Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ich weiß du hast was!

Ich weiß du hast was!

409 5

Andreas14057


World Mitglied, Berlin

Ich weiß du hast was!

Haussperling oder Spatz (Passer domesticus)
Zoo Berlin, September 2011

Man glaubt es kaum, auch die allgegenwärtigen Spatzen könnten irgendwann einmal zur bedrohten Art werden. Die Bestände an Brutpaaren sind in Deutschland in den letzten 10 Jahren um ca. 30% zurückgegangen. Die Ursachen: Unsere Gebäude bieten kaum noch Nischen, die als Brutplätze verwandt werden können, Nutztiere (Spatzen holen viel Nahrung aus ihren Hinterlassenschaften) werden nicht mehr offen gehalten, zunehmender Einsatz von Pestiziden (verringert ebenfalls das Nahrungsangebot) und zunehmende Versiegelung in Besiedlungsgebieten. Die Bestandsentwicklung ist sehr unterschiedlich: Während die Rückgänge in Hamburg und München sehr stark sind gibt es in Berlin nur lokale Rückgänge und mit einem Bestand von 280 Spatzen pro qkm nimmt die Stadt international einen Spitzenplatz ein. Die beiden Zoos der Hauptstadt sind bei den Spatzen sehr beliebt, die Zootiere werden offen gehalten und gefüttert, bei den Gastronomiebetrieben ist immer etwas abzustauben und es gibt reichlich Nistmöglichkeiten.

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Ordner Vögel, sonstige
Views 409
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 75-300mm f/4-5.6 USM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 300.0 mm
ISO ---