Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ich war schon in der Tötungsstation

Ich war schon in der Tötungsstation

512 11

Gundula Ida Gäntgen


Complete Mitglied, Hechthausen

Ich war schon in der Tötungsstation

Das Geld auch schon bezahlt.Normalerweise wäre ich nicht mehr am Leben, wie viele meiner Kumpels
Jetzt brauche ich Ruhe, die ich hier auch bekomme.Mein Name ist Gore und eine Organisation hat mich nach Deutschland gebracht.Ich hab auch nicht gleich mein Heim gefunden.Jetzt aber.Ich darf hierbleiben solange ich lebe.Deshalb kann ich jetzt so entspannt schlafen.

@Ich danke im Namen Gores, der Instutition Arme Pfoten. die sich so um die Tiere aus Südeuropa kümmert.Die Verhältnisse in den Tierheimen, sind mit den unseren nicht zu vergleichen

Unser geliebter Gore
Unser geliebter Gore
Gundula Ida Gäntgen


Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte.
Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf.
Er rief: Guten Morgen. Was machst Du da?;
Der Junge richtete sich auf und antwortete:
Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie.

Aber, junger Mann, erwiderte der alte Mann, ;ist dir eigentlich klar, das hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn.

Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm einen anderen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer.
Aber für diesen Einen macht es Sinn!

Kommentare 11

  • Brunhilde Petereit 26. Oktober 2010, 20:55

    Wie schön,daß Gore so ein schönes neues Zuhause gefunden hat.LG Bruni
  • G. Charlotte 9. Juli 2007, 16:00

    Eine sehr schöne Geschichte, nicht nur die mit dem Seestern.
    Schön für Gore und wir wünschen ihm ein langes Leben bei seiner neuen Familie!
    LG Siegfried+Charlotte
  • Carolina J. 21. Juni 2007, 21:58

    Da hast der Arme Kerl ja doch noch einen schönen Platz gefunden, Gott sei Dank!!!
    LG Caro
  • Wolfgang Sh. 19. Juni 2007, 22:02

    Ich freue mich, dass das Hundchen gerettet werden konnte.
    LG Wolfgang
  • Sybille Groß 19. Juni 2007, 17:21

    Sieht ja sehr friedlich aus! Ob die sich verstehen?
    LG
    Sybille
  • M. W. 19. Juni 2007, 16:44

    Wollen wir hoffen, dass Du sein Vertrauen gewinnst, denn wenn ein Hund schon so viel durchgemacht hat, ist es bestimmt sehr schwierig. Da braucht es bestimmt viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Wir wünschen Dir, dass Du es schaffst, dass es dem Hund wieder gut geht. Aber so wie er da schläft, scheint er sich ja schon ganz wohl zu fühlen. Du wirst uns mit Sicherheit auf dem Laufenden halten.

    Gruß M + M
  • Marie Laqua 19. Juni 2007, 11:55

    wie schön friedlich :
    1000 % schliesse ich mich deinem text an .....
    hier auch so 2 Kandidaten ....
    meine 3 Hunde haben die gleiche Geschichte .

    lg Marie
  • Suse Rebehn 19. Juni 2007, 9:41

    Anrührend und beherzigendswert. Liebe Grüße Suse.
  • Cristina Iampaglia 19. Juni 2007, 0:42

    JA, ilona hat Recht , danke für die Geschichte ,,,, und für das Foto .
    Lg aus Chile
    Cristina
  • ILO NA 18. Juni 2007, 22:46

    Wie friedlich er schläft, schön, dass es ihm jetzt so gut geht. Danke auch für Deine Geschichte die zeigt, dass alles Sinn machen kann !
    lg Ilona
  • Karsten Guhrmann 18. Juni 2007, 22:41

    Ich finde es sehr schön, dass er eine zweite Chance bekommt....es ist wirklich grausam, wie in anderen Ländern mit Lebewesen umgegangen wird.
    Ich wünsche euch eine schöne und lange Zeit zusammen.
    LG,Karsten

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 512
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz