahre 1928 abgerissen. Vom Außentor und dem Zwinger ist heute nichts mehr vorhanden.

An dem Zinnaer Tor hängt noch heute die Jüterboger Keule und eine Tafel. Auf der Tafel steht:

„ Wer seinen Kindern gibt das Brot und leidet nachmals selber Not, den schlage man mit der Keule tot “. Über die Bedeutung gibt es nur Mutmaßungen. Die Jüterboger Keule befand sich bei allen drei Toren.

PS. : Leider zur Zeit eine Baustelle, die nicht voran geht !

Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtbefestigung_J%C3%BCterbog#Zinnaer_Tor

Kommentare 13

Informationen

Sektion
Ordner Bauwerke
Views 726
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600 D
Objektiv Canon EF-S 15-85mm f/3.5-5.6 IS USM
Blende 7.1
Belichtungszeit 80
Brennweite 22 mm
ISO 200