Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
5.732 33

Carlos Methfessel


Free Mitglied, München

Ich denke da...

genießt der Waldkautz in den Gärten von Schloß Nymphenburg die Aufmerksamkheit die er erregt. Träumt warscheinlichgerade davon, ein wirklich große Star zu werden :-)
Nur Uwe Roemers hatte das Glück diesen mit offenen Augen abzulichten.
Aus eine Testreihe eines 1000mm/8,0 Spiegelteles (Russentonne, leihgabe von Helmut Gutjahr ). Der Waldkauz befand sich ca 10m über den Boden, und gut mind. 30m von uns entfernt. Kein Bildauschnitt.

Kommentare 33

  • Klaus-Dieter Jänicke 9. November 2012, 8:34

    Erstaunliche Schärfe - ich habe da immer bloß Negatives von der 'Russentonne' gelesen.
    Muß man wahrscheinlich 'bloß' fotografieren können, um zu guter Schärfe zu kommen...
    VG Klaus
  • magdafee 11. Februar 2012, 16:08

    herrlich fotografiert und rübergebracht, richtig zum anbeißen
    lg magdafee
  • Romana Schaile 3. September 2003, 22:16

    Auch mit geschlossenen Augen schön, bedingt durch Schärfe und Schnitt.

    Ciao,
    Romana
  • The Weather Man 16. Mai 2003, 7:43

    T2 ist besser der wird dann umgebaut fuer M42
  • Helmut Gutjahr 8. Mai 2003, 23:19

    Andi,
    gerade umgekehrt. M42- Adapter von Hama sind unverwüstlich, während Billigprodukte für T2 recht schnell kaputt gehen.

    Gruß Helmut
  • Helmut Gutjahr 7. Mai 2003, 21:58

    @Chris Waikiki

    Den Spiegel kann man selbst nachspannen. Für Leute mit zwei linken Händen allerdings nicht zu empfehlen. Um das Objektiv zu testen, habe ich mit einem selbst gebauten M42-Fernrohrvorsatz (gibt es zu kaufen) und einem Stereo-Mikroskopokular eine punktförmige Lichtquelle angepeilt. (sehr geeignet wäre ein Stern, aber wer kauft schon nachts ein Spiegelobjektiv?)
    Beim Verlassen der Schärfenebene sollte dann der Zerstreuungsring der Lichtquelle kreisförmig und nicht eierförmig sein.

    Ich selbst kenne nur eine Bezugsadresse bei Spiegelobjektiven:

    BW-Optik-Direktversand Langner-Voss
    Lindenstr. 52,
    D-45894 Gelsenkirchen.

    Man kann sich einen Produktkatalog liefern lassen.
    Allerdings ist BW-Optik etwas teuer. Mit Glück findet man eine "Russentonne" wesentlich günstiger in E-Bay.


    Gruß Helmut
  • Chris Waikiki 7. Mai 2003, 20:32

    Danke Helmut, jetzt verrat mir bitte noch, wo ich ein qualitativ gutes Spiegeltele herbekomm. Hab gehört, man soll auch darauf achten, dass der Spiegel ordentlich gespannt ist, da sonst durch die Verwölbung eine verzerrte Projektion stattfindet.

    lg Chris
  • Helmut Gutjahr 7. Mai 2003, 19:10

    @Chris Waikiki:
    Mit dem Objektiv habe ich sehr gute Mondaufnahmen gemacht. Wie bereits gesagt, wurde es auf der Volkssternwarte München getestet.
    Beim Kauf einer "Russentonne" solte man darauf achten, dass alle Linsen und Gläser gut vergütet sind, da es sonst bei Nachtaufnahmen zu Haloeffekten kommen kann.
    Am Chiemsee konnte ich die Sonnenfinsternis fotografieren und habe dafür auch einen 2-fachen Telekonverter für die Darstellung von Sonnenflecken (natürlich mit entsprechendem Schutzfilter!!!) verwendet.
    Gruß Helmut
    PS: Ich habe Carlos auch ein russisches 500/5,6 Spiegelobjektiv geliehen. Damit lässt sich etwas leichter arbeiten..
  • Carlos Methfessel 7. Mai 2003, 12:24

    @Chris: Bei guten Licht sind mit Blende 8 sogar 1/500s leicht möglich. Hier waren die Lichtverhältnisse eher schwach, aber dafür sehr weich.

    Carlos
  • Chris Waikiki 7. Mai 2003, 8:12

    @Helmut+Carlos: Danke für die ausführlichen Infos. Jetzt wäre noch interessant, wie sich das Tele bei Nacht bewährt.

    1/2 Sec für so ein Foto ist schon ein starkes Stück. Da kann ich verstehen, dass du damit nicht gerne fotografierst. Aber andererseits, wann hast du schon die Gelegenheit, einen Kautz so gross ranzuzoomen :-)

    Die 10D hat angeblich einen viel helleren Sucher ... mal sehen. Hoffe, sie kommt bald!

    lg Chris
  • Carlos Methfessel 6. Mai 2003, 23:39

    @Chris: nach Empehlung von Helmut habe ich mir mal ein M42 Adapter von Hama besorgt (es gibt viele Preiswerte Objektive, die man dann mit D30 benützen kann: Nur hier für den 1000mm Spiegeltele mußte noch ein kleiner Zwischenring dazu kommen, weil wie Helmut es schon sagte: der Kamera -eigene Blitz sonst stört. Objektiv läßt sich nicht draufschrauben.
    Ich muß auch sagen: Obwohl ich auch sehr überrasch von der Qualität war, weiß ich nicht ob ich dieses Objektiv noch all zu oft benützen werde. Für die fokusierung braucht man schon ein Lupensucher um sicher zu sein daß die Schärfe stimmt. Ich finde daß die D30 leider ein nicht so guten Sucher hat, wo man wirklich erkennen kann ob der Schärfepunk zu 100% stimmt. Viele der Bilder wo ich mir sicher war daß sie richtig eingestellt waren, zeigten sich zu Hause als leicht unscharf. Blende 8 für diesen Tele finde ich aber als noch sehr acceptabel. Am dem Tag wo wir diesen Kautz fotogrfierten war es eigentlich bewöllkt, und der Kautz ist eigentlich zwar sehr hoch oben, aber noch unter der Laubgrenze. Und die Belichtungszeiten bewegten sich unter einer 1/2 Sek.

    Grüße Carlos
  • Helmut Gutjahr 6. Mai 2003, 23:21

    @Chris Waikiki:
    Gute Frage! Ohne Zwischenring passt es nicht. Die Canon EOS 10D ist dafür zu bauchig.
    Um mit Zwischenring auf unendlich stellen zu können, wurde das Objektiv (geht ohne Probleme) überdreht.

    Gruß Helmut
  • Chris Waikiki 6. Mai 2003, 10:12

    Was mich noch interessiert ... hast du das Spiegeltele nachjustieren lassen oder passte das auf Anhieb mit T2 Adapter auf die Kamera?

    lg Chris
  • Dirk Ellenbeck 6. Mai 2003, 9:22

    Eine Aufnahme mit sehr schönen Farben und Kontrasten und einer tollen Schärfentiefe.
    Nie hätte ich gedacht, dass sich mit einem 1000 Spiegeltele so hervorragende Aufnahmen machen, bei ausreichendem Licht ist das ja dann eine extem günstige Alternative zu den unbezahlbaren (und kaum zu transportierenden) Superteles.

    Der Gesichtsausdruck ist stark, der Kauz lächelt richtig.

    VG
    Dirk
  • Helmut Gutjahr 5. Mai 2003, 23:07

    @Alexandra Emde:
    Im Gegenteil. Spiegelobjektive sind relativ leicht und von kurzer Bauweise, weil der Spiegel die Linsen ersetzt.
    Gruß
    Helmut