Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Ulrich Schlaugk


World Mitglied, aus der Diepholzer Moorniederung

Himbeeren im Walde...

...sind das nicht, sondern Zinnoberrote Pustelpilze (Nectria cinnabarina).
Sie wuchsen auf einem toten Buchenast.
Die einzelnen "Himbeeren" sind etwa 1 mm groß
Stack aus 6 Bildern

Die gesamte Pilzfläche

Zinnoberroter Pustelpilz (Nectria cinnabarina)
Zinnoberroter Pustelpilz (Nectria cinnabarina)
Ulrich Schlaugk

Kommentare 13

  • Günther Breidert 7. Januar 2013, 9:03

    Muß ich unbedingt daran denken, wenn ich sie wieder sehe.
    LG Günther
  • Peter Widmann 26. Januar 2012, 0:02

    Hallo Ulrich,
    du erkennst sie 1. an der Farbe und 2. an der Anordnung der einzelnen "Kugeln"
    Du hast es schon gut beschrieben, das sieht dann aus wie Himbeeren :-)
    Mal sehen, vielleicht ergibt sich ja heuer mal die Gelegenheit, würde mich auch freuen.
    LG Peter
  • Ulrich Schlaugk 25. Januar 2012, 18:45

    @ Peter,
    vielen Dank für Deine richtige Bestimmung.
    Woran erkennt man den Unterschied?
    Habe im Internet versucht, es herauszufinden, bin aber nicht erfolgreich gewesen.
    Ich freue mich, daß wir uns bald persönlich kennenlernen.
    LG Ulrich
  • Peter Widmann 25. Januar 2012, 17:13

    Hallo Ulrich, hier muss ich ein Veto einlegen. Es handelt sich hier NICHT um Nectria cinnabarina, sondern um Nectria coccinea, das scharlachrote Pustelpilzchen.
    Feine Doku übrigens :-)
    LG Peter
  • Werner Weg 4. Januar 2012, 20:14

    feines Bild............viel Arbeit.........hat sich aber gelohnt.

    Gruß
    Werner
  • Maria J. 28. Dezember 2011, 15:28

    Auf mich wirkt es leicht überschärft,
    aber über enorme Vergrößerung kann ich natürlich nur staunen!
    LG Maria
  • Ulrich Schlaugk 28. Dezember 2011, 13:27

    @ Frank,
    es ist ein Stack aus 6 Bildern.
    Hatte ich vergessen anzugeben.
    Beim Bearbeiten will ich versuchen, mich im neuen Jahr zu bessern ;-)
    Danke für den Hinweis.
    Liebe Grüße
    Ulrich
  • Frank Moser 28. Dezember 2011, 12:36

    Junge - das sind wirklich kräftige Farben! Beeindruckend.
    Der Vergleich mit Himbeeren drängt sich auf und ist absolut zutreffend.
    Bei 1mm Größe nicht gestackt? Nur f 11?
    Eigentlich nicht schlecht - es grieselt allerdings ein wenig, ich meine damit, es sind viele gaaaaanz kleine weiße Striche zu sehen - evtl. vom Schärfen?
    Am Rand links oben und rechts etwas über der Mitte sind die Bearbeitungsspuren zu erkennen - da musst Du ein wenig sauberer arbeiten - gelle! :-)

    Liebe Grüße
    Frank.
  • Fritz Armbruster 28. Dezember 2011, 11:01

    was du alles findest ist der Wahnsinn, bist jetzt auch in den Makrobereich eingedrungen? den einen oder andern Pustel am Bildrand hätte ich entsorgt anders währe das nicht zu machen gewesen, eine klasse Aufnahme von den "Himbeeren".

    servus Fritz
  • Fotofurz 28. Dezember 2011, 9:25

    Die sind richtig schön.
    LG Ivonne
  • Ulrich Schlaugk 27. Dezember 2011, 23:12

    @ Trude,
    die habe ich in Deiner Umgebung, am Nordrand der Eifel in Kornelimünster gefunden.
    Sie besiedeln Totholz, man muß schon genau hinsehen, um sie zu entdecken.
    Mit allen guten Wünschen fürs Neue Jahr
    liebe Grüße
    Ulrich

  • Trude S. 27. Dezember 2011, 22:30

    mich würde inzwischen interessieren, ob diese Fundstücke alle in heimischen Wäldern oder Landschaften zu entdecken sind. Du überraschst mich immer wieder mit der Vielfalt an Arten.
    Fürs Neue Jahr weiterhin viel Sammlerglück.
    LG Trude
  • Marianne Schön 27. Dezember 2011, 19:47

    Hmmm...die sehen aber lecker aus...
    klein aber superfein...zwei tolle Bilder sind das.
    NG Marianne

Informationen

Sektion
Ordner Pilze
Views 631
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G3
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 5
Brennweite 45.0 mm
ISO 160