Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Hier das männliche Pendant, das ich heute abend noch gefunden habe - . . .

Hier das männliche Pendant, das ich heute abend noch gefunden habe - . . .

234 5

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Hier das männliche Pendant, das ich heute abend noch gefunden habe - . . .

. . . jetzt weiß ich auch wo und wie sie schlafen! (Blitzaufnahme)
Im Gegensatz zum Weibchen besitzen die Männchen außer ihren "normalen" Geschlechtsorganen am Hinterleib auch noch die eigentlichen Begattungsorgane für das Paarungsrad, das nur die Libellen haben:
Auf dem zweiten oder dritten Bauchsegment (das erste ist ganz kurz und fängt definitionsgemäß hinter dem Brustkorb = Thorax an) sitzt bauchseitig eine kleine Vorwölbung, mit dem etwas vorspringenden Hamulus (lat.: Haken), an der man manche Libellenarten gut bestimmen kann - vor allem Heidelibellenmännchen Inder Seitenansicht. Für manche Fotos wichtig als sicheres Merkmal.

Düsseldorf, 21.4.2012

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Ordner Libellen
Klicks 234
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot A630
Objektiv Unknown 7-29mm
Blende 8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 7.3 mm
ISO 75