Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

964 14

Karl H


Premium (World), Klosterneuburg

Hilfe!

Bei Bodu Hithi (Malediven) hab ich heuer kurz diese wundersschöne Muräne gesehen. Sie ist eher klein und sehr zart.
Und in meinem klugen Debelius-Führer konnte ich nichts Passendes finden. Weiß jemand, was das für eine ist?

Schönes WE wünsch ich!

Kommentare 14

  • Uwe Vollmann 30. April 2007, 20:08

    Hallo Karl, ich verstehe zwar nichts von Müränen, finde aber diese Unterwasseraufnahme trotzdem toll!
    LG Uwe
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 29. April 2007, 0:21

    Mein schlaues Buch sagt: Sternfleckenmuräne (Echidna nebulosa) - bis 75 cm lang
    @ N. Nescio: Nomen est omen? Dieser Bericht hat nicht den Stellenwert, den du ihm anscheinend zumißt. Muränen sind grundsätzlich friedlich und harmlos.
    Es gibt 2 Regeln, die einen beim tauchen vor solchen Erfahrungen bewahren:
    Don't leave nothing but bubbles.
    Don't take nothing but pictures.
    Der Brite ist selber schuld.
    Auch Knut wird sich demnächst einen Finger holen und alle werden entsetzt sein. Ich nicht.
  • Jo Kurz 23. April 2007, 22:37

    erstaunlich, was es hier alles über muränen zu lesen gibt *g*
    was ist das links auf deinem bild - hat die böse dort schon abgebissen?
    gruss jo
  • Dagmar Gernt 22. April 2007, 17:37

    Tolle Musterung. So ein Bild sieht man nicht alle Tage.
    LG
  • Christian Fürst 21. April 2007, 22:51

    weis nicht, wie sie heißt, aber sie ist schön
  • Wolfgang Weninger 21. April 2007, 20:57

    ich habe keine Ahnung von diesen Tieren, aber ich sehe das immer wieder gerne, wie die Welt unter Wasser aussieht :-)
    Servus, Wolfgang
  • Lisa Holl 21. April 2007, 18:41

    Ich finde Muränen immer faszinierend und unheimlich zugleich...zur bestimmung kann ich dir leider nicht helfen...
    lg
    Lisa
  • Just my pix 21. April 2007, 16:40

    Hey, endlich mal wieder was "unteroberflächliches" von dir
    Ich denke es handelt sich um eine Sternmuräne (Echidna nebulosa)

    Auch hier:
    http://www.hippocampus-bildarchiv.de/db/de/168/2/168/6309/Echidnanebulosa.htm
  • Gerontolon Müllhaupt 21. April 2007, 10:00

    Wenn ich das alles lese, bin ich doch recht froh, kein Taucher zu sein.
  • Karl H 21. April 2007, 9:49

    @N.N.: Ja, ich kenn die Geschichte! :-)
    Muränen sind an sich friedlich - und die hatte ja allen Grund zuzubeißen! :-)
  • N. Nescio 21. April 2007, 9:46

    bist ein ziemlicher uw-profi. aber mir reicht das hier:
    http://www.taucher.net/unfall/Muraene_beisst_Mann_itu292.html
    "Muräne beißt Mann
    Abgesandt von oli am 23.04.2005 - 19:08:

    Danke an Werner Kirchmann für die folgende Nachricht:

    Am 18. April tauchte ein 32-jähriger Brite zusammen mit seinem 21-jährigen Tauchbuddy bei den Similan-Inseln an einem Tauchplatz namens East of Eden. Besondere Attraktion ist hier in rund 14m Tiefe eine zahme Muräne von 2,2m Länge,die gelegentlich gefüttert wird. Dem Vernehmen nach hat genau dies der Brite in den vergangenen 18 Monaten schon des öfteren gemacht und die Muräne war eine gute alte Bekannte für ihn. Anscheinend ist es üblich,daß dort auch Safariboote ankern deren Gäste die Muräne ebenfalls regelmäßig füttern. Hierbei ließ sich feststellen,daß sie sowohl Früchten wie auch im speziellen Würstchen besonders zugetan ist. Bei der Fütterung nahm er nun eine Verpackung mit Würstchen aus der Tarierweste und warf der Muräne eine Wurst zu. Die Muräne kümmerte sich aber nicht darum und wollte lieber die ganze Packung haben. Sie biß also hinein -und damit in den linken Daumen des Engländers. Dieser hatte ihn nicht rechtzeitig aus dem Plastik herausbekommen. Die Zahnstellung und die wilden Kopfbewegungen der Muräne trennten den Daumen nun in sekundenschnelle von der Hand des Tauchers. Die Muräne verschluckte den Daumen und verschwand. Beide Taucher stiegen zur Wasseroberfläche auf,wo durch die Crew des Tauchbootes sofort die Rettungskette ausgelöst wurde. Auf der Insel Similan 9 erhielt er von der Royal Thai Navy sofort erste Hilfe und wurde anschließend vom Rangern des Nationalparks mit dem Speedboot nach Tab Lamu gebracht,von wo er nach Phuket in das Bangkok Phuket Hospital gelangte. Wahrscheinlich wird dem Briten nun einer seiner Zehen an die Hand operiert. Er hat aber seinen Humor nicht verloren. Bei seiner Schilderung der Vorfälle sagte er,daß er froh wäre bei dem Vorfall Shorts getragen zu haben, da sonst die Muräne womöglich an seinen Beinen entlanggeschwommen wäre und etwas ANDERES verspeist hätte. "
    lg gusti *g*
  • Helmut Sasse 21. April 2007, 7:33

    Auf alle Fälle hat sie ein wunderschönes Muster!!!
  • Gabriela Meier 21. April 2007, 6:50

    Hmmm so eine hab ich auch schon gesehen, aber leider kann ich dir nicht weiterhelfen :-(((
    Lg Gabriela
  • Eva Mueller 21. April 2007, 0:49

    Den (kleinen !?) erkenne sogar ich als Muräne.
    lt. Wikipedia: 'Wenn sie jedoch für mehrere Sekunden ihre Mäuler offen lassen, bedeutet das eine Warnung'.
    Oha, andere haben ja noch andere Fähigkeiten, außer giftig zu sein: 'Bei den Geistermuränen (Rhinomuraena) ist bekannt, dass sie ihr Leben als Männchen beginnen und sich später in Weibchen verwandeln' ,,,,
    da schlaf ich lieber mal drüber :-)
    ebenfalls schönes Wochenende!
    lg
    eva