Hochzeit Berlin 2005 #1.print

Hochzeit Berlin 2005 #1.print

1.252 9

Mike Peuker


kostenloses Benutzerkonto

Hochzeit Berlin 2005 #1.print

Scan vom Print

falls noch andere mit dem epson 3200 scannen, bin ich dankbar für alle Tipps in Sachen Scannen von Prints

Kommentare 9

  • Mike Peuker 7. Februar 2006, 23:47

    Hast wohl recht Arthur, hier habe ich die Farbsättigung zu wenig reduziert! Aber das Ilford Papier ist trotzdem nicht strahlend weiß!
  • Baerbel B. 7. Februar 2006, 23:40

    ohweh, Negative auch im Farbmodus?Umwandeln?Auwei.

    Dass der Print sowieso besser aussieht, habe ich ja in München gesehen*gg*.......
    Aber dass ein sw-Print nicht rein schwarzweiss ist...hm.....ist mir noch nie aufgefallen.

    Mal schauen vielleicht probiere ich es mal aus.Zumindest bei den Negativen.Hehe, und ihr seid dann schuld wenns nix wird*gg*.
  • Jörn Stubbe 7. Februar 2006, 23:34

    aber auch meine sw-negative scanne ich im farb-positiv modus und wandele sie erst im ps um, wegen der besseren tonwerte.
  • Baerbel B. 7. Februar 2006, 23:32

    uups........Denkfehler von mir, sorry. Ich ging von den Negativen aus, nicht vom Print.Sowas, tsssssss.......ich merke schon, ich scanne zu viele Negative*gg*.Aber ich habe somit was dazu gelernt*g*.
  • Jörn Stubbe 7. Februar 2006, 23:30

    baerbel, ich scanne eigentlich nur so: klappe auf, print drauf, scan, tonwerte korrigieren und manchmal haben die scans einen kleinen farbstick, der vom original abweicht. dann muß ich den noch beheben. kann man denn einen print eigentlich auch in sw-scannen? mit meinem negativscanner kann ich das, aber ob das der epson kann, keine ahnung ;) meist sind die tonwerte aber besser, wenn man erst im ps umwandelt und nicht schon beim scannen.
  • Baerbel B. 7. Februar 2006, 23:28

    Mal hierzu nochmal eine ganz blöde Frage: ihr scannt sw-Fotos im Farbmodus, also wie ein Farbbild?Wenn ja warum das denn?
    Ansonsten geht es mir ähnlich wie Mike, ich mad die PS-Spielerei auch nicht so sehr....

    Das Foto von dir Mike gefällt mir mit den kräftigeren Kontrasten von Arthur besser. Ansonsten ist es für mich fast alltäglich, normal, wobei das keineswegs negativ gemeint ist.

    LG Bärbel
  • Jörn Stubbe 7. Februar 2006, 23:22

    ich hab den epson 4870. der ist zwar so ganz gut und ich bearbeite eigentlich so wie arthur, nur kann der scan eh nicht so gut aussehen wie der print. schon alleine was an tonwerten gerade bei baryts verloren geht, kann man sich ohne vergleich kaum vorstellen. ich hab mir auch abgewöhnt, einen print via scan zu beurteilen, weil die halbwegs exakte wiedergabe einfach nicht möglich zu sein scheint.
  • Mike Peuker 7. Februar 2006, 22:49

    Danke Dir, mein Problem ist halt, dass ich gar keine Lust habe stundenlang vor dem Ding hier zu sitzen und an allen möglichen Reglern zu drehen bis der Print am Schirm dann so aussieht wie in Natura, wenn mein Bildschirm dann nicht richtig kalibriert ist sehen es eh alle wieder anders.
    Der Print gefällt mir jedenfalls :-)))))

    Trotzdem danke nochmal für Deine Bemühungen!
  • Mike Peuker 7. Februar 2006, 22:45

    Hi Arthur,
    das verwendete Fotopapier ist in der Tat nicht wirklich knackig weiß.
    Neben einem strahlend weissen Papier wirkt es etwas "bräunlich", es ist Ilford Multigrade RC Warmtone. Vermutlich muß das so sein, habe nicht genug Erfahrung und Vergleichsmoglichkeiten. Jedenfalls ist es nicht verschleiert, habe über einen längeren Zeitraum einen Test bei meiner Dukabeleuchtung gemacht!
    Von der Serie hatte ich schon einige gezeigt, jedoch nur als Negativscans!
    Gruß Mike

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 1.252
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz