6.747 14

Hans-Martin Adorf


Premium (Pro), Garching b. München

im Regen

Ein Drehorgelspieler vor dem Hamburger Hauptbahnhof, nachdem er seinen Platz im Trockenen hatte verlassen müssen.

Kommentare 14

Bei diesem Foto wünscht Hans-Martin Adorf ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Sebastian Tews 13. Mai 2016, 14:39

    Dieses Bild hat so viel Aussagekraft, sehr beeindruckend.
    LG Sebastian
  • baliset 15. November 2014, 15:16

    Er scheint das Beste aus der Situation zu machen und der farbige Schirm ist definitiv ein Lichtblick bei diesem Wetter... Ein gelungener Street mit guter Schärfe, welche sogar einige Regentropfen klar erkennen lässt. Passt! VG baliset
  • Karin Fehde 2. Januar 2014, 19:10

    Ein klares Bild in Aussage und Motiv. Das farbige Dach über den Kopf symbolisiert Lebensfreude und trotzdem stimmt das Gezeigte nachdenklich.
    Bewundernd die gute Bildbearbeitung. Es hätte nicht besser sein können.
    LG und ein gutes Neues Jahr 2014
    Karin
  • Karlheinz Siegmund 26. Dezember 2013, 23:21

    Ein sonniges Gemüt. Herrliches Farbenspiel an einem trüben Tag.

    LG Karlheinz
  • Isabella Myllykoski 26. Dezember 2013, 14:41

    Das ist echt stark, dieses Bild! Der farbenfrohe Schirm peppt das triste Wetter auf und du hast den tollen Mann, der sich vom Regen nicht kleinkriegen lässt, schön porträtiert. Solche Bilder find ich toll. Weiter so.
  • WMeyer 27. November 2013, 9:25

    Ich finde, die Farben des Schirms sind hier gerade der Clou. Und im linken Bildteil finden sich damit schwach korrespondierende Elemente, die den Unterschied zwischen dem fröhlichen Schirm und der ansonsten herrschenden Tristesse noch deutlicher werden lassen.
  • Hans-Martin Adorf 27. November 2013, 1:22

    @Reinhard Wirtz: Danke für Deine Anmerkung. Ich habe sie zum Anlass genommen, und mal nachgeschaut, was ich mit dem Bild angestellt hatte. Erstens hatte ich es etwas ausgerichtet (mit eher zweifelhaftem Ergebnis, wenn ich mir das Bild jetzt in Ruhe nochmal anschaue), und zweitens hatte ich die Belichtung um einen LW nach unten korrigiert. Das war's dann aber auch. Keinen anderen Weißabgleich, keine Kontrasterhöhung, keine Farbveränderung -- einfach nichts. Die Farbigkeit war also in natura so da.

    Eine S/W Version kann ich ja mal probieren, aber ich denke, der farbige Schirm ist hier das Besondere. (Ehrlich gesagt habe ich das beim fotografieren aber gar nicht so richtig bemerkt, Erst als ich mir die Bilder des Drehorgelspielers am Laptop angeschaut habe, ging mir ein Licht auf.)

    Gruß
    Hans-Martin
  • Reinhard Wirtz 27. November 2013, 1:05

    Gutes Motiv. Die Farbigkeit des Schirms wirkt für mich etwas künstlich und zu "aufgesetzt". Vielleicht wirkt eine zurückgenonne Farbigkeit hier besser, Ich kann mir Deine Aufnahme auch gut in SW vorstellen.
    Grüße von
    Reinhard aus Bremen
  • WMeyer 26. November 2013, 9:27

    Das Bild hält - so möchte ich meine Vorredner/innen, denen ich mich nur anschließen kann, zusammenfassen - sowohl handwerklich als auch künstlerisch/ästhetisch höchsten Ansprüchen Stand. Hinzu kommen assoziative Spielräume, die sich u.a. aus der Gegenüberstellung der Gelassenheit und offenkundigen Lebensfreude einerseits und der diffusen Hektik im linken Bildteil andererseits ergeben.
  • Markus 4 17. November 2013, 10:07

    das kommt sehr gut. Eine berührende Szene und der bunte Regenschirm ist das i-Düpferl
    Habedieehre
    Markus
  • s. sabine krause 17. November 2013, 8:47

    och, wie schön: fallender regen! so was kriegen ich und mein kamera-winzling auf unseren regenbildern fast nie hin! ich sehe die wirkung hier ganz ähnlich wie HRF: der lichtdurchflutete bunte schirm strahlt hoffnung aus – ebenso, wie das leise lächeln in der silhouette des drehorgelspielers! – und ist im wahrsten sinne des wortes ein regenbogen im dunkel des hamburger schietwedders. wer unter ihm sitzt trotzt wacker der witterung und macht das beste draus! sehr schönes bild! lg, sabine.
  • Alfred Schultz 16. November 2013, 16:07

    Da fällt mir eigentlich nichts ein,
    was das Bild besser machen könnte.
    Evtl. den hellblauen Punkt am Arm
    wegstempeln?
    Insgesamt ein gut getroffenes Motiv.
    Gruß - Alfred
  • philou.61 15. November 2013, 22:52

    Fein, wie die kräftigen Farben des Schirms sich von den dezenten Farben der Umgebung abheben und den Fokus auf den Orgelspieler lenken. Die Tiefenschärfe tut ihr Übriges dazu - ganz feines Bild!

    LG Phil
  • HRF 15. November 2013, 22:37

    Der Mann hat nicht nur Sinn für Farben, der ist mit Lust und Liebe bei seiner Arbeit und mit Sicherheit innerlich zufrieden. Ansonsten würde er einen der üblichen schwarzen Schirme sein eigen nennen. Und genau dies ist aus meiner Sicht aus deinem Foto herauszulesen. Klasse Bildschnitt, feinste Bearbeitung! LG HRF

Informationen

Sektion
Ordner Street
Views 6.747
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D600
Objektiv AF-S Nikkor 70-200mm f/4G ED VR
Blende 4
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 175.0 mm
ISO 3600

Gelobt von

Öffentliche Favoriten