Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
590 6

Stefan Tiedtke


Free Mitglied, Schwanewede

Holbeinsteg FFM

Mein erstes DRI. Olympus 8080 4 Aufnahmen mit Photoshop bearbeitet

Kommentare 6

  • Klaus Bodo Dück 18. Oktober 2005, 22:56

    Hallo Stefan,

    aller Anfang ist schwer ... ;-)

    Grundsätzlich hast du ja schon verstanden, wie es geht. In deinem Bild erkennt man aber noch die typischen Probleme: Überstrahlungen, DRI-Schatten, Unschärfe
    Zudem kippt das ganze vom Rand zur Mitte ... ;-)

    Ich gehe davon aus, dass du mit einem Stativ und Selbstauslöser/Fernauslöser gearbeitet hast. Anders geht es nicht. Kommt es durch nachträgliches Einstellen an der Kamera zu leichten Bewegungen, wird das Bild unscharf. Zu den Belichtungszeiten: Bei 60 Sekunden anfangen und in mehreren Stufen runter bis 1/10 Sekunde. Dann sollte es klappen.

    Gruß,
    Bodo
  • die farbenflüsterin 18. Oktober 2005, 19:26

    das schaut wirklich klasse aus!!! respekt!!! :0)

    lg klaudia
  • Stefan Tiedtke 18. Oktober 2005, 19:22

    Ich denke, dass es daran liegt, dass die einzelbelichtungen sehr unterschiedlich sind und es daher zu diesem übertriebenen Ergebnis kommt. Ich glaube das man ziemlich üben muß um das DRI quasi vor der Aufnahme schon zu "sehen" und dann die Belichtungen richtig zu wählen.

    Gruß

    Stefan
  • Alexander Reichart 18. Oktober 2005, 18:51

    Die meisten DRI Ergebnisse sehen irgendwie genauso aus wie die Grafik von Halflife 2. Dieses hier besonders. Woher kommt das ? Ist nicht negativ gemeint. *grübel*
  • Nadine Klimke 18. Oktober 2005, 18:49

    Wow, das sieht toll aus.
    Gefällt mir sehr gut.
    LG Nadine
  • Stefan Tiedtke 18. Oktober 2005, 18:48

    danke schön :-)))