Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Hundertwasser Bahnhof Uelzen

Hundertwasser Bahnhof Uelzen

18.299 22

Hundertwasser Bahnhof Uelzen

Bahnhof Uelzen - ein Muss für alle Hundertwasser-Fans...

Als Projekt der Expo 2000 wurde der alte Fernbahnhof Uelzen nach Plänen des Künstlers Friedensreich Hundertwasser zu einem Umwelt- und Kulturbahnhof umgestaltet. Ursprünglich stammte er von dem deutschen Architekten Friedrich Stier.
Vom Bahnhofvorplatz gelangt man auf die offenen Bahnsteige, auch hier sind wunderschöne die Details zu sehen.
Die ganze Umgebung hat eine außergewöhnliche, aber beruhigende Ausstrahlung.
Der Bahnhof Uelzen verbindet künstlerische Attraktion mit ökologischer Funktionalität.
Die Fußböden und Wände sind alle gewellt und schief, eien Architektur zum wohlfühlen.
Die verschiedenen Dächern des Bahnhofs sind mit Bäumen und Gras bepflanzt und jeder Meter des Zauns um den Bahnhof herum wurde unterschiedlich gestaltet. Auch die Türen des Gebäudes haben alle verschiedene Beschläge (Klinken, Griffe usw.) und Farben.
Die Unterführungen zu den Bahnsteigen wurde interessant umgestaltet. Die Tristes der einst langweiligen Teppenaufgänge ist total verschwunden.
Viele kleine Shops laden zum Bummeln ein. Auch eine Kunstausstellung ist auch vorhanden, die man/frau kostenlos besichtigen kann.
Das stille Örtchen ist mit Sicherheit das ungewöhnlichste was ich bis jetzt gesehen habe.
Die 70 Cent Eintritt Benutzungsgebühr ist zwar heftig, aber es lohnt sich.
Nach der Philosophie Frierichs Hubdertwassers gibt es keine Ecken und Kanten alls ist rund und fließend.
Für mich ist es einer der schönsten Bahnhöfe der weltweit.

Kommentare 22

  • Julian-Daniel Albrecht 10. August 2010, 19:30

    @ Günter North:
    Mit diesem Prachtexemplar von Bahnhof haben wir es zum "Bahnhof des Jahres 2009" in der Kategorie Kleinstadt geschafft ;-)

    Hast Du amerikanische Wurzeln oder woher stammt das "North"? Ist für einen Ösi ja doch recht ungewöhnlich oder ...? ;-)

    MfG Julian A.
  • Markus Sonja 22. Mai 2007, 17:36

    sieht voll arg aus, aber hübsch. toll getroffen und klasse farben.

    lg markus & sonja
  • Günter North 17. Juli 2005, 3:00

    Von dem Bahnhof habe ich auch noch nicht´s gehört. Ist aber nicht weiter verwunderlich, da er ja sehr weit weg von Wien ist. Deshalb gibt es auch die FC, so kann man auch von anderen Ecken der Welt Schönes bewundern.
    Solche harmonischen Bauwerke sollte es viel mehr geben!
    LG Günter
  • Hardy 26. Juni 2005, 23:03

    Ach wie wunderschön, hier ein wirkliches Kunstwerk aus der Ferne bewundern zu können..
    Es ist ein Kunstwerk, wie ich kein Zweites gesehen habe….
    Den alten Uelzener Bahnhof kannte ich sehr gut..
    Ein viktorianisches Überbleibsel…..
    Er war innwendig so hässlich, das selbst die Fernreisenden, lieber im Regen draußen blieben ,als in ihm zu verweilen...
    Als dann die Expo 2000 gestartet werden sollte, flochten kluge Köpfe aus der Region ,..den hässlichen Bahnhof mit in das Projekt ein….
    Und von Stunde an ,ging es aufwärts.
    Oft war ich in der Bauphase anwesend, denn mein Zug fuhr manchmal von diesem Bahnhof ab.
    Es ist kaum zu beschreiben wie herrlich er geworden ist, und wie viele Lieblichkeiten in ihm stecken..
    Hundertwasser war ein Mensch mit warmer Seele und Geist ,er ließ die Ursprünge der Natur mit einfließen ,..weiche Formen und herrliche Farben…

    Wer den Bahnhof einmal gesehen,...und erlebt hat,…möchte immer wieder zu ihm,...denn zu entdecken gibt es soviel, das selbst Wochen nicht ausreichen würden ,alles zu erfassen..
    Ich selbst ,war schon sooo oft in ihm ,und entdecke jedes Mal neue wundervoll Kleinode ,die man wohl sonst woanders kaum oder gar nicht findet..
    Es ist ein wundervolles Kunstwerk,...und wer es als Kitsch tituliert, weiß überhaupt nicht was Kunst , bzw.. Lebenskultur ist,......die einfach Freude ins Leben bringt…………….

    Wenn ich dazu die Lebensgeschichte von Friedensreich Hundertwasser lese, begreife ich was er mit seinen Kunstwerken bewirken wollte….

    Er war ein Mensch, der die Schöpfung der Natur, und des Menschen, im Herzen begriffen hatte ,und in ihr lebte ohne zu zerstören….

    Zweckmäßigkeit ist nicht alles im Leben...:-)

    Die Vielfalt der Natur, sollte uns die Augen öffnen, um ein Leben zu leben, das unsere Seelen erwärmt, und nicht absterben lässt.....
    Danke Karl Heinz Köpnik, das Du dieses Bild eingestellt hast ..Von mir werde auch bald einige folgen, denn ich war erst ein Kritiker als die Bauphase beginnen sollte ,..einfach aus
    Tradition ,..weil ich den Bahnhof nie anders kannte…
    Als aber die ersten Veränderungen sichtbar wurden ,erkannte ich wie schön er werden würde
    und wurde absoluter Befürworter dieses schön werdenden Kunstwerkes….:-)))

    Nachdem es vollendet ist,bin ich absoluter Fan geworden,..es ist so herrlich dort zu
    verweilen,und die strahlenden Gesichter der Besucher, zu sehen…
    Er ist eine Reise wert..!!!!

    Herzliche Grüße
    Hard
  • Roswitha Schleicher-Schwarz 26. Juni 2005, 21:08

    Ralf und Frank und Karl-Heinz - ich komme mit nach Uelzen.
    Dieser Bahnhof interessiert mich doch sehr und die verschiedenen Klinken und alles was es dort zu bestaunen gibt. Ich kann mir schon vorstellen, dass selbst ein Pendler dort immer wieder Neues entdeckt und was gibt es Schöneres für einen Wartenden, wenn er die Zeit mit Betrachten verbringen kann. Das Schauen ödet mich in einem schlichten und zweckmäßigen Bauwerk an.
    Dein Bild bringt die Vielfalt der Details des Gebäudes sehr gut rüber, Karl-Heinz.
    Herzlichst Roswitha
  • Hanne L. 18. Juni 2005, 17:11

    Der Bahnhof ist klasse! Die Perspektive, die du gewählt hast, zeigt das Bauwerk von seiner schönsten Seite.
    LG Hanne
  • Karl-Heinz Köpnick 15. Juni 2005, 21:50

    Tja @Helene, Hombre hat eigentlich alles gesagt.
    Es schon stark die Werke von Hundertwasser als Kitsch zu bezeichnen,
    selbst wenn man sie nicht mag.
    Für mich war der Besuch im Bahnhof Ülzen eine wertvolle sinnliche Erfahrung
    und ich war sicher nicht zum letzten Mal dort.
    Über Kunst kann man/frau sicher nicht streiten.
    LG Karl-Heinz
  • Dietlinde Heider 15. Juni 2005, 21:28

    Oh, ich bin doch ein "Hundertwasser-Fan" und dieser Bahnhof ist zauberhaft gestaltet in Deinem Foto, lieber Karl-Heinz!
    Die Perspektive hast Du hervorragend gewählt.
    Ich liebe diese Architektur und bin ganz begeistert, sie hier in Deinem Foto bewundern zu dürfen.

    Hundertwasser-Haus Bad Soden Nähe Frankfurt/Main
    Hundertwasser-Haus Bad Soden Nähe Frankfurt/Main
    Dietlinde Heider

    Liebe Grüsschen
    Dietlinde



  • Trautel R. 15. Juni 2005, 14:56

    den kenne ich doch vom vorbeifahren aus dem zug.
    gut festgehalten und eine gute info dazu.
    lg trautel
  • Aurora G. 15. Juni 2005, 11:25

    Klasse Aufnahme! lg., aurora
  • Antje Buder 15. Juni 2005, 8:32

    Schönes Bild von einem Bahnhof -
    hast du gut festgehalten.
  • Edeltraud Vinckx 15. Juni 2005, 8:08

    eine beeindruckende Aufnahme von dem hübschen Bahnhof...gefällt mir die runden Linien...
    lg edeltraud
  • Lady Durchblick 14. Juni 2005, 23:08

    na... das ist ja mal ein toller Bahnhof... nicht wie bei uns so ein grober Betonklotz... klasse Aufnahme
    vg Ingrid
  • Hilke von Kienle 14. Juni 2005, 21:56

    Viel lieber schaue ich mir diesen Hundertwasser-Bahnhof an, als einen sterilen Betonkasten. Schön ist Dir auch der Bildaufbau gelungen.
    LG Hilke
  • Frank Fiedler 14. Juni 2005, 20:58

    @ hombre ich komm mit. ;o)
    ich finde es immer wieder gut leute zu begegnen die den begriff kitsch defenieren zu wissen.
    er hat es nicht nur wohnbar gemacht sondern auch den menschen ein lächeln in ihrer manchmal trosten umwelt gezaubert.
    das bauhausdesign ist rationell. ist es deswegen nicht kostspieliger ? ich denke doch.
    greez