Hochzeitsvorbereitungen Nr. 2

Hochzeitsvorbereitungen Nr. 2

2.532 15

Dieter B.


kostenloses Benutzerkonto, düsseldorf

Hochzeitsvorbereitungen Nr. 2

Lagos, Nigeria 1995

Die Kuh wurde anläßlich eines Hochzeitsfests geschlachtet.
Um die Kuh zu rasieren, wurde ein Preßluftschlauch in eine Hauptschlagader der Kuh gelegt und sie wurde aufgepumpt damit die Haut schön straff ist.

Kommentare 15

  • g.Barnickel 17. November 2008, 1:58

    Habe das umstitten Bild heute erst im Jahre 2008 gesehen. Dein Fehler war es, daß Du nicht genau hingesehen hast. Die Luft wir nicht in die Blutgefäße gepumpt, sondern unter die Haut. Aber nicht um die Haut der geschlachteten Kuh zu rasieren, sondern um die Haut problemloser und unbeschadet abzuziehen. Die Haut ist ja auch wertvoll für die Ledergewinnung. Übrigens, diese Methode ist weltweit verbreitet, besondern bei Schafen.
  • Ekkart Noster 9. Juni 2002, 23:36

    Hm, ich finde das Bild sehr gut. Es zeigt eine Pragmatik, durch die sich die Schlachter auszeichnen - ein Problem mit den geeigneten Mittel lösen.
    Die pragmatische Herangehensweise, Aufgaben zu lösen, fand ich in Nigeria immer besonders interessant...
    Dass es in unseren Augen pervers aussieht, liegt mehr an unserer Verdrängung als an dem Bild.
    Lg
    Ekkart
  • Dieter B. 29. Mai 2002, 10:36

    hallo leute,

    @all:
    vielen dank fuer eure anmerkungen.

    @christof:
    du hast recht. ich meinte auch, dass man aeusserungen, die weit ueber die qualitative besprechung eines bildes hinausgehen und moralische aspekte enbeziehen, sorgsam ueberdenken sollte.

    @peter:
    ich habe dir ausfuehrlich unter dem anderem bild geantwortet.

    @tanja:
    klar rechne ich mit negativer kritik. alerdings habe ich nicht mit empoerung gerechnet, weil meineserachtens nichts empoerenswertes auf dem foto zu sehen ist.

    mfg, dieter
  • El hombre brujo 29. Mai 2002, 10:02

    Sorry, aber ich denke, dass artet hier wieder zum Kreuzzug aus. Was gibt´s da eigentlich zu meckern ??? Es ist ein Reportagefoto-und kein schlechtes. Ich für meinen Teil würde mir zwar schon überlegen, ob ich es machen würde-es nimmt dem Bild aber nicht die Berechtigung, da es, zumindest für andere ethische Gruppen nichts ungewöhnliches ist. Es ist eben etwas anderes als ein Katzenfoto oder Blumenmakro. Vollkommen unverständlich, was für ein Wind darum gemacht wird.

    Gruss
    Axel
  • Tanja Dittrich 29. Mai 2002, 8:29

    Ja. Okay. Ich gebe zu, man muß sich schon überlegen was man schreibt. Besonders, wenn man negative Kritik äußert. Naja. Vielleicht schreibe ich hier auch nur so viel, weil ich selber oft emotional handel, ohne mich mal zu besinnen und in Ruhe nachzudenken.

    Aber Dieter: Wenn man so ein Bild in die FC setzt, muß man auch mit negativer Kritik und evtl. mit Empörung rechnen, oder?
    LG Tanja
  • Dieter B. 29. Mai 2002, 0:22

    @tanja:
    in diese position hat er sich selber begeben. man sollte nie das schreiben, was einem als erstes in den sinn kommt.

    stimmt, du brauchst mir nichts mehr zu schreiben,

    mfg, dieter
  • Tanja Dittrich 29. Mai 2002, 0:18

    Was hackt ihr denn alle so auf Peter herum? Er wird in eine Position gedrängt, wo er sich nur noch rechtfertigen muß - ist das der Sinn?
    Er hat das geschrieben, was ihm als erstes in den Sinn kam.

    @Dieter: Zu diesem Bild brauch ich wohl nichts schreiben. Habe mich ja schon bei Deinem ersten Foto geäußert.
    Gruß Tanja
  • Dieter B. 28. Mai 2002, 23:55

    @peter:
    was ist eigentlich an einer schlachthofreportage so verkehrt?
    nur zu, mich würde es immens interessieren,

    dieter
  • Michael Wenzel 28. Mai 2002, 23:53

    Hallo Dieter,
    laß Dir da nichts einreden, Deine Fotos sind völlig in Ordnung.
    @Peter was Du willst ist Zensur.
    Gruß
    Michael
  • Elvira Madigan 28. Mai 2002, 23:39

    @peter: ist das wirklich dein ernst? du läuft gefahr, dich lächerlich zu machen.
    @dieter: lass dich nicht aus der fassung bringen.
    zum bild: naja, schön ist es nicht gerade, aber auch kein grund sich aufzuregen- dokumentarisch eben.
    grüsse, elvira
  • Martin Taube 28. Mai 2002, 23:25

    Hallo Peter

    also so einen, ich drücks mal vorsichtig aus, schwachsinn hab ich hier lange nicht mehr gehört, sorry.
    kann ja deine ethische auffassung nachvollziehn. aber das hat doch nix mehr mit Dieters bild zu tun.

    @Dieter lass dir hier bloß nix einreden.

    lg an euch beide
    martin
  • Dieter B. 28. Mai 2002, 23:19

    hallo peter,

    ich gehe davon aus, dass du deine folgende anmerkung gleich wieder löschen wirst, da sie ja anscheinend eine fotomail an die fc werden sollte:

    "
    Peter Lewicki, heute um 23:07 Uhr
    Fotograf: Dieter Bohlen "BITTEN" seine
    Tierschlacht-Schlachtbilder sofort zu entfernen !!! Soetwas geht mehr, als über das erträgliche Maß hinaus. Wenn nicht, werde ich eine Schlachthof-Reportage ins
    FC stellen (zur Diskussion des Themas)
    Danke
    Peter
    Auch hätte ich da noch einen medizinischen Bildatlas, mit den schwersten Erkrankungen des gesamten Körpers (natürlich rein dokumentarisch zu verstehen !!!)
    Leute, wehrt währt den Anfängen, sonst ist die schöne FC bald genau so eine
    Schundseite, wie vieles im IT.
    "

    das ist eine unverschämtheit, was du dir da leistest. diesem foto ist nichts verwerfliches, absonderliches oder sonstwie nicht den regeln der fotocommunity entsprechendes vorzuwerfen.
    ich hoffe, daß du deine lächerliche denunziationsmail zurückziehst, mehr sage ich dazu nicht,

    dieter
  • Dieter B. 28. Mai 2002, 23:08

    hallo peter,

    ich verstehe deine anmerkung nicht.
    was ist denn an dieser rasur verwerflich?
    wir gehen genauso brutal mit andersartigen lebewesen um wie der rest der natur, nur eben mit uns eigenen, verfeinerten mitteln.
    es gibt wespenarten, die legen ihre eier in schmetterlingsraupen. die geschluepften wespenmaden fressen sich dann durch den raupenleib, sehr behutsam, die lebenswichtigen organe der raupe bleiben bis zum schlupftermin der wespen erhalten. ist das verwerflich?

    das einzig verwerfliche sind die schandtaten, die die menschen sich selber zufügen; dieses verhalten ist höchst selten in der tierwelt anzutreffen.

    allen anderen vielen dank für euer interesse,

    mfg, dieter
  • Laasi Streitzig 28. Mai 2002, 22:12

    das ist wirklich interessant, hab sowas noch nie gesehen ...

    LG von Laasi
  • Martin Taube 28. Mai 2002, 21:41

    interessant!

    lg martin