Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Herbststurm an der Westmole

Herbststurm an der Westmole

340 3

Manfred Polenzky


Pro Mitglied, Rostock

Herbststurm an der Westmole

Wie hätte ich hier eine bessere Qualität erreichen können?
Bedingungen: Sturm, Gischt, auch etwas fliegender Sand, wenig Licht.
Habe versucht, das Rauschen etwas zu mindern.
Für Erfahrungen wäre ich dankbar.

F4.50; 1/1000 s; ISO 200; 73 mm (bezogen auf 35 mm) ; FZ 30.

Kommentare 3

  • Manfred Polenzky 2. November 2006, 13:05

    Hallo Brigitte/Reinhard,
    nett, dass Ihr geschrieben habt.
    Meine Aufnahme entstand 1 h früher. Der Stein lag noch nicht vor dem Molenfeuer.
    Als meine Objektivfläche voller Tropfen war und die Finger völlig steif gefroren, bin ich nach Hause , um mich wieder aufzutauen.
    Nach dem Vergleich mit Deiner Aufnahme, ist dann für mich klar: Solche Bedingungen macht die FZ 30 nicht mit. ISO 200 ist bei dem Licht sinnlos.
    Da hätte ich doch die Praktica mitnehmen sollen.
    Also beim nächsten Mal.

    gruß manfred
  • Jürgen Hansen 2. November 2006, 8:51

    Hallo Manfred...ja, das rauschen ist schon heftig...
    versuch es mal mit noiseware, bekommst kostenlos im Internet und es ist garnicht so schlecht....hat mir schon manch guten Dienst erwiesen......!
    trotz allem finde ich aber das das Foto die rauhe wirklichkeit gut wiederspiegelt....!!!
    LG
    Jürgen
  • Ulf Redmann 1. November 2006, 23:09

    Hast du keine Angst um deine Ausrüstung -vielleicht ... alte gebrauchte Kamera, SW-Film dann hinter die Steinmauer mit einem Stativ, und probieren-
    -hab da alte Ansichtkarte -echt Foto (auch bei Sturm)Lg Ulf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 340
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz