Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

HF25


Free Mitglied, ruhrgebiet

...

mein beitrag zum fight-club-thema vom 14.07.2018

Die seele der dinge
Die seele der dinge
Fight-Club


"Die Seele der Dinge

**********************************************************************************
Hierbei handelt es sich um ein Fotoprojekt mehrerer Mitglieder.
Jeder, der mitmachen will, ist herzlich eingeladen.
Mehr dazu - Fight-Club
Im Fight-Club geht es darum, jede Woche zu einem vorgegebenen Thema eine Idee und ein Bild zu entwickeln. Wir haben Spaß daran, uns vom Wochenthema inspirieren zu lassen und am Ende unsere Ergebnisse zu vergleichen. Die Themen können ruhig frei und kreativ ausgelegt werden. Der Spass liegt darin begründet, zu sehen wie die Mitglieder ein Thema auf völlig unterschiedliche Weise umsetzen. Uns geht es auch um möglichst große Vielfalt und kreative Ideen.
Ein "am Thema vorbei" gibt es nur selten ;-) "
**********************************************************************************

die seele der dinge …
aus der kapitalismus-kritischen sicht des karl karx.

„Eine Ware scheint auf den ersten Blick ein selbstverständliches, triviales Ding.
Ihre Analyse ergibt, daß sie ein sehr vertracktes Ding ist,
voll metaphysischer Spitzfindigkeit und theologischer Mucken.“
[Karl Marx: Das Kapital, Band I, 4. Der Fetischcharakter der Ware und sein Geheimnis; Hamburg 1867]
**********

motiv passend zum thema auf dem parkplatz am nachbarauto entdeckt. spontan, etwas unter zeitdruck, freihand in der mittagssonne aufgenommen.
dabei versucht, bild- und inhaltsebenen deutlich unterschiedlich, aber erkennbar und moeglichst gefaellig abzubilden. ueberbelichtung der genauen warenumrisse, -strukturen und -farben wegen deren inhaltlicher beliebigkeit im vergleich zum theologisierenden zentralbegriff des titels. ueberbelichtung dieser bildelemente aber auch, um ein laengeres hinschauen und genaueres suchen anzuregen.

kritische rueckmeldung insbesondere erwuenscht zu:
bildidee, -aufbau, -ebenen; farben, im foto belassenenem markennamen; gern weitere bemerkungen und anregungen.
**********




Kommentare 28

  • Heide G. 22. September 2018, 14:49

    :-)
    • HF25 31. Juli 2018, 14:28

      aber nur die hauptfarbe; sonst wars unertraeglich HEISSSSSSSS dabei und hat auch noch laengeres gefummel gebraucht, bis es soweit war  :-)  lg
  • Petra Lubitz 16. Juli 2018, 16:42

    Ich muss gestehen, dass ich diesmal die Seele deines Bildes nicht wirklich erfassen kann. Aber Seelen sind nun mal unterschiedlich.
    Gleichwohl, die Idee mit der Spiegelung gefällt mir, zumal hier nur das Auto als Reales erkennbar ist. Der größere Teil überläßt es der Fantasie und das hat was.
    Gruß Petra
    • HF25 16. Juli 2018, 23:01

      die ist m. m. n. auch gar nicht hier drin. ich frage mich schon lange, was das ist, die seele... und habe deshalb diesen kritischen marx-text als ausgangspunkt gewaehlt und dazu fotografiert. lg
  • Sybil.J 15. Juli 2018, 22:38

    Am spannendsten war es für mich, das Ford-Logo zu finden. Hat ne Weile gedauert :-))) Was willst du jetzt zum Markennamen hören? Wir sind ne Ford-Familie... aber ich will ja hier keine Werbung machen :-P
    Mit irgendwelchen Interpretation tu ich mich schwer, das ist mir alles zu unscharf, um da wirklich was zu erkennen. Ich glaube, am meisten Seele steckt in den Überlegungen, die du zum Foto angestellt hast. Da ich aber völlig anders ticke, bleibe ich hier irgendwie außen vor ;-)
  • Sundisk 15. Juli 2018, 18:20

    Nun, zur Herstellung einer Ware muss ein Mensch Lebenszeit, Kraft und Energie opfern, daraus ergibt sich ihr Wert, ebenso wie aus dem Nutzen im weitesten Sinne, den die Ware für den Käufer hat. Der Händler ist nur der Vermittler, für ihn hat die Ware nur einen pekuniären Wert.
    Der Nutzwert eines Autos kann für seinen Besitzer manchmal nicht mit Geld aufgewogen werden.
    • HF25 15. Juli 2018, 22:33

      inhaltlich hast du aus deiner sicht sicherlich recht. jede-r macht sich gedanken ueber die gesellschaftlichen zusammenhaenge. einige haben sich in der ueberlieferung aus den verschiedensten gruenden durchgesetzt. und als seele des autos bezeichnest du den nutzwert dieses geraetes in den augen seines besitzers? und die seele des menschen? lg
  • Briba 15. Juli 2018, 16:27

    "kritische rueckmeldung insbesondere erwuenscht zu:
    bildidee, -aufbau, -ebenen; farben, im foto belassenenem markennamen; gern weitere bemerkungen und anregungen." Würde ich mich nach dieser Aufforderung richten, hätte das Bild für mich keine Seele mehr. Das überlasse ich lieber anderen. Würde ich Dein Bild ohne Erläuterung sehen, könnte ich nicht besonders viel damit anfangen. Denn ich verstehe denn Sinn des Aufklebers nicht. Der auch ein nachträgliches Composing-Element sein könnte. Es könnte eine Schauenster-Spiegelung. Auf eine Autoscheibe kam ich nicht direkt. Eigentlich spricht mich das Bild nicht an. Was zeigt, dass ein Bild so viel mehr in sich trägt als nur die die Pixel. Nämlich die Seele des Fotografen. Der sich was dachte. Meist.
    LG Briba
    • HF25 15. Juli 2018, 22:21

      was du schreibst, hinterlaesst bei mir den eindruck, du rueckst dem thema seele bewusst nicht sachlich auf den leib, weil du den begriff aus furcht nicht klaeren moechtest?
      nach meinem erkenntnisstand traegt das bild das ergebnis meines bemuehens in sich. aber meine seele? was ist das?
      lg
  • sonnenlicht 15. Juli 2018, 15:33

    Verwirrnt gut aufgebaute Spiegelung mit dem Zitat wesentlich verständlicher. VG
  • Fotobock 15. Juli 2018, 13:40

    Das Bild muss man hier auf jeden Fall zusammen mit dem Marx-Zitat sehen... die Idee ist klasse ... lg Barbara
  • Nelia J. 15. Juli 2018, 12:35

    Also, dein Bild verdient es, es genauer zu betrachten, ich finde es sehr gelungen, vor allem der "Vogelschiss" ist für mich das Tüpfelchen auf dem I!
    Für eine schnell im Vorbeigehen gemachte Aufnahme hat es ganz schön viel Tiefgang;-)
    Liebe Grüße Nelia
    • HF25 15. Juli 2018, 13:23

      nein, es ist nicht so einfach mit einer ausloesung schnell im vorbeigehen entstanden. wenn ich das koennte, waere ich froh :-) ... vorher hatte ich mich schon inhaltlich mit dem wochenthema befasst und meine haltung dazu festgelegt und vor ort hat es dann doch laengere zeit gedauert. wie unten an fotomama geschrieben...
      wenn ein voegelchen das auto des parknachbarn beschittert, gefaellt mir das auch :-) aber ich mag gar nicht dran denken, wenn es mich bei diesem foto noch vor dem einkauf getroffen haette :-) ,,, lg
  • Fotomama 15. Juli 2018, 8:47

    Ach so: Kleiner Praxistipp: Ich hätte deinen Erklärungstext fast überlesen. Vielleicht setzt du sowas besser ÜBER den Fight-Club Text. Weil das die Meisten so machen und man dann unten drunter nicht mehr sucht.
    Gruß, Anette
    • HF25 15. Juli 2018, 11:40

      danke fuer deinen tipp.
      aber ehre (= erstnennung), wem ehre gebuehrt. das foto haette ich nicht gemacht, wenn es die themen-anregung des fight-clubs nicht gegeben haette... also an dieser stelle nochmal danke d a f u e r . lg
  • Fotomama 15. Juli 2018, 8:45

    Mir gefällts. Ich bin aber auch ein erklärter Fan von Spiegelungen in Fenstern oder sonstwo. Da hast du gut hingeschaut und, wie ich finde, sehr gekonnt reagiert.
    Das Bild ist ja nun mehr oder weniger auf Aufkleberhöhe geschnitten. Für mich ist das extrem passend. Das gibt der Spiegelung genug Raum, setzt aber den Aufkleber eindeutig ins Zentrum.

    Ich weiß nicht, wie genau du beim Fotografieren die Spiegelung im Blick hattest. Aber die ist schon gut ausgezirkelt im Bezug zum Aufkleber. Das Dach des Autos daneben einmal als Diagonale durch den Aufkleber, der seinerseits eine ähnliche aufsteigende Diagonale durchs Bild zieht. Respekt ;-)
    Der Innenspiegel, der genau an die Aufkleberkante stößt zieht da eine Gegendiagonale und links oben das kleine helle Dreieck greift die Linie des Aufklebers wieder auf. Dazwischen sorgen weite Teile von wolkigem Himmel für Ruhe.
    Den Außenspiegel IM Aufkleber hätte ich fast übersehen. Der zieht das Spiel mit den Linien, Diagonalen und sich wiederholenden Mustern ja auch noch mit. Genauso wie das Hausfenster im Autofenster im Autofenster.

    Links unten das Lenkrad und die Ampel greifen die dunklen Elemente im Bild auf und schließen sauber ab.

    Also wenn du das so geplant hast: Hut ab. Großartig! In der Wirkung ist es so, dass man im ersten Moment schon ein stimmiges Bild vor sich sieht. Kommt also bei mir an.

    Die drei Wassertropfen links unten sind mir mit als Erstes aufgefallen Die sind ein schicker Blickfang. Leider hast du unten am Bildrand noch so einen halb angeschnittenen Tropfen. WENN ich was kritisieren will, dann den. Der stört sie sonst so tolle Harmonie. Natürlich Meckern auf hohem Niveau. Aber meine Erfahrung sagt: Gerade solche Kleinigkeiten können am letzten Stückchen Bildwirkung eine Menge ausmachen. Falls du Stempeln in Betracht ziehst, wäre das ein Kandidat.
    Gruß, Anette
    • HF25 15. Juli 2018, 12:12

      vielen dank fuer deinen ausfuehrlichen kommentar. so formal wie du das foto analysierst ist es auch entstanden. den inhaltlichen hintergrund hatte ich vom wochenthema her schon im kopf. ich war zwar terminlich etwas unter druck, aber die ebenenvielfalt hier hatte mich gepackt und ich habe deshalb doch laenger als geplant aufbauend fotografiert, bis es nach meinem eindruck vom hellen display her einigermassen passte. gerade der von dir angesprochene aussenspiegel im aufkleber hatte es mir angetan und war erst nach einigem gefummel ueberhaupt und dann noch an die dafuer vorgesehene stelle zu bekommen :-) zuhause am laptop dann die endgueltige fotoauswahl und das loeschen der verworfenen fotos.
      mit dem stoerenden tropfenanschnitt in der linken ecke unten hast du vollkommen recht, aber stempeln, nein. ich haette auch gern das helle dreieck in der ecke rechts unten und den markennamen nicht im foto gehabt, aber ich selbst bin ja auch nicht perfekt :-) ... in der sprache der youngsters: so what?.. :-) lg
  • Norbert REN 15. Juli 2018, 7:33

    Je älter ein Auto wird, um so begehrter wird es.
    Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn von den Angeboten der Kärtchenhändler ausgeht.
    Habe sie das letzte mal gesammelt, und hinter die Seitenscheibe getan.
    Klar baut man zu einem Auto eine gewisse innere Beziehung auf, wenn man es lange fährt, eine Seele hat es aber deshalb noch lange nicht.
    LG. Norbert
    • HF25 15. Juli 2018, 12:24

      inhaltlich bin ich deiner meinung. und nee, ich habe keine beziehung im engeren sinne zu meinem auto :-) warum sollte ich auch?
      daher auch aus aktuellem anlass ein moeglicher deutungsversuch mit polit-oekonomischem hintergrund in den erlaeuterungen. es gaebe je nach der zugrunde gelegten weltauffassung noch einige andere sachlichere deutungen fuer den vernebelnden und verschleiernden begriff seele... lg
  • Gerhard Körsgen 15. Juli 2018, 0:54

    Rein belichtungstechnisch müsste man ja eigentlich sagen: Blaustichig !
    ;-)
    Abseits dieses "ein Foto muss korrekt sein" - Gedankens finde ich dass diese durchgehend blaue Soße dem Foto im Grunde ganz gut steht, es nimmt ein wenig das "Harte" aus der Aufnahme, relativiert es in "outer space".
    Womit die Seele die dem Ganzen innewohnen soll hier wohl eng genug umrissen wäre...^^…
    LG.
    • HF25 15. Juli 2018, 1:14

      das waere d i e frage, ob sies soll... und wer/was es hier tut :-) lg
  • Lila 15. Juli 2018, 0:05

    als wenn man tief hinein schauen kann !!!
    L.G. Lila
  • kristofor 14. Juli 2018, 18:57

    Schönes Bild, gerade in der Transparenz.