Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
HKG- Anflug am Abend

HKG- Anflug am Abend

1.025 1

Roland Lubiger


World Mitglied, Dresden

HKG- Anflug am Abend

6. August 2014
MD11 F- Lufthansa Cargo von Sharjah VAE kommend.
http://www.lubiger-weltsichten.de/index.php?s=fl
Sehr schön ist der alte Flughafen Kai Tak zu erkennen, der 1998 geschlossen wurde
http://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Kai_Tak

Der Flughafen Kai Tak war ein in Hongkong gelegener Flughafen, der am 6. Juli 1998 geschlossen und durch den neu erbauten Flughafen Chek Lap Kok ersetzt wurde. Kai Tak war einer der am schwierigsten anzufliegenden Flugplätze der Welt, berüchtigt wegen seines komplizierten Anfluges und den meistens vorherrschenden schweren Winden. Bis zu seiner Schließung war er Basis der Fluggesellschaften Cathay Pacific, Air Hong Kong, Hong Kong Airways und Dragonair und gehörte zu den meistfrequentierten Verkehrsflughäfen der Welt. Die offizielle Bezeichnung „Hong Kong International Airport“ ging zusammen mit dem ICAO-Code VHHH und dem IATA-Code HKG an den Nachfolgeflughafen über.

Der Flughafen Kai Tak lag nördlich der Kowloon Bay von Hongkong und nördlich des Victoria Harbours. Im nahen Umfeld des Flughafens liegen hohe Berge. Circa zwei Kilometer nordwestlich liegt der 495 Meter hohe Lion Rock. Ungefähr fünf Kilometer südlich befindet sich Hong Kong Island mit bis zu 640 Meter hohen Erhebungen.

Der Flughafen verfügte nur über eine Start- und Landebahn, die in Südost-Nordwestrichtung (134/314 Grad) verlief und daher mit der Bahnkennung 13/31 bezeichnet war. Diese Bahn wurde zweimal verlängert. Als der Flughafen 1998 geschlossen wurde, war die Piste 3.390 Meter lang. Die Startbahn begann direkt vor der Prince Edward Road und ragte durch Landaufschüttungen weit in den Victoria Harbour hinein. Einige Passagiere berichten, sie hätten aufgrund der niedrigen Überflughöhe beim abgewandelten ILS-Anflug, dem sogenannten „IGS-Anflug“, auf Landebahn 13 das Flimmern der Fernseher in den Häusern sehen können.

Kommentare 1

  • Lutz Matthias Berger 9. Januar 2017, 0:56

    Kai Tak nach so vielen Jahren hier und so wiederzusehen...
    das tut weh...aber ich danke Dir sehr für dieses Foto.
    Ich hab es mir bestimmt 10 Minuten angesehen.
    Das war eine wirklich schöne Zeit hier.

    VG
    Lutz

Informationen

Sektion
Ordner Fliegen
Views 1.025
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 40.0 mm
ISO 400

Gelobt von