Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.137 32

Karl H


World Mitglied, Klosterneuburg

Hochwasser 2013

Heute war es spannend. Die Hochwassermarke stieg auf 8,09m. Das ist deutlich mehr als beim "Jahrhunderthochwasser" 2002. Damals ging es bis 7,89m. Noch ein paar Zentimeter mehr und die Stadt Klosterneuburg wäre im Zentrum überflutet gewesen. Mittlerweile ist der Pegel der Donau aber auf 8,03m gesunken ...

Ergänzende Info: Überschwemmt war hier die Au mit der darin liegenden Siedlung. Die Häuser dort sollten wegen der häufigen Hochwasser auf Stelzen stehen, bzw.die untere Ebene sollte leicht zu räumen sein.
Der neue Hochwasserschutz hat für die Stadt knapp, aber doch funktioniert, im Gegensatz zu 2002 wurde hier nichts überflutet.
Der Pegelstand ist mittlerweile (6.6. 12:15) auf 7,73m gefallen.

Kommentare 32

  • Traude Stolz 28. Juni 2013, 15:35

    Oh...in der Schwarzen Au leben 2 Cocker von mir.....
    auf der anderen Seite der Donau wars nicht besser....
    LG Traude
  • Uwe Vollmann 15. Juni 2013, 17:30

    Hallo Karl, das sieht ja ganz schlimm aus und die betroffenen Leute können einem nur leid tun! Sehr gut dokumentiert!
    LG Uwe
  • Lady Sunshine 10. Juni 2013, 19:29

    Puh... - da habt ihr echt Glück gehabt... !
    lg Lady Sunshine
  • Pixeltoni 10. Juni 2013, 17:26

    Unser fliegender Reporter Live aus dem Krisengebiet. Eine Katastrophe das . . .

    LG Jürgen
  • Brigitte Specht 9. Juni 2013, 18:50

    ....schlimm sind solche Naturkatastrophen, die Menschen in diesen Gebieten haben mein starkes Mitgefühl...!
    L.G.Brigitte
  • Gerlinde Weninger 8. Juni 2013, 20:19

    der Rekord ist leider eingestellt worden!
    interessant wäre zu wissen wie lange sich die Feuchtigkeit in den Häusern hält.

    Ein Servus von Gerlinde
  • Helmut Johann Paseka 8. Juni 2013, 17:17

    . . schön zu erfahren, dass es nicht zum Überlaufen kam, schlimm genug was das Hochwasser alles vernichtet und wem es erreicht hat, . . doch was sagt uns das ? . . . jetzt höher als . . . dann höher als heute, . . und dann ? . . es scheint als hätte uns und die anderen Betroffenen in Europa die Vernichtung unserer Welt durch uns selbst, jetzt auch erreicht . .
    . . helft mir . .
    . . helft mir . .
    Helmut Johann Paseka
    Herzlichst Helmut
  • Hirschvogel 8. Juni 2013, 0:28

    Naja - Doku hin oder her - lieber mit helfen als knipsen....:-(((
    Gruß Andreas
  • mitu 7. Juni 2013, 20:23

    Ja, bei euch wars ziemlich knapp. Sah schlimm-beeindruckend aus.
    Und dann nutzen auch noch Kupferdiebe die Situation aus und klauen während alle beschäftigt sind.
  • 1 Sinn(e)bild 7. Juni 2013, 19:47

    es gibt wieder hoffnung,und ich hoffe das es bald wieder aufwärts geht,auch wenn der sachschaden immens ist....
  • Renate Bonow 7. Juni 2013, 17:57

    es ist der horror für alle betroffenen....
    ich las, dass nach wie vor beim hochwasserschutz auf deiche, statt auf ausweichgebiete fürs wasser gesetzt wird, weil die bauern und die baulobby sehr stark sei...
    lg renate
  • Dorothee K. 7. Juni 2013, 11:52

    Selbst in München in einem Stadtviertel (die Au, Untergiesing) kam das Grundwasser in die Parterrewohnungen, so dass der Strom abgeschaltet wurde. In einigen Städten hat der Wasserschutz schon fuktioniert, aber in manchen ist er wohl doch nicht ausreichend gebaut worden. Der Mensch mag den Mond betreten haben, Mars und das All erkunden, aber gegen Regen und andere Naturereignisse muss er in Demut schauen, was da alles so angerichtet werden kann...
  • Bernard M 7. Juni 2013, 0:21

    Beeindruckend und traurig. Ich denke, die Menschen, die Flutopfer ...
    Grüße
    Bernard
  • fotoallrounderin 6. Juni 2013, 23:29

    erschreckend......
    ich bedaure die menschen, die solches erleben..... die danach tagelang aufräumarbeiten leisten müssen.
    heute habe ich im radio gehört, dass teils die wasserflüsse noch mehr steigen.......
    pic: sehr eindrücklich. danke auch für den interessanten info-text.
    wie wars bei dir zuhause - nass oder tocken ?
    liebs griessli aus dem trockenen basel
    rosaliel
  • N. Nescio 6. Juni 2013, 19:52

    immer wieder beängstigend, stelle ich mir vor, wenn du im finstern im bett leigst und weißt,das hochwasser kommt und so weit weg bist du auch nicht.
    warst du im boot, als du fotografiertest?
    lg gusti