Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
429 3

Pamela Schulz


Basic Mitglied, Berlin

Holla

Schwarzer Holunder - Sambucus nigra, Blütenstände

Klasse: Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Kardenartige (Dipsacales)
Familie: Geißblattgewächse (Caprifoliaceae)
Gattung: Holunder
Es gibt 30 bis 40 Sambucus-Arten von denen dieser hier wohl der bekannteste ist.
Je nach Region nennt man den Holunder (unter anderem) auch :
Alhorn, Elder, Ellhorn, Eller, Flieder, Hölder, Holder, Holderbaum, Holderbusch, Holler, Kelkenbusch
Der Holunder ist als Heilpflanze durch seine Blätter, Blüten und Früchte vielfältig zu verwenden.
Aber Vorsicht !!! nicht im Rohzustand genießbar. Giftstoffe führen zu erbrechen und Durchfall !
Danke Sabine, für dei Erinnerung an dieses Detail !
Die kräftige Farbe der dunklen Frücht dient hervorragend zum Färben, also vorsicht bei der Verarbeitung!
Auch sein Holz wird gerne zum fertigen von Flöten genutzt, da sich junge Äste sauber, durch ihr markiges Innere, aushöhlen lassen.
Mythologisch ist der Strauch o. Baum eng mit der allseits bekannten Göttin Holla oder Frau Holle verbunden. Es werdem ihn jede Menge magischer Kräfte nachgesagt.

Holla II
Holla II
Pamela Schulz

Kommentare 3