Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
595 3

Manfred Geisler


Basic Mitglied, Köln

Ich bin nicht...

...an Wallraffplatz aufgenommen worden, sondern vor dem Kölner Zoo.
(Ich hoffe, es ist wirklich eine Spatz, sonst passt der Titel nicht mehr) ;-)
Kamera: Olympus E-10 mit TCON 14B
1/200 Sek./F2.8 / ISO 80 / 132mm
Habe zuerst von Bild einen Ausschnitt in der Größe 1024*768 Pixel genommen, dann auf 800*600 Pixel verkleinert.

Kommentare 3

  • Hans-Peter Möller 3. Mai 2003, 16:45

    Eine sehr gelungene Tieraufnahme. Hast das Kerlchen gerade beim Aufplustern erwischt!
    Gruß aus Berlin
  • Manfred Geisler 2. Mai 2003, 22:00

    @ Manni,
    ganz so schlimm ist es aber nicht. Der hockte halt nur vor dem Kölner Zoo auf einem Busch und machte Krach.
    Bin dann vorsichtig rangegangen, und habe den Vogel dann abgelichtet.
    War jetzt hier eins von zehn Bildern (1 ist gut, 9 für die Tonne), das ist nehmen konnte.

    Gruß Maenne
  • Manni Becker 2. Mai 2003, 21:24

    Am 1.Mai hatten die auch ein "Gauleitertreffen" bei den vielen Besuchern im Zoo, die Brötchen aßen, VIEL krümmelten und die Spatzenscharr hat sich mit Wonne darauf gestürzt.

    ABER: Die mußten wohl gewußt haben, was Fotografen sind und das diese "dunklen Dinger" für die keine Bedrohung war. Jedenfalls waren die bei Freya und mir "äußerst undankbare Modelle". Hatten wir es einmal geschafft einen im Ausschnitt zu haben, hupf... war er wieder aus dem Bild gehüpft. Und in den Bäumchen an den diversen Gehegen haben die sich immer durch Blätter verdeckt.

    Gibts zu Männe, du bist ein zweiter Dr. Doolitle und hast gesagt: Laß Euch bloss nicht von anderen fotografieren. Die haben mit Dir einen Exklusivvertrag gemacht :-).

    (Wieder ein Bild für meine Favoriten)

    Gruß
    Manni